Alaska-Info Forum
         Yukon Quest [www.yukonquest.info]
           Thema von: admin am 02/14/17 um 20:35:53

Titel: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: admin am 02/13/17 um 17:29:51
YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers:


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Dogfox am 02/13/17 um 23:41:13
Matt Hall hat den letzten schweren Anstieg (Rosebud Summit) bezungen und steuert nun auf leicht gleitenden Kufen Two Rivers an ...

Matt Hall - 0 minutes ago
5.5 mpf at route mile 858.9
Distance to Two Rivers: 16.8 mi.

Ortszeit: 01:39 pm


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/14/17 um 00:49:57
Das war bei uns Ortszeit 13:39 Uhr.
Die Amis haben leider ausser beim Militaer keine 24 Stunden Uhr. :(
-----
In Hinsicht auf Ortszeit:
Matt braucht noch 3 Stunden (?) bis Two Rivers.
Dann 8 Stunden Zwangsrast und 11 gemuetliche Stunden bis zur Ziellinie. Er wird in Fairbanks also so gegen Mittag eintreffen.
Es wurde gefragt wann es hier hell und wieder dunkel wird.
MEZ nach wird es hier um ca. 18 Uhr eurer Zeit hell und so gegen 4 Uhr eurer Zeit morgens wieder dunkel.
Alaska liegt in der Zeitrechnung 10 Stunden hinter D zurueck.
------
Matt wird meiner Ansicht nach jede Menge Zeit haben seine Hunde an seinem eigenem Kennel vorbei zu fuehren.
Aber ich sollte wohl besser aufhoeren vorzugreifen. Bisher hatte ich damit wenig Glueck.
Richtig, Bootie ? ;)


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Dogfox am 02/14/17 um 00:55:42
@Peter
Danke, schon geändert.

Ich muss echt aufpassen, ist mir eben passiert, Matt und Brent gleichen sich bei meiner Aussprache und dem Vopa bin ich erlegen.

Sorry die es vielleicht gelesen haben ... :-X


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Dogfox am 02/14/17 um 01:09:42
@Peter

Wenn ich das auf unsere Zeit umrechne, wird er so ab 22:00 Uhr ++ unserer Zeit (MEZ) in Fairbanks ankommen.
Passt das ??


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/14/17 um 01:10:43
Noch etwas zum schmunzeln, und wieder ueber Matt's Mutter und ihren Mann und Questveteranen Wayne Hall.
Sie schrieb:
"Als Matt nach Mile 101 aufbrach, hat Wayne mir die ganze Zeit erzaehlt wo Matt jetzt genau waere und wann genau er an die gefaehrlichste Stelle kommen wuerde. Ich haette ihn zu der Zeit erwuergen koennen."
Matt wird mit 25 Jahren wahrscheinlich der juengste Musher werden, der das Quest Rennen jemals gewonnen hat. Er wuchs mit Vater und Mutter ausserhalb des Buschdorfes Eagle in einer Cabin auf und half im Dorf am YQ Checkpoint schon als kleiner Junge mit.
Echt cool ! :)


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/14/17 um 01:14:54
@ Dogfox:
Ja, so sollte es plus/minus einer Stunde ungefaehr hinhauen. Bei euch wird es einfach 10 Stunden spaeter als bei uns sein, weil bei euch die Sonne am jeweiligem Tag zuerst aufgeht. :)
Noch wissen wir ja nicht, wann Hugh in 101 los faehrt, aber ich wuerde mal so 4-6 Stunden fuer ihn drauf rechnen.
=====
Aehm, ... uebrigens muss Allan Moore genauso wie Matt Hall auch an einem eigenem Kennel vorbei fahren bevor er die Ziellinie erreicht. Aber seine Hunde haben das ja schon des Oefteren geschafft...
Zwischen Allan und Ed besteht jetzt aber auch nur ein Unterschied von ca. 70 Minuten und es soll ja dort oben noch recht windig sein. Ist der Trail verblasen ? Muss Allan mit seinen Hunden den Trail am Hang brechen ? Falls das der Fall waere, haette Ed Hopkins einen Vorteil den er ausnuetzen koennte. 70 Minuten Vorsprung bedeuten am Fuss des Eagle Summit wenig. Solch ein Vorsprung wuerde erst nach der Ankunft in Mile 101 zu einem wirklichem Vorteil fuehren.
Bin Mal gespannt.
Der 3. und 4. Platz sind also zur Zeit zu der ich dies schreibe eigendlich noch voellig unentschieden.


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Dogfox am 02/14/17 um 01:53:09
Ortszeit: 03:57 pm

Hugh Neff ist aus Mile 101 gestartet ...
17 minutes ago
3.5 mph at Route mile 836.8
Distance to Two Rivers 39.0 mi.

Matt Hall 20 minutes ago
4.7 mph at Route mile 870.6
Distance to Two Rivers 5.1 mi.


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Dogfox am 02/14/17 um 02:24:22
Schitt - nun hängen wirklich alle Tracker ???

Matt Hall  46 min. ago

Hugh Neff 43 min. ago

und der ganze Rest auch über 40 min. ago bis zu mehren Stunden ...


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Dogfox am 02/14/17 um 03:25:34
Matt Hall in Two Rivers eingetroffen ...
Time in Feb 13 - 16:29 AKST ...

Hugh Neff ist aus Mile 101 nur noch mit 11 Hunden auf dem Trail, einen hat er dort abgegeben ...
Time out Feb 13 - 15:32 AKST ...

Die Tracker aller Musher hängen, schon seit über 1 Std. 30 min. ...  ???


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Dogfox am 02/14/17 um 04:06:00
Hab eben noch ein paar Videos gefunden, die ich neu eingestellt habe.

Neue Daten vom Tracker ...
Hugh Neff hat noch 28 mi. bis Two Rivers.
Allerdings 15 min. ago bei 4.2 mph ...

Ortszeit: 06:05 pm


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/14/17 um 04:12:54
Solange die Hunde in guter Form sind, ist das kein Problem. Er kann damit damit gut ueber Rosebut bis Two Rivers mushen. Danach wird er eh nur auf ebenem Grund bis nach Fairbanks fahren. Auf ebenem Grund ist das Team genauso schnell wie der langsamste Hund.
Also... kein Problem.
So sehe ich das zumindest.
------
Echt ???
Allan Moore ist an Mile 101 vorbei gefahren und will Hugh einhohlen ?
Ob er Hugh vor Two Rivers einhohlt ist fraglich, aber der Grund wieso er so lange in Central gerastet hat mag einen anderer sein als wir es vielleicht angenommen haben:
12 Stunden Dauerlauf nach Two Rivers und dann nach 8 Stunden Rast Spurt zur Ziellinie um Hugh zu ueberhohlen ?
Das koennte noch Mal interessant werden...
(Echt ? Nee, das kann nicht klappen...)


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: HeiCa am 02/14/17 um 04:49:48
Hallo Zusammen,

Hier das Statement von Wild and Free:

There's nothing easy about hitting that help button on the tracker. Turns out I know that feeling more than most.
We learned from our mistakes in previous races and set up a schedule that included more rest and shorter runs than any race we'd done in recent memory. Everything went as planned and we had banked tons of extra rest.
Traveling up that damned Birch Creek, one of my rookie dogs, 3 year old Healy fell over on his side in mid stride without any signs or warnings. After wrapping him in my sleeping bag and loading him up, I decided I wouldn't take my planned rest just up ahead, but instead would carry him straight to Central to get him to a vet. He was alert and stable.
Twenty minutes later, his brother Caputo did exactly the same thing. I stopped the team and decided to camp there. After three hours of monitoring the brothers and looking after the others, I decided to carry them to Central.
140 pounds of dog in the bag wasn't doing it. We'd have made it, but I wanted the brothers checked out sooner than I could get them there. I hit the button. The Quest interpreted the situation perfectly and I was so relieved to see Head Vet Nina Hansen appear on a snow machine with the head trail breaker, Mike Reitz. Nina checked the dogs over, confirmed they were stable, and then carried them back to the checkpoint.
I've always believed that if you hit the button, your race is over. The Quest Race Marshal felt that the hurried attention to the dogs warranted hitting the button and urged me to run the dogs to Central so they could consider other penalty options to possibly keep us in the race. I appreciate that they were willing to consider an option that could keep a team in the race, but I couldn't accept it. I was too shook up.
Everyone who follows my kennel knows that Healy and Caputo's father, a Golden Harness winner, died suddenly and unexpectedly not too long ago. I often carry Basin's collar on my sled, he's tattooed to my chest, and his name tag is sewn to the hood of my jacket. When I saw his boys crash like that, I feared the worst. I'm thankful that they're happy and healthy today! I don't know what to think about what looks like some sort of genetic issue and the future careers of these boys and their siblings. We have a lot to figure out and I've already been in touch with some very smart vet med folks to start that process.
Sorry to everyone that we didn't get to race this one to the finish. It was shaping up to be a true classic. Best of luck to everyone still on the trail.


Gruss
Heidi & Carsten


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Dogfox am 02/14/17 um 05:37:25
@HeiCa

Danke für die Info ...

Ich mag es nicht bewerten, aber habe meine eigene Meinung ...

Schaun wir mal wie andere das sehen, von Erschöpfung oder Überbeanspruchung des Team´s ist ja nicht die Rede ...

Netter Imageauftritt ...


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: North am 02/14/17 um 06:13:21

[quote author=HeiCa link=board=14&num=1487003391&start=0#12 date=02/14/17 um 04:49:48]
Hallo Zusammen,

Hier das Statement von Wild and Free:

[/quote]

Guten Morgen.
Vielen Dank für das aufschlussreiche Statement (ist sicher auch auf fb, wo ich aber erst später wieder reingucken werde).
Nun muss man sich narürlich leider doch mehr Sorgen um die beiden Hunde machen.  :'(


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Dogfox am 02/14/17 um 07:21:50
Hugh Neff noch 13.3 mi. vor Two River ...

Ortszeit: 09:20 pm


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: North am 02/14/17 um 07:33:17
Allen ist nur 9 Meilen dahinter.
Der kann Hugh auf dem letzten Stück womöglich doch noch gefährlich werden.


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Boemby am 02/14/17 um 08:03:28
Allen ist gerade am Rosbud Sum.
Hugh fährt bereits bergab, kann also sicher noch etwas Boden gut machen.


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: HeiCa am 02/14/17 um 08:04:13
Hallo North,

Ich glaube nicht, dass Allen das noch packt.
Er ist noch am Rosebud Summit, wāhrend Hugh schon talwärts unterwegs ist.
Der Vorsprung wird sich also noch vergrößern. Und Hugh wird ja in Two Rivers ja erfahren, wo Allen ist.

Gruß
Heidi & Carsten


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: North am 02/14/17 um 08:16:16

[quote author=HeiCa link=board=14&num=1487003391&start=15#18 date=02/14/17 um 08:04:13]
Der Vorsprung wird sich also noch vergrößern. [/quote]

Stimmt auch wieder. Zum Glück.  ;D
Aber man sollte den Tag halt lieber nicht vor dem Abend loben. Gilt übrigens auch für Matt, dem der Sieg ja quasi sicher ist. Aber wie wir alle wissen, passieren immer wieder die unglaublichsten Dinge, also drücken wir einfach mal allen die Daumen, dass jetzt nix Schlimmes mehr dazwischenkommt.


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Wolfsblut am 02/14/17 um 09:49:03

[quote author=Dogfox link=board=14&num=1487003391&start=0#13 date=02/14/17 um 05:37:25]
@HeiCa

Danke für die Info ...

Ich mag es nicht bewerten, aber habe meine eigene Meinung ...


Netter Imageauftritt ...

[/quote]

Jetzt gibt es also ein Statment zu Brent. Gut, dass sollte man dann vielleicht auch so stehen lassen, letztlich könnten die Ärzte noch mehr für Aufklärung sorgen, dass wird aber wohl nicht passieren.

@dogfox. Du willst nicht bewerten, stempelst es aber als "Image Auftritt" ab und bewertest es doch. Deine Überheblichkeit gegenüber Musher finde ich schon erstaunlich.

Ich hoffe, dass für Matt vorne alles gut geht und auch die anderen Ihre Hunde und sich gut ins Ziel bringen.

Mush on
Andreas



Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Wolfsblut am 02/14/17 um 10:07:26
Vielleicht schafft es Jessie Royer, ja doch noch den Platz als besten Rookie zu ergattern. Ich würde es Kathereine Keith jetzt doch sehr gönnen, dass sie sich diesen Titel holt. Sie ist bislang ein tolles Rennen gefahren. Aber auch Jessie hat sich konstant vorgearbeitet und den Eindruck wieder verdrängt, dass sie das Rennen nur zur ID Vorbereitung nimmt.
Na schau mer mal ob das noch spannend wird und wer am Ende die Nase vorne hat.

Auch Paige fährt ein klasse Rennen und Allen fährt konstant sein Rennen und bleibt sich treu. Mal sehen was er noch im Köcher hat und ob er noch Spannung reinbringt. Es ist immer noch ein Weg zu fahren und wir wissen ja was alles passieren kann.

Mush on
Andreas


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: HeiCa am 02/14/17 um 10:51:03
Hallo Zusammen,

es gibt eine Information aus Brent's Kennel,dass es wohl schon mit einem Hund aus dem selben Wurf Probleme gab.
Brent wird sich also überlegen müssen,wie er weiterhin mit Hunden aus dieser Linie umgeht.

Gruß
Heidi & Carsten


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: North am 02/14/17 um 11:24:10

[quote author=HeiCa link=board=14&num=1487003391&start=15#22 date=02/14/17 um 10:51:03]

es gibt eine Information aus Brent's Kennel,dass es wohl schon mit einem Hund aus dem selben Wurf Probleme gab.
Brent wird sich also überlegen müssen,wie er weiterhin mit Hunden aus dieser Linie umgeht.
[/quote]

Danke für die Info.

Ja, ich hab mittlerweile auch ein bisschen auf FB gelesen, was dazu noch so geschrieben und spekuliert wurde (vor allem von anderen Hundebesitzern, die ihre eigenen Erfahrungen zum besten gaben).
Nun muss es wirklich untersucht werden, was genau mit dieser Linie los ist.

Zurück zur Spitze: Allen ist tatsächlich wieder viel weiter zurückgefallen, momentan hat er immer noch über 4 Meilen bis Two Rivers.


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Snowdog am 02/14/17 um 12:08:31

[quote author=North link=board=14&num=1487003391&start=15#23 date=02/14/17 um 11:24:10]
Nun muss es wirklich untersucht werden, was genau mit dieser Linie los ist.
[/quote]

Ich finde die Stellungnahme des Kennels sehr ausführlich und in einem Punkt fast revolutionär. Dass nämlich hier zum ersten mal das Thema "Blood-Lines" (Genetik)  öffentlich angesprochen wird.
Ich hatte das Problem bei Yuka's 2. toten Hund schon mal angerissen. Hier nochmal Auszugsweise:
======================
Zum anderen Punkt fällt mir nur ein, was mir ein sehr erfahrener Dog-Handler und Guide dazu sagte.
Sein Chef hatte von einem  s e h r   bekannten, erfolgreichen Musher 4 junge Hunde übernommen,  die alle, wie sich herausstellte, unter Stress zu epileptischen Anfällen neigten; sie fielen mitten im Laufen einfach um. Ein ziemlicher Sch...., wenn du auf dem Trail bist. Hab's selbst miterlebt. Mit Wiederbelebung, Mund zu Schnauze-Beatmung, Schlittentransport und allem was dazu gehört.
Als ich ihn auf Inzucht ansprach, war sein Kommentar:

"Wenn es gut läuft, heisst es Blood-line, wenn's schlecht läuft, Inzucht".

Es ist somit nicht unmöglich, dass diese Herz-Anomalie in der Line,  auf die Yuka zurückgreift, durchaus versteckt häufiger vorkommt.
========================
Die Hunde können nichts dafür, ich hoffe nur  die Züchter/Musher ziehen auch die richtigen Konsequenzen daraus. Es ist einfach gut, dass das so offen kommuniziert wird.

Da is nu mal null Komma nix mit " Netter Imageauftritt" .

Mush with healthy dogs
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: North am 02/14/17 um 13:05:20

[quote author=Snowdog link=board=14&num=1487003391&start=15#24 date=02/14/17 um 12:08:31]
Dass nämlich hier zum ersten mal das Thema "Blood-Lines" (Genetik)  öffentlich angesprochen wird.
[/quote]

Wie war das denn bei Lance vor 2 Jahren, als ihm beim selben Rennen gleich 2 Hunde gestorben sind? Hieß es da nicht auch, sie seien aus demselben Wurf oder so? Kann mich nicht mehr so genau erinnern.


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Snowdog am 02/14/17 um 13:28:56

[quote author=North link=board=14&num=1487003391&start=15#25 date=02/14/17 um 13:05:20]
Wie war das denn bei Lance vor 2 Jahren, als ihm beim selben Rennen gleich 2 Hunde gestorben sind? Hieß es da nicht auch, sie seien aus demselben Wurf oder so? Kann mich nicht mehr so genau erinnern.
[/quote]

Hi North,

stimmt, ich erinnere mich. Bestätigt aber nur so ein dumpfes "Bauchgefühl", das mich seit meinem Trailerlerlebnis bei diesem Thema beschleicht.
Seltsam, bei meinen skandinavischen Freunden (Tourenanbieter,  keine Rennmusher) war so etwas nie ein Problem.
Selbst wer etwas mehr auf Geschwindigkeit setzte, schaute, das er bei der Nachzucht zwar optimales, aber eben auch "frisches Blut" in den Kennel brachte.
Beim Rennmushen will aber niemand den Konkurrenten stärker machen. Ich möchte eigentlich gar nicht wissen, wie oft sich das (Zucht-)Rad im kleinen Kreis dreht.

For the health of the dogs
Swabian Snowdog

P.S. North , du bekommst noch eine PN von mir


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: North am 02/14/17 um 13:39:23

[quote author=Snowdog link=board=14&num=1487003391&start=15#26 date=02/14/17 um 13:28:56]

Ich möchte eigentlich gar nicht wissen, wie oft sich das (Zucht-)Rad im kleinen Kreis dreht.

[/quote]

Und bisher wissen wir ja auch tatsächlich noch gar nichts. Ist Inzucht denn wirklich die einzige Möglichkeit, ein genetisch bedingtes Gesundheitsproblem auszulösen? Ich weiß nicht.
Ich denke, man muss auch hier mal wieder aufpassen, dass man sich nicht zu schnell zu neuen Spekulierereien hinreißen lässt.
Wobei mir der Gedanke an eine irgendwie geartete Überzüchtung natürlich auch gekommen ist.
Aber warten wir erst mal ab, bis die Sache untersucht worden ist. Wobei natürlich mal wieder fraglich ist, wieviel wir davon überhaupt erfahren. Bei Lance hieß es ja damals auch, ihn treffe keine Schuld am Tod der Tiere, aber eine richtige Erklärung über die tatsächliche Ursache habe ich dann auch später nirgends finden können.




Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Snowdog am 02/14/17 um 14:48:31
[quote author=North link=board=14&num=1487003391&start=15#27 date=02/14/17 um 13:39:23]
........ mal wieder aufpassen, dass man sich nicht zu schnell zu neuen Spekulierereien hinreißen lässt.
Wobei mir der Gedanke an eine irgendwie geartete Überzüchtung natürlich auch gekommen ist.
Aber warten wir erst mal ab, bis die Sache untersucht worden ist.
[/quote]

Hi North,
Nein, man sollte wirklich  n i c h t  spekulieren. Das Thema (genetics) wurde aber vom Kennel selber in der Veröffentlichung als überprüfenswert an die Öffentlichkeit gebracht.
Auch wenn ich im privaten Bereich zu diesem Thema das ein oder andere Gespräch geführt habe, sehe ich mich nicht als einen Experten darin an. Aber 35 Jahre Tätigkeit im humanmedizinischen Bereich und tiefer Einblick in die Nutztierzucht (Schafe, Rinder) zeigten mir ganz klar die Gefahren einer zu engen Zuchtauswahl.
Darüber darf zumindest nachgedacht werden !

Kaum einer, ausser unseren Foranden vor Ort, hat direkten Einblick ins Geschehen oder adäquate Befragungspartner, dass heisst aber auch, dass der größte Teil dessen, was hier diskutiert wird, zwangsläufig Spekulationen, Vermutungen, Erfahrungen oder "second hand" Informationen sind. Das ist nunmal so.

Wenn man dann  den entsprechende Maßstab anlegt, kann man  jedes vielleicht auch unangenehme Thema mit der "Spekulationkeule" erschlagen.

Wobei ich nicht davon ausgehe, dass das deine Absicht war
;).

Mush on
Swabian Snowdog

Nachtrag:  "Ist Inzucht denn wirklich die einzige Möglichkeit, ein genetisch bedingtes Gesundheitsproblem auszulösen?"
Nein, nicht die einzige, aber sie potenziert das Risiko für Erbschäden enorm.


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: admin am 02/14/17 um 15:01:53

kann man  jedes vielleicht auch unangenehme Thema mit der "Spekulationkeule" erschlagen


Ganz allgemein (niemand ist damit speziell gemeint)

Hier in unserem Forum ist jederzeit Platz jedes (passende - also dem Forum entsprechend) Thema zu diskutieren, seine  Meinung zu äußern und auch zu spekulieren. Solange das sachlich passiert. Wir sind hier nicht unter uns - manchmal vergisst man dies beim Schreiben. Viele lesen hier mit.
Da wir Menschen mit Emotionen sind, kann auch mal ein Post daneben gehen - sollte kein Problem sein. Wer die Hinweise der Anderen berücksichtigt - wird dies dann (hoffentlich) merken. Denn ALLE hier bestimmen den Ton, den Umgang miteinander und die Toleranz die man anderen Meinungen und Mitglieder entgegenbringt.

Und bisher hat das auch alles immer ganz gut geklappt, oder?

admin/ragnar


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Snowdog am 02/14/17 um 15:21:21
[quote author=admin link=board=14&num=1487003391&start=15#29 date=02/14/17 um 15:01:53]
Ganz allgemein (niemand ist damit speziell gemeint)

Hier in unserem Forum ist jederzeit Platz jedes (passende - also dem Forum entsprechend) Thema zu diskutieren, seine  Meinung zu äußern und auch zu spekulieren. Solange das sachlich passiert. Wir sind hier nicht unter uns - manchmal vergisst man dies beim Schreiben. Viele lesen hier mit.
Da wir Menschen mit Emotionen sind, kann auch mal ein Post daneben gehen - sollte kein Problem sein. Wer die Hinweise der Anderen berücksichtigt - wird dies dann (hoffentlich) merken. Denn ALLE hier bestimmen den Ton, den Umgang miteinander und die Toleranz die man anderen Meinungen und Mitglieder entgegenbringt.

Und bisher hat das auch alles immer ganz gut geklappt, oder?
[/quote]

K e i n ....... oder ?
Yepp, so ist es und soll es auch so bleiben.


Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: North am 02/14/17 um 17:30:52

[quote author=Snowdog link=board=14&num=1487003391&start=15#28 date=02/14/17 um 14:48:31]

Das Thema (genetics) wurde aber vom Kennel selber in der Veröffentlichung als überprüfenswert an die Öffentlichkeit gebracht.[/quote]

Ja, aber eben ohne genauere Angaben (da man vermutlich auch noch nichts Genaues wusste). Zunächst geht man ja mal von einer erblichen Krankheit aus. Sowas wie Inzucht ist hier eben schon wieder ziemlich wild spekuliert. Vielleicht stimmt es, vielleicht nicht. Wir wissen es nicht.






kann man jedes vielleicht auch unangenehme Thema mit der "Spekulationkeule" erschlagen.

Wobei ich nicht davon ausgehe, dass das deine Absicht war



Das war es natürlich nicht. Ich spekuliere ja selbst auch immer mal ein bisschen mit.
Problematisch wird es meiner Meinung nach nur, wenn - wie hier in den letzten Tagen mehrfach passiert, erst bezügl. Hank, dann bezügl. Brent und seinem angeblichen Überfordern der Hunde - das die Spekulationen dann so weit gehen, dass sie plötzlich als Tatsachen hingestellt werden und infolgedessen entsprechende Vorwürfe an die Musher (die es ja zum Glück nicht lesen  ;) ) daraus werden.


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Snowdog am 02/14/17 um 18:19:02
[quote author=North link=board=14&num=1487003391&start=30#31 date=02/14/17 um 17:30:52]
Ja, aber eben ohne genauere Angaben (da man vermutlich auch noch nichts Genaues wusste). Sowas wie Inzucht ist hier eben schon wieder ziemlich wild spekuliert.  
[/quote]
Hi North,

Irgendwie kann ich dir jetzt nicht mehr so ganz folgen.

1) Niemand hat bisher hier behauptet, daß es Inzucht   i s t !
Es wurde nur in den Beiträgen dieser Aspekt mit in Betracht gezogen.

Dennoch sprichst du davon, dass " hier eben schon wieder ziemlich wild spekuliert" wird.
Ich empfinde diesen permanenten Vorwurf wie eine interne Zensur.

2) Ich verstehe auch die Zeile nicht:
"Zunächst geht man ja mal von einer erblichen Krankheit aus."

Was heißt zunächst ??
Es gibt keine Krankheit, die "Inzucht" heisst. Folglich kann eine Untersuchung sie weder ausschließen noch bestätigen. Du wirst daher zu diesem Punkt nie "Genaueres" erfahren.

Inzucht ist aber ein, wenn nicht der wesentliche Faktor zur Weitergabe von   e r b l i c h e n    Erkrankungen in der Tierzucht.
Wie und warum willst du dass so unbedingt trennen ?

Ich mag auch kein irgenwie geartetes "Mobbing" jedweder Art, stimme dir ja auch ein ganzes Stück weit zu.
Trotzdem bleibe ich mit deiner Haltung irgendwie in der Luft hängend zurück.

Mush on
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: North am 02/14/17 um 18:49:36

@Snowdog: Sorry, wenn ich mich irgendwie unklar ausgedrückt habe.


[quote author=Snowdog link=board=14&num=1487003391&start=30#32 date=02/14/17 um 18:19:02]


1) Niemand hat bisher hier behauptet, daß es Inzucht   i s t ! [/quote]

Stimmt, bis jetzt nicht. Daher meine Anmerkung, dass man aufpassen sollte, dass es nicht auch hier wieder in eine Art Überzeugung ausartet. Wie gesagt: Womöglich stimmt es, aber vielleicht ist es auch alles ganz anders.




Dennoch sprichst du davon, dass " hier eben schon wieder ziemlich wild spekuliert" wird.



Ich habe geschrieben, dass die Inzucht-Theorie "wild spekuliert" ist. Ja. Da wir eben nichts Genaues dazu wissen.




2) Ich verstehe auch die Zeile nicht:
"Zunächst geht man ja mal von einer erblichen Krankheit aus."

Es gibt keine Krankheit, die "Inzucht" heisst.



Natürlich nicht. Hier verstehe ich jetzt den Zusammenhang nicht.
Inzucht kann meines Wissens genetische Störungen begünstigen, aber es gibt eben auch  - bei wohl allen Tieren, inkl. Menschen - diverse Krankheiten, die ganz normal vererbbar sind. Das meinte ich.
Genaueres weiß ich dazu auch nicht und ich denke, wir sollten hier die Profis ihre Arbeit machen lassen.
Vielleicht erfahren wir irgendwann etwas mehr, vielleicht auch nicht.



Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Yukongirl am 02/14/17 um 18:55:41
Hi,
bitte kann mir jemand sagen, ob der Zieleinlauf in Fairbanks,
irgendwo übertragen wird ???

Ich habe schon so gesucht.

Liebe Grüsse Christine / Yukongirl


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: admin am 02/14/17 um 19:03:40
Live? Live-Kamera, ich hoffe. Der Link wird dann kurz vorher vom Quest bekanntgegeben.

Ansonsten;
http://www.newsminer.com/arctic_cam/

admin


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Snowdog am 02/14/17 um 19:19:14

[quote author=North link=board=14&num=1487003391&start=30#33 date=02/14/17 um 18:49:36]
@Snowdog: Sorry, wenn ich mich irgendwie unklar ausgedrückt habe.

Ich habe geschrieben, dass die Inzucht-Theorie "wild spekuliert" ist. Ja. Da wir eben nichts Genaues dazu wissen

Natürlich nicht. Hier verstehe ich jetzt den Zusammenhang nicht.

Genaueres weiß ich dazu auch nicht und ich denke, wir sollten hier die Profis ihre Arbeit machen lassen.
Vielleicht erfahren wir irgendwann etwas mehr, vielleicht auch nicht.
[/quote]

Hi North,
zuerst mal OK:  Sorry ist angenommen.
Abschließend doch noch ein paar kurze Bemerkungen zu oben:
Ich verstehe schon, du suchst   G e w i s s h e i t  .  Die wirst du aber nicht bekommen.
Ob   e i n e r  der Gründe für " instabile" Hunde nun Inzucht, XXX oder YYY ist, du bist mehr oder minder auf einen "Indizienprozess" angewiesen; es gibt keine Beweise.
Nicht umsonst führen mir befreundete Schäfer und Pferdezüchter penibel ihre Zuchtbücher,  um gerade solche Vorkommnisse auszuschließen.
Sorry, aber gerade die (Renn-)Schlittenhund Szene gilt in dieser Hinsicht nicht  als vorbildlich.

So, aber jetzt will ich dem Zieleinlauf von Matt Hall huldigen.

Well done, Matt :D
Swabian Snowdog


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: North am 02/14/17 um 19:28:24

[quote author=Snowdog link=board=14&num=1487003391&start=30#36 date=02/14/17 um 19:19:14]


Ich verstehe schon, du suchst   G e w i s s h e i t  .  Die wirst du aber nicht bekommen.
[/quote]

Nein, die erwarte ich auch nicht. Mir ging es nur darum, dass ich es für falsch halte, Spekulationen mit Gewissheiten zu verwechseln.

Ich denke, jetzt sollte alles klar sein und hoffentlich der Rest des Rennens bestmöglich ablaufen.  ;D


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Bootie am 02/14/17 um 19:58:56
[quote author=Yukongirl link=board=14&num=1487003391&start=30#34 date=02/14/17 um 18:55:41]
Hi,
bitte kann mir jemand sagen, ob der Zieleinlauf in Fairbanks,
irgendwo übertragen wird ???

Ich habe schon so gesucht.

Liebe Grüsse Christine / Yukongirl
[/quote]

Huhu Yukongirl-Christine,

neee, ich habe leider nix gehört/gesehen... Schnief...

Habe mal die "cam" angeklickt, die admin hier reingestellt hat - vielleicht sehen wir ja dann was dort...?
Wer sonst eine Info hat - bitte her damit!  ;)

Weiterhin ein spannendes Rennen!
Bootie

Matt hat noch dicke 12 mi...!


Titel: Re: YQ 2017 Renn-Thread: Mile 101 - 2Rivers
Beitrag von: Snowdog am 02/14/17 um 20:35:53

[quote author=North link=board=14&num=1487003391&start=30#37 date=02/14/17 um 19:28:24]
Ich denke, jetzt sollte alles klar sein und hoffentlich der Rest des Rennens bestmöglich ablaufen.  ;D
[/quote]

Yepp !! So soll es sein !

Happy Trails
Swabian Snowdog