Alaska-Info Forum
         Yukon Quest [www.yukonquest.info]
           Thema von: admin am 02/20/07 um 22:30:13

Titel: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/12/07 um 20:40:44
Was haltet ihr von Hugh Neff? Wird er die 'Fehler' der
vergangen Jahre wiederholen?

Ich frage mich jetzt was mit Yuka Honda passiert. Laut Regeln sollte sie eigentlich disqualifiziert werden, oder ?

[url]http://www.yukonquest.info/news/scarnews.php?sn_show_news=216[/url]

ragnar


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: lukas28 am 02/12/07 um 22:29:50
Warum sollte für Yuko eine Sonderregelung gelten?Sie gehört natürlich disqualifiziert.


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Lunatek13 am 02/12/07 um 23:06:02
N´Abend zusammen, ich dachte schon ich haette was falsch verstanden, wegen der weiterfahrt von Yuko, auf der einen Seite schade, da sie ja wohl fuer Herzklappenfehler nix kann, jedoch die Aerzte dies haetten erkennen koennen...hoert man mit dem Stetoskop... vielleicht darf sie deswegen weiterfahren.
Fuer sie sehr belastend, fuer Sui~Nordmann waere das Glueck, was er sich so bestimmt nicht gedacht hat.   Mal sehen wie es weiter geht, viel Spass noch


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/12/07 um 23:09:59
Ich kenne zwar die YQ-Regeln nicht genau, aber ist es denn explizit ihr Verschulden? Was zwischem dem Kontrollverlust über ihr Team und dem Wiederfinden ihres Teams passiert, kann sie ja- so traurig und schlimm es ist- nicht kontrollieren bzw. beeinflussen.
Das Tempo von Hugh Neff erstaunt mich schon etwas, aber im Moment sind ja insgesamt die ersten 4 noch recht nah beisammen. Ich wünche es ihm nicht, dass er wieder die selben Probleme wie letztes Jahr hat.


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Lunatek13 am 02/13/07 um 00:09:43
Ich hab gerade kurz vorher gelesen das beim versterben eines Hundes der Musher disqual. wird. Doch denke ich das dies auch von der Obduktion abhaengt...??? Wie liesse sich sonst die weiterfahrt erklaeren. Fuer Yuko freut es mich. Doch man wird sehen was kommt.
Hugh Neff  wird auf dem Trail seine pausen machen um die anderen seinen Zeitplan nicht zu zeigen, er wird sich an seine Fehler von vorher wohl am besten entsinnen oder er hat soviel Zuversicht und tolle Hunde   mal sehen...


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/13/07 um 06:40:28
Hallo zusammen,
weiss nicht was so alles in den Nachrichten geschrieben worden ist. Hier aber die Tatsachen:
'Jewel' , Juka's Hund hat sich waehrend des Laufens erbrochen und gleichzeitig eingeatmet womit das Erbrochene in die Lunge gelang was zur Erstickung fuehrte. Dies ist zumindest die Feststellung der Tieraerzte nach einer vorlaeufigen Obduktion. Der Hund wird zur weiteren Untersuchung an die pathologische Abteilung einer Universitatet weitergegeben. Die Entscheidung war, dass dies ein aussergewoehnlicher und trauriger Fall ist, den Musher an sich aber keine Schuld trifft. Disqualifikation eines Mushers ist IMMER eine Entscheidung des Rennmarshals, der Yuka jetzt weiterfahren laesst. Die Regel fuer Disqualifikation im Todesfall eines Hundes enthaelt das Wort 'may' und wird in diesem Fall mit 'kann disqualifiziert werden' uebersetzt .
Falls spaetere Befunde auf eine andere Todesursache hinweisen und dem Musher eine Schuld zugewiesen wird, wird dieser nachtraeglich disqualifiziert und von jeglichem weiterem Quest-Rennen ausgeschlossen. Es wird wahrscheinlich drei Wochen dauern bis alle Untersuchungen in einer Uni-Klinik in Miami abgeschlossen sind.
--------------------
Hugh Neff.....,
er hat sich schon mal mit Lance Mackey in 2005 zusammengetan und wurde dritter, glaube ich. Ich bin mal gespannt wie er durchhaelt. Als Neff eine neue Rekordzeit nach Braeburn am ersten Tag fuhr, meinte William Kleedehn dazu: "Man kann das Rennen am ersten Tag nicht gewinnen,..... aber man kann es leicht verlieren."
In McGabe vor Pelly Crossing hat Neff seine Rast schon um eine Stunde verkuerzt (auch nicht gut) und Kleedehn/Willomitzer sind in keinem der letzten Checkpoints geblieben damit keiner ihre Rast/Rennzeiten erkennen kann. Der einzige, der in beiden Checkpoints blieb ist Lance Mackey....., weil er Probleme mit seinen Haenden hat.
Wir werden viel mehr wissen, wenn Neff in Dawson abfaehrt..... denn da wird er Hunde abgeben. Fraegt sich nur wieviele....
Viele Gruesse aus Pelly Crossing,
Peter


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/13/07 um 07:55:59
das mit der entscheidung ob disq. oder nicht sehe ich genauso wie peter. Es ist immer eine entscheidung des Racemarshals. Warum sollte sie disq. werden?? Im Moment sieht es so aus als ob derHund  an erbrochenem gestorben ist. Dafür kann sie nun wirklich nichts. Herzklappenfehler? schwer zu sagen ob die vets das wirklich gehört haben beim vet check. Diesen herzklappenfehler wird sie wohl auch schon von Geburt an gehabt haben und ist mit diesem fünf jahre gelaufen.....zur gefahr wird es nur wenn sich eine Entzündung am herzen einschleicht und dies wird wohl erst die Obduktion ergeben ob dies so war.
Ich drücke ihr auf jedenfall die Daumen das sie die Zielinie überquert denn der Tod von einem Hund im Rennen wird sie jetzt nun immer begleiten und sie wird die ganze Zeit angst haben das es ihr wieder passiert.
Silvia


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/13/07 um 16:17:51
@Peter
live vom Trail Uihh!
Du kennst die Regeln natuerlich besser als ich.
(Ich hatte wo gelesen, dass die Disqualifikation NICHT automatisch vorgenommen wird, falls ein Hund stirbt - Entscheidung Rennrichter)
Mir fehlte nur bisher eine Begruendung warum sie weiterfahren kann/darf. Hat dazu der Rennmarshall etwas gesagt? Vielleicht habe ich es ueberlesen..

Der Vorfall  gibt selbstverstaendlich Anlass zur Spekulationen und wird auch in anderen Mushing-Foren heiss diskutiert.

--

Gibt es eine kleine Chance auf ein klitzekleines Audio-Interview mit einem deutschsprachigen Musher?
Waere klasse! Ansonsten SUPER VIDEOS!!


ragnar


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/13/07 um 18:45:28
Ja, an dieser Stelle auch von mir mal erst ein dickes Lob an alle "da drüben", die durch Photos, Videos, Updaten der Website (natürlich auch dieser deutschen Seite hier) usw. die Interessierten auf dem Laufenden halten. Danke!

Das mit Yuka Honda ist ja, wie das Geschehen jetzt wohl beschrieben wurde, wirklich sehr sehr unglücklich gelaufen und sie kann ja offensichtlich wirklich nichts dafür. Sie wird sich sicherlich Riesenvorwürfe machen, zumal es ja nicht mal ihre eigenen Hunde sind. Sie scheint echt eine Pechsträhne zu haben... letztes Jahr das Ausfliegen vom Summit, dieses Jahr das Maleur. Ich hoffe auch, dass sie es schafft und nichts mehr schlimmes passiert.
Mit Hugh Neff, da hörst du dich ja recht kritisch an @Peter :) Mal sollte ja eigentlich denken, er ist nach dem letzten Jahr vorsichtiger. Entweder ist sein Team im Moment wirklich so stark, oder er riskiert wieder ziemlich viel. Und letzteres sollte er doch eigentlich mittlerweile besser wissen...  ???

LG
Andreas


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Lunatek13 am 02/13/07 um 19:39:06

Moin,moin finde es toll das Peter sich "live" hier einschaltet um uns Aussenstehenden auf dem laufenden zuhalten, :D auch Danke an Silvia fuer Ihre Einschaetzung der Lage.
Kann mir jemand die unterschiede der Rennlisten erklaeren,  "RaceUpdate" verzeichnet  Neff auf 1 waehrend "YQ De" Hessert ohne placierung und dann Mackey als 1 anfuert, bin etwas verwirrt.


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Lunatek13 am 02/13/07 um 19:51:49
oki doki
waehrend ich die Mitteilung gepostet hab, hat sich das mit den unterschieden geklaert  durch aktualiesierung der Listen  :-[


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Paul am 02/13/07 um 21:11:38
Irrrrrr!!!!!
Kleedehn, Willomitzer, Mackey, Neff sind innerhalb von 8 Minuten aus Stewart River raus!


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/13/07 um 21:14:15
Also es kann keinen Unterschied zwischen der Rangliste auf der deutschen und der amerk. Webseite geben. Da die DE-Seite die Daten von der YQ.com Seite abgleicht.
Nur die Top5 Musher auf der DE Seite koennen mal variieren oder verspaetet aktualisiert sein.

Nebenbei:

Thomas Tetz (aus Deutschland) hat das YQ300 GEWONNEN !!! Vor dem Schweizer Waldispuehl.

Wenn jetzt noch Kleedehn, Willomitzer, oder natuerlich Gatt beim Quest nach vorne fahert, dann sind die Europaer mal wieder gut dabei.

(Ein bisschen Patriotimus ist ja erlaubt, ich haenge mal ne Fahne nach draussen...)

@Paul
WOW das wird wirklich eine heisse Sache, dieses Jahr!


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/13/07 um 21:15:34
Also während Lance Mackey und Hugh Neff in Stewart River gerastet haben, sind dann mal Kleedehn und Willommitzer mal eben wieder mehr oder weniger durch den Dogdrop "durchgerauscht". :)
Täusch ich mich, oder ziehen die beiden dieses Jahr bisher die Taktik, auf dem Trail zu campen und dann in den Checkpoints/ Dogdrops mit ihrer Durchfahrt, etwas "für Wirbel" zu sorgen (s. Aufbruch Mackey und Neff dann direkt dahinter), perfekt durch?  ;D Sie setzen ja damit die anderem im Leadpack permanent unter Druck und lassen sie ja doch im Ungewissen, und da könnten andere schon auf den Gedanken kommen, zu schnell oder unüberlegt hinterherzuheizen...
LG

edit: Aaron Burmeister hat jetzt schon 5 Hunde gedropt. Weiß da einer was drüber?
Andreas


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Malamute am 02/13/07 um 21:20:30
Hallo ich find auch das Frau Yuka Honda sofort disqualifiziert werden sollte, das sich Hunde mal verheddern kommt immer mal vor, davor ist kein Musher gefeit, aber wenn ich einen Schneeanker einsetze ist für ein gut ausgebildetes und aufeinander eingespieltes Team, das auch Vertauen in seinen Musher hat, dies immer das Signal sofort stehen zu bleiben. Das die Hund so durchgehen und Frau Honda mit einem anderen Musher ihren Hunden hinterher hetzen muß, zeigt doch ganz klar, dass hier im Team etwas sowieso nicht ok ist. Also sofort raus mit Ihr!!


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/13/07 um 21:29:53
Nochmals allgemein wegen Yuka Honda:

Ich hatte die Frage aufgeworfen, da ich zu diesem Zeitpunkt nur die Info hatte, dass ein Musher disqualifiziert wird, wenn eine Hund aus seinem Team verstirbt - dies aber nicht automatisch geschieht, sondern von einem RennRichter oder Marshall bestimmt wird. Da auch keine Infos vorlagen was die Offiziellen zu Hondas Fall sagten, ging ich eher davon aus, dass sie dann disqualifiziert wird.

Meine Frage war also nicht so gemeint, dass man sie disqualifizieren muesse.

An den Spekulationen, was jetzt wirklich dort passiert ist, beteidige ich mich nicht. Was bringt das?

admin/ragnar


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/13/07 um 21:35:51
Ich wär auch vorsichtig, Yuka Honda hier zu be- bzw. zu verurteilen. Keiner hier war in iher Situation dabei, und wahrscheinlich tut man ihr auch Unrecht, wenn man über irgendwelche vermeintliche Schwächen oder Fehler in ihrem Team diskutiert...


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/14/07 um 15:33:01
Aber hallo-Gratulation an tagish Tom der Schwabe aus Deutschland  hat sich seinen Traum erfüllt

ich grüße alle Musher & Doghandler,Macher dieser Seiten und natürlich alle
Gäste

    auf ein spannendes YQ 1000

   Gruß Richard











Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/14/07 um 16:37:19
Wieder schöne Videos und Berichte online! Danke an alle, die da so mitarbeiten!
Mal eine vorsichtige Frage... wie ist denn das Verhalten von William Kleedehn und Gerry Willomitzer zu erklären? Ist dies wirklich nur (eine bis jetzt ja recht erfolgreiche) Taktik , ihre Stärke zu verschleiern, oder sind sie etwas von dem Presserummel gernervt, der ja anscheinend auch von Jahr zu Jahr zunimmt  ??? Zu verstehen ist es ja wahscheinlich schon, dass man (sowieso bei wenig Schlaf ect.) genervt ist, wenn man den Stopp im CP kurz halten und nur das Wichtigste aus-/ein-/umladen will und man dann das Mikro unter der Nase hat.

Und das Video von Lance in Dawson ist echt beeindruckent bzw. der Zustand seiner Hunde... Gerade erst angekommen, da machen die schon wieder wie abgerissen, wie beim Start in Whitehorse  :o Er scheint ja wirklich ein enorm starkes Team zu haben oder?


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Urknall am 02/14/07 um 18:56:06
Warum wird mit dem Stand 18.56 MEZ Seb. Schnuelle auf 16 gewertet, wo er doch längst in Dawson ist.
Lt. der Rangliste sind andere noch auf dem Trail, stehen aber vor ihm gewertet.
Kennt sich jemand aus?

Gruß

Knalli


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Gonzo am 02/14/07 um 19:05:26
Von Sab gibt es keine Zeiten in Stewart River ??? Die Zeit die er vom letzten Checkpoint bis nach Dawson gebraucht hat (35.59) wurde von Stepping Stone aus errechnet. Ich sehe Ihn im Moment auf dem sechsten Platz :). Hoffe sehr, dass dies ein administrativer Fehler ist......was sollte es sonst sein!?!?!?!?!?


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Lunatek13 am 02/14/07 um 21:05:53
Da bin ich wohl nicht die einzige die ueber die Listen stolpert, doch die YQ ler hier koennen uns das bestimmt auseinander broeseln, schon mal Danke fuer Eure Hilfe mir Greenhorn gegenueber. Was hoert man denn von B.McAlpin der noch zw. Pelly Cr. und Stepping Stone laeuft bzw. Kyla Boivin die dort noch rastet seit gestern.
Ja der Lance Mackey legt unglaubliche Zeiten vor, manchmal glaub ich der kann fliegen.


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/14/07 um 21:25:04
Wegen der Rennlisten:

Falls ihr auf der amerk. Seite seid, klickt mal die 'Print Version' der Rennlisten an.
Diese Seite ist meistens besser und schneller zu erreichen, als die 'normale'.
Ab gestern scheint es mehr Zugriffe zu geben und der Server ist etwas ueberlastet.

ragnar


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Lunatek13 am 02/14/07 um 22:28:09
Vielen Dank Ragnar, das mit dem Server hab ich auch schon bemerkt vor allem was die Videos betrifft, die auf der De site keine Probleme doch die neusten auf der com site werden bei mir immer nur zum Teil runtergeladen und obwohl ich dsl hab nur mit 3-5kb/s
brauch ich nicht zu sagen das dies dauert und dauert, mach ich da was falsch oder geht es anderen genauso ....
hast Du info´s ueber k.Boivin und B.McAlpin erscheint doch sehr lange fuer die Strecke wenn ich mir die anderen Zeiten anschau. Doch aus dem warmen Buecherzimmer sieht es anderes aus, als live.
Finde auch die Bilder von dem Quest klasse.
Danke und Gruss MoKaBa


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Paul am 02/14/07 um 22:40:07
Peter, weisst Du wie der Trail am Eagle Summit ist?
Laut http://www.wunderground.com/StateSnowDepth.asp?state=AK gibt es dort keinen Schnee.

LG
Paul


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Urknall am 02/14/07 um 22:58:27

[quote author=Lunatek13 link=board=14&num=1171309244&start=15#21 date=02/14/07 um 21:05:53]
Was hoert man denn von B.McAlpin der noch zw. Pelly Cr. und Stepping Stone laeuft bzw. Kyla Boivin die dort noch rastet seit gestern.
[/quote]

Bitte wo hast Du die Info her?
Würde auch gern besser informiert sein ;-)

Gruß

Knalli


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/14/07 um 23:19:47
@Paul
Hoffentlich sieht es nicht so aus, wie auf dem Bild von der Wetterstation (gruenes Grass...) ;)
Aber dein Hinweis oder die Frage ist natuerlich wegen den Vorfaellen von letztem Jahr absolut wichtig!

@Urknall
@Lunatek13
Auf der YQ.Info Seite ist ein Beitrag zu McAlpin.

In der Renntabelle steht wirklich Feb. 13. fuer Boivin...

Wegen der Videos: auf der DE Seite sind zwei Versionen der Videos erhaeltlich die Originale (Link zur YQ.com Seite) und die von mir bearbeitet bei YouTube gehostet. Die YouTube-Videos sind natuerlich schneller geladen, da Streaming und komprimiert - wer die bessere Quali haben will - muss die Originale runterladen. Doch das dauert im Momemt, da machts du nichts falsch- wie gesagt der Server scheint etwas ueberlastet=Interesse sehr hoch!

ragnar


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Lunatek13 am 02/14/07 um 23:25:58
Hi Knalli,
Ich schau mir die Listen auf der De & com Seiten an und versuch mir einen Reim daraus zu machen. Also ist meine Mutmassung mit Vorsicht zu geniessen.
www.yukonquest.com
www.yukonquest.de
Gruss MoKaBa


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/14/07 um 23:35:12
Sorry, nochmals:
es kann KEINEN Unterschied zwischen der deutschen und der amerik. Renntabelle geben!

Hoechstens eine Seite ist im Cache oder Proxy.

???

ragnar/admin


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/15/07 um 00:07:29

[quote author=admin link=board=14&num=1171309244&start=15#26 date=02/14/07 um 23:19:47]

In der Renntabelle steht wirklich Feb. 13. fuer Boivin...
[/quote]
Bei einem Interview bei KUAC (http://www.publicbroadcasting.net/kuac/news.newsmain?action=article&ARTICLE_ID=1038473)
war es glaub ich, wo gesagt wurde, dass sie ja mit Fieber zu kämpfen hatte und noch Probleme mit Rücken und Knien hat. Ich denke mal, sie wird damit noch Probleme haben und vielleicht bald auch scratchen müssen  :-/


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/15/07 um 00:53:07
Hallo aus Dawson,
in Hinsicht auf Mackey:
Seine Hunde kann keiner schlagen. Das ist nicht moeglich. Kein anderes Team ist so wie er nach einem 160 km Lauf aus Scroggie angekommen. Auch Hans Gatt meint, dass die einzige Moeglichkeit jetzt ist den Musher und nicht die Hunde zu schlagen: Hintendran bleiben und auf einen Fehler von Mackey hoffen.
----------------
Kayla Boivin hat Fieber und vergisst immer wieder ihre Antibiotika zu nehmen. (Typisch Kyla....)
Die Chance ist leider gross, dass sie in Dawson scratchen wird.
------------------
Hans hat nur noch sieben gute Hunde und denkt ans aufgeben. Ich hatte grade (endlich) ein Interview mit ihm gemacht und der bloede Rekorder hat nicht funktioniert. Er denkt daran aufzugeben und sich auf's Iditarod zu konzentrieren.
--------------------
An Paul...,
Eagle Summit ist gut markiert, hat aber wenig Schnee.
Auf der 101 Seite ist mehr 'Overflow' (Vergletscherungen) als in den letzten 5 Jahren. Die Trailbreaker versuchen grade einen Weg drumrum zu finden.
----------------------
Steward River updatet mit einem Satellitentelephon. Ich glaube, denen ist die Batterie platt gegangen, verlasst euch also nicht auf die Zeiten von dort.
-----------------------
Der YQ server ist tatsaechlich ueberlastet. Die Techniker vermuten allerdings eine Hacker-Attacke, da die Site ihren eigenen sehr grossen Server hat.

Bis spaeter,
Peter


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Lunatek13 am 02/15/07 um 01:01:40
Danke AlaskaDreamer,
waere sehr schade, die dritte Frau aus dem Rennen.
Naja krank weiter zumachen waere wohl Leichtsinn sich selbst und dem Team gegenueber.
Ragnar,
danke fuer den Tip mit youTube ~ mag mein   Browser & oder McAfee allerdings nicht   grrr
krieg die verfluchte popab sperre nicht raus .
Peter,
danke fuer die Info´s, die Filme und Berichte die Du live rueberbringst.
Das Bild von Dir hat mir gut gefallen, schade das Du es durch den Button ersetzt hast.
Gruss


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Urknall am 02/15/07 um 06:47:49
Vielen Dank an "erstmal" alle für die präziesen Antworten.

Meinen besonderen Dank an die Berichterstatter vor Ort.
Jedesmal bekomm ich eine Gänsehaut, wenn jemand quasie direkt vom Trail schreibt.
Hab ich noch nie erlebt.
Großes Kompliment.

DANKE

Gruß

Knalli


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/15/07 um 08:01:13
hallo peter,
vielen dank für deine Bericht erstattung.
auf der ergebnissseite steht john obwohl er nach michelle reingekommen ist vor michelle. Michelle steht auf platz 13. zeitmäßig darf sie aber früher raus als John oder dave. Ist da was nicht schiefgelaufen mit dem rechner oder hat das einen grund???

Hans--ja der wird wohl aufgeben-- weil er nie hintendran fährt---ist für ihn vergeudete zeit.

lance wird sich an das training der skand. angepasst haben, glaube ich..  ich habe gesehen wie sorli beim femund gelaufen ist, da war mir klar warum die norweger mein Iditarod so gut sind. die trainieren auf ausdauer und kurze pause. die laufen mal so eben 200 km am stück machen drei oder vier stunden pause und laufen wieder 160 km und erst dann machen sie eine lange pause.
liebe grüße nach alaska
silvia


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Paul am 02/15/07 um 08:01:33
Danke Peter für die Infos.
Wenn die am Eagle Summit einen neuen Weg um die Overflows suchen, werden die Trailmarker nicht passen.
Und auf wenig bzw. hartem Schnee werden die Trailbreaker kaum eine in der Nacht gut sichtbare Spur hinterlassen können. Na schau ma.

Das mit Hans tut mir leid. Aber so gern ich ihn habe: Sab steht mir doch näher  ;)

LG
Paul

PS: Wenn Du Sab triffst, lass ihn bitte schön grüssen. Ich schlafe bein YQ wahrscheinlich genauso wenig wie er - gönne mir aber auch gerade eine 36-Stunden-Pause  ;D


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/15/07 um 09:14:10
die zeiten sind nun berichtigt worden
silvia


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Gonzo am 02/15/07 um 11:53:27
Hallo zusammen

Sab wird in der Rangliste ja ganz schön hin und her gereicht. Mal auf Platz 16, dann 6 und im Moment 15.
Hoffe sehr, dass dieses rauf und runter in der Rangliste nur auf dem Computer geschieht und Sab nichts von dem mitbekommt. Gehe halt immer noch von einem Programm- oder Eingabefehler aus.

LG

Gonzo


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/15/07 um 14:59:02
@Peter: danke für das Interview mit Sab und den anderen! Grüsse sie einfach mal und toi toi toi!
Hoffentlich gibts für den Eagle Sumit und die Overflows eine gute Lösung. Wenn es sein muss auch durch schlechte Trails, was ja Sab entegegen kommen würde nach seiner eigenen Auskunft ;)


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/15/07 um 16:16:28
Hi,
das mit den Zeiten ist leider ein staendiges hin und her, wird aber spaeter immer berichtigt. Ist eine lange Geschichte mit 100 E-Mails, 60 Faxen und 30 Telephonanrufen. Aendern kann ich nichts.
Alle Freiwilligen sind jetzt schon uebermuedet und manche funktionieren in dem Zustand besser als andere.
Um euch ein Gefuehl der Sachlage zu geben:
Die Dame die die taeglichen Geschichten fuer die englische Webseite schreibt war die ganze Nacht wach um an der Logistik fuer Fluege mit den YQ Sportflugzeugen nach Eagle zu arbeiten (Tieraerzte, Rennrichter, etc) und liegt grade 3 Meter entfernt auf dem Teppich des Checkpoints um eine Stunde Schlaf zu greifen. Keine Schlafmatte oder Schlafsack...., nur Teppich.
Aber wer will sich beschweren...., was die Musher koennen sollten wir auch koennen....., zumindest in einem warmen Checkpoint...auf einem Teppich... fuer kurze Zeit. ;)
--------------------
An Paul:
Die grossen Trailmarker, die dieses Jahr auf Eagle Summit aufgestellt wurden liegen weit oberhalb der Baumgrenze. Eine geringe Umleitung des Trails im unteren Bereich wuerde diese wichtigen Markierungen nicht beeinflussen. Allerdings muesstest du eine gehoehrige Schneise ins Weidengestruepp schneiden (und haettest immer noch Stuempfe die Pfoten verletzen) oder muesstest die Teams seitwaerts an Haengen entlangfahren lassen um gewisse Stellen zu umgehen. Ich  weiss mehr am Sonntag.
=============
An Silvia:
Ich wuerde nicht sagen, dass Hans nie hintendran faehrt.... Er hat ja auch Mal angefangen. Auch sagt keiner, dass er aufgibt.
Ich glaube, dass man als dreimaliger Gewinner des Quest wenig beweisen muss und er einfach logistisch ans naechste Rennen denkt.
============
Lunatek, ;)
das Bild ist aus Versehen geloescht worden.
============
Danke fuer's Kompliment ueber die Interviews. Ich bin miserabel in sowas, aber Ragnar hat mich lang genug genervt und dann habe ich es eben versucht.
Erst haben wir es mit dem offiziellen 'sie' am Start versucht (so wie ein gutes deutsches Interview eben ablaufen sollte....) und das hat ueberhaupt nicht geklappt. Auf 'du' war's allen Beteiligten etwas weniger peinlich, weil es eben hier so ueblich ist.
Naja,... vielleicht gibt's ja noch was aus 101.
Habe glucklicher Weise das Interview mit Hans Gatt tatsaechlich in irgendeiner Datei entdeckt.
Computer.....  :P
----------------
Mit all dem schoenen Trail wuensche ich mir jetzt wirklich irgendetwas aussergewoehnliches um das Rennen interessant zu machen. Lance kann ja nicht einfach so mit seinen Hunden weglaufen, oder ??
Sturm, Schnee..., zumindest was, das die 2007 Yukon Quest Autobahn (der Trail ist diesmal einfach zuuuu gut) etwas interessanter macht....
Auf die eine oder andere Weise wird Frank Turner's Rekord dieses Jahr allerdings mit ziemlicher Sicherheit fallen....

Viele Gruesse,
Peter


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/15/07 um 19:06:23
Hallo lieber Peter,
ersteinmal vielen dank für die tolle Berichterstatung.

Sicher hast du recht das Hans sich nicht beweisen muß, aber glaube mir auch ein 10 oder letzter fährt beim quest nicht durch nur weil er etwas beweisen muß.
Hans will gewinnen, dafür fährt er das quest. und ob es logistisch sinnvoll ist das quest aufzugeben wage ich im fall von hans auch zu bezweifeln. Den hans fährt das iditarod sicher nicht mit den gleichen hunden. Wäre dies der Fall würde ich deiner argumentation recht geben.

silvia


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Harry am 02/15/07 um 21:53:09
Hallo,

eure supertollen Berichte und Postings halten mich Tag und Nacht vor dem PC.
Auch von meiner Seite vielen Dank hierfür!

Als ebenfalls begeisterter Radsportfan kommt mir die aktuelle Szenerie allerdings irgendwie bekannt vor.  Alle kämpfen und geben ihr Bestes, doch da gibt es einen nach einem ehemalige Krebsleiden wiedergenesenen Amerikaner, namens Lance, der alles in Grund und Boden fährt.

Ich hoffe nur "unsere Jungs" bleiben dran. Vor allem auch Hans, habe ich ihn doch auf meiner Tippliste auf Platz 1 gesetzt ;D

Grüße an alle Aktiven und Mitfiebernden

Harry


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Lunatek13 am 02/16/07 um 06:43:54
:o
Oh weh, das ist Uebel fuer J.T.Hessert. Das man ohne Handler ueberhaupt mitmachen darf/kann erstaunt mich, waere es nicht faier gewesen sowas von vornherrein zu klaeren ??
Ragnar
weisst Du darueber etwas genauer bescheid.
Uebrigens tolle Filme samt Musik auf Deiner HP, warum filmst Du nicht auch fuer YQ live....
  koennte mir vorstellen das Ihr ein irre Taem ausmachen wuerdet, Peter  Du, dann noch Carsten Thies Bilder , Ihr koenntet die Dokumentation in Eure Hand nehmen  :)    ;)

Vielleicht hat Peter noch vor seiner Abfahrt  nach
M 1o1 was mitbekommen und haelt uns weiter so gut auf dem laufenden.
Gruss an alle draussen wie drinnen


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/16/07 um 07:35:11
hatte peter nicht irgenwo geschrieben das hans gesgt hätte das er nur noch sieben gute hunde hat????stimmt dann die zahl von 12. hunden bei rausfahren von dawson??? weil nur darauf basierte ja die diskusion ob aufgeben ode nicht. mit 12. hunden kann er noch super gut mitfahren und dann ist sicher noch nichts entschieden.


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/16/07 um 10:16:49
in den rules steht nicht drine das ein handler pflicht ist. Es wäre gut gewesen, wenn er die offiz. vorher informiert hätte und sie evtl. gefragt hätte wie man das problem lösen könnte. . den irgendeiner muß ja auch hinter her wieder aufräumen. und so leben wie- nach mir die sinnflut - ist nicht gut.


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/16/07 um 10:52:33
vielleicht meinte gatti er hätte nur 8 gute hunde von 12. tatsächlich verließ er die stadt 6.48 pm mit 12 dogs ! heuer ist er der wolf und lance der hase mal sehen ob der abstand sich verkürzt


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/16/07 um 12:37:46
fährt der rennmarshall mc cowan dieses jahr eine härtere gangart?-strafen wegen 5min bei burmeister und beisch -und jetzt brutal bei hessert
wenn das stimmt daß es keine pflicht ist einen doghandler zu besitzen muß man sich nicht wundern-nicht jedermann hat den kopf frei-eine verwarnung zu seiner zeitstrafe oder eine geldstrafe----ok--- aber gleich rauswurf wegen einem verschissenem stake out....der mann ist doch schon geplagt genug ohne doghandler wie auch immer--zündstoff anstatt deeskalation
wie ist das eigentlich bei europäischen sprintrennen oder auf der wm --ist da auch der doghandler KEINE pflicht? wer weiß was?
 good mush richard


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/16/07 um 13:38:52
@MoKaBa
Na die Filme sind ja von Peter, dass bisschen Musik drumherum ist nur technische Spielerei.
[Habe mich nur entschlossen die Filme bei YouTube zu 'hosten', da man sie im Browser laden kann, ohne downloaden, Media Player usw...]
Also der Dank geht natuerlich an Peter und seine Filmcrew und Carsten und seine PhotoCrew.
Uebrigens finde ich die Bilder von Carsten dieses Jahr nochmal einen Tick besser - andere Perspektiven und Standpunkte. Und nicht zu vergessen bei diesen extremen Licht- und Wetterverhaeltnissen; tief stehende Sonne , Reflexionen von Schnee, Tiefstemeraturen, Daemmerung, Nachtsaufnahmen...
Da musst du schon was koennen! RESPEKT!

Zu Gatt; ich meine er hat nur gesagt, dass er noch sieben gesunde Hunde hat.

Zu Hessert; Er ist ohne Handler gestartet. Andere Handler haben ihn in den Checkpoints unterstuetzt gehabt. Wie es in Dawson aussah - keine Ahnung -
wahrscheinlich kam er so in den Checkpoint, ohne Lager fuer die 36Stunden.
Ich glaube, dass man bei Hessert alles zusammen sehen sollte, hat jemand von euch die Bilder seines Wagens gesehen?? Er selber hat gesagt er lebt aus dem Auto und so hat es dann auch ausgesehen. Ein kleines Guckloch in der Frontscheibe uns sonst nur Muell...
Das kann natuerlich auch ein schlechtes Bild auf das Quest werfen... Manch einer koennte fragen; Wie kann so einer sich um seine Hunde kuemmern, wenn er selbst so unorganisiert ist? - (Achtung das ist eine theoretische Frage!)
Um die reine Hundefuersorge- und Pflege ging es ja nicht.
Ich glaube auch nicht, dass McCowan eine haertere Gangart eingelegt hat, letztes Jahr mussten auch Musher Strafen zahlen, es wurde nur nicht so bekannt, u.a. L. Mackey...


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/16/07 um 14:28:30
Mich hat eine Sache im Interview mit Sebastian Schnülle nachdenklich gestimmt... und zwar die Passagen über Lance Mackey. Klar, seine Hunde sehen topfit aus, und sind es offensichtlich auch. Aber so wie es Sab andeutet, beruht dies ja auch auf der Art und Weise, wie er sein Team zusammenstellt. Also nur die absolut Schnellsten reinholen, andere ggf. abgeben. Ich will das nicht direkt kritisieren, aber ich persönlich finde die Philosophie eines John Schandelmeiers beeindruckend, der Hunden aus dem Tierheim eine zweite Chance gibt. Der betont, dass sie viel Zeit brauchen, aber durchaus auch Rennen laufen können. OK, John wird wahrscheinlich mit seiner Art in den Rennen dieses schnellen Stils nicht mehr wirklich vorne angreifen können, aber für mich persönlich wird der Erfolg von Mackey dadurch schon etwas getrübt. Wie gesagt: Meine Meinung, und ich versteh das auch nicht als absolute Wahrheit, böse Kritik oder so. Würd nur gern eure Meinung dazu hören.
LG
Andreas


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/16/07 um 15:00:07
soll-ist-vergleich  sicherheit ist ein system der risikominderung     der  erfolgreichste musher ist der mit den schnellsten hunden  und ein hundeleben zählt eben nur für die schnellsten das ist die absolute Wahrheit-da hat sab schon recht-es geht heute nicht mehr um den  "QUEST suchen" sonst würde man mit malamuten mushen- die hunde von heute gleichen einem porsche und der trail einer formel 1 strecke ach ja und die preisgelder sind auch gestiegen  haha-wer guckt da nicht ganz vorne zu sein
schau der wahrheit ins gesicht


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/16/07 um 15:09:54
tatsache:ein gespann ist immer nur so schnell wie der langsamste hund im gespann das heißt er bremst regelrecht die mushergeschwindigkeit welch ein zeitverlust --er muß ausgetauscht werden .schandelmeier einer der letzten alten sieht das noch mit den augen......dabei sein ist alles dafür zoll ich ihm auch meinen respekt   aber...........


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Lunatek13 am 02/16/07 um 19:15:08
Ragnar,
weiss ich schon mit den Filmen und Bildern, jedoch auf die Idee zu kommen sie so zu bearbeiten zusammen zustellen, der Aufwand und und und....
finde ich verflixt gute Arbeit sieht toll aus fuer ein Greenhorn wie mich.
Andreas,
da stimme ich Dir zu, ich persoenlich finde das mit den Tierheimhunden eine gute Sache und das Sie laufen koennen beweisen die Hunde ja, was allerdings
Richard
schreibt ist leider auch nicht von der Hand zu weisen.
Die Rennen werden immer sorgfaeltiger praeperiert, was die Sicherheit der Teams enorm verbessert.
Was auch eine Rolle zu spielen scheint ist die groessere Popularitaet, wen haette es ausser den unmittelbar Beteiligten "1994" interessiert ob da jemand mit dem Hubschrauber abgeholt wird und wo der Schnee ist oder nicht. ( ist als Beispiel zu sehen)
Alles hat seine zwei Seiten.
Groessere Bekanntheit, groessere Preisgelder ~~~
da wird schon mal der grosse Geist des Pionierwesens von einigen hinten angestellt  ~~~

Doch es ist und bleibt ein Rennen und das da nun mal gewonnen werden will .....
und wer weiss schon welchen Anspruch/Druck Mackey, als Abkoemmling einer beruehmten Musherfam. aushalten muss.
Und bei  den verflixt guten Aussichten dieses Jahr das YQ zum dritten mal in Folge zu gewinnen, kann ich seine Handlung verstehen.
Doch dies sind nur spekulationen meinerseits.

Was mich zu Hessert interessieren wuerde, wenn er aus dem Auto lebt, wie hat er denn seine Hunde, Schlitten und sonstiges Zubehoer an den Start gebracht ( Riesentruck?) und viel interessanter die Frage wie kommt er denn von Fairbanks( jetzt Dawson) samt seinem Team wieder an sein Auto ? ? ?
Nochmal die Stecke zurueck kann ich mir nicht vorstellen und  es ist ja bekanntlich finanziell keine kleine Sache mit Sack und Pack zu fliegen.
Finde seine Augenscheinliche Einstellung, alles stehn und liegen zulassen( anderen zu ueberlassen) allerdings garnicht im Sinne der Natur bzw. der Quest.
Vielleicht gibt es ja jemand der meine Neugier stillen kann.
Silvia
Danke fuer die Info´s die Du beisteuerst, sie sind sehr hilfreich fuer Aussenstehende um einen winzigen Einblick zu erhalten.
Ciao


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/16/07 um 19:51:03
@Lunatek13

Hessert hat aus seinem Hundetruck-Auto gelebt.
Aber du stellst ja gerade die wichtige Frage, wie kommen die Hunde wieder in den Truck oder wie kommt der Truck zu den Hunden.
Irgendjemand von F.Turners Team sollte seinen Wagen nach Dawson fahren. Schoen. Da wuerde er jetzt stehen und es geht dann nach Fairbanks. In Fairbanks angekommen, wieder dasselbe Problem, wie kommen die Hunde... usw.
Das ist es wohl was McCowan mit 'Unorganisiert' meinte. Vielleicht wollte man ihn schon frueher raus nehmen und hat ihm nun den YQ-Veteranen Titel gelassen, da er ja Dawson City erreichte.
Ein bisschen Vorbereitung fuer so ein Rennen gehoert schon dazu, jedenfalls mehr als beim Iditarod. (wo er letztes Jahr 50. wurde)

ragnar/admin


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Paul am 02/16/07 um 21:07:29
Spannend!
Platz 2 und 6 sind nur 2:11 Stunden auseinander - während Mackey sein einsames Rennen vorne weg fährt.

War eigentlich je die Spitzengruppe bei einem YQ so knapp beisammen?

LG
Paul


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/16/07 um 21:55:05
Hi,
bei Hessert muss ich sagen, dass seine Hunde dringend Pflege bedurften als er reinkam. Er war das letzte Team, das ich filmte. (Der Film wurde an den Race Marshal als Beweisstueck uebergeben.) Zumindest einer davon haette im Schlitten sitzen muessen und Hessert hat so getan als wenn er das garnicht bemerkt hat und wollte ihn auch am Checkpoint nicht einpacken obwohl der Run zum Camp 2 km ist.
Dann ist er um drei Uhr nachts in den Campground rein um erst Mal anzufangen sein Lager aufzuschlagen. Kein Stroh vorbereitet, ein Feuer, kein Wasser fuer die Hunde und er fix und fertig. Beim Checkpoint fehlte ihm dann auch noch Plichtausruestung die er unterwegs verloren hatte. Natuerlich wird gesagt, dass er aus dem Rennen rausgenommen wurde weil er keinen Handler hatte, aber so wie es fuer mich als Aussenstehenden aussah wurde er zum Schutz der Hunde gestrichen. Ich haette ihn persoenlich gleich am Checkpoint rausgeschmissen. Man hat keine Hunde vor dem Schlitten, die nur auf drei Beinen laufen. Erst Recht nicht im Quest !!   >:(
----
Die 500 $ Strafe hat McCowan wie Ragnar sagt schon frueher eingesetzt. Das ist normal und nichts neues.
----
Hans....., tja.... bin ja froh, dass wir das Interview als Beweisstueck haben aber ich wuerde mal sagen er hat mich eiskalt angelogen.... ::) .
Na, uebel nehmen kann ich's ihm nicht.
Irgendwie erinnere ich mich mal daran, dass er das mit Reportern in Pelly Crossing in 2002 auch gemacht hat. "Das Rennen ist fuer mich vorueber..." Dann ist er losgefahren und hat in Whitehorse gewonnen.
----
Das Wetter wird weiterhin hervorragend bleiben. -20 bis -40 C ohne Schnee oder Sturm.

Bis spaeter,
Peter


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/17/07 um 00:25:38
Wegen Lance: Da habt ihr schon Recht, es ist ja auch nicht eine Kritik an ihm, dass er seinen Job schlecht macht (ich hoff ich drück das so aus, dass ich nicht falsch verstanden werd  :) ), ich denke er sorgt sich ja sehr um seine Hunde ect., er fährt halt auch eben auf einem anderen Level was seine Hunde angeht wie eben z.B. John Schandelmeier oder Sab Schnülle. Ich finde halt die Philosophie von Schandelmeier. oder auch von Turner schon ziemlich gut, ob man damit Rennen gewinnt oder nicht. Klar, ich kann das hier leicht sagen, dessen bin ich mir bewusst.

Wegen Hessert: Also die Berichte von denjenigen, die jetzt eben wohl am meisten drüber wissen, sprich Peter & Co., sind ja schon nicht so dolle... Verständlich, dass dann zu so einer Maßnahme gegriffen werden muß, auch um das Yukon Quest zu schützen.

Und ich leg meine Hand auch nicht ins Feuer dafür, dass Gatt sich schon geschlagen gibt.
P.S. Während ich das hier grad schreib, seh ich das Mackey in Eagle angekommen ist. Bin gespannt, wer und wann der zweite reinkommt.


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/17/07 um 09:50:27
Ich denke das lance sich dem training der Skandinavier angepasst hat.
Ich bin mit meine hunden das femund gelaufen und habe dort mit einen musher gesprochen wie die ihre hunde trainieren. Fiesta achter beim Femund500 (lang) meinte zu mir das die Hunde nicht sehr schnell sein müßten, sie müßten nur ausdauernd sein. Und wenn man sich dort einmal die liste anschaut wie lange die durchgefahren sind und wie wenig pause dort die musher gemacht haben, bestätigt sich dei aussage von fiesta.
Die fahren mal so eben 200 km durch machen zwei oder drei stunden pause und fahren dann wieder 10 stunden. nach dem rennen habe ich mir die hunde von fiesta angeschaut, kaum einer sah sehr abgemagert aus ode k.o. freudig standen sie am hänger und ich hätte schwören das nicht einer von diesen hunden gerade mal in drei tagen 600km gelaufen ist. Dann habe ich ihn gefragt wie er trainiert: Er trainiert schon ab oktober drei monate im folgenden Rhytmus. von Freitag an spannt er seine hunde ein läuft 120 km macht eine kurze pause vier stunden oder weniger und läuft weitere 120 km dies macht er bis Sonntag abend . In dieser Zeit bleiben die Hunde die ganze zeit im Geschirr. Hunde die das nicht mitmachen weden rausgenommen.
Und das denke ich macht lance auch, er hat so trainiert das seine hunde immer lange etappen laufen können.
silvia


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/17/07 um 18:41:56
Ok Silvia, danke für die Infos.. das hört sich so an, als würde sich die Art des Trainings wohl auf lange Sicht durchsetzen.
Weiß jemand was, ob Parvin schon gefunden wurde  ???


Titel: Parvin wohlauf
Beitrag von: Malamute am 02/17/07 um 19:51:42
Here the official note:
DAWSON CITY YUKON (9:30 a.m. P.S.T.) - 2007 Yukon Quest musher Greg Parvin and his team are safe and healthy, camped approximately 20 miles from the remote Stewart River Dog Drop and 80 miles from Dawson City.

Yukon Quest officials have offered Parvin the choice to be met at a midway along the trail by the Canadian Rangers to resupply him with dog food and supplies or to return to the Stewart River Dog Drop to be airlifted by charter aircraft.


Discussions surrounding Parvin's choice have yet to be finalized.


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Malamute am 02/17/07 um 20:17:41
YQ Urgestein Frank Turner gibt auf. Ihm geht die Gesundheit seiner restlichen Hunde vor. Da sich sein Leithund wohl an der Schulter verletzt hat. Schade
ich hätte Ihm ein finishing of YQ 2007 sehr gewünscht. Er ist halt mein Lieblings Musher und Leitbild. Well he is a real great man I love him.


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Gonzo am 02/18/07 um 04:06:08
Yuka Honda hat in Dawson gescratched. :(  


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/18/07 um 17:17:16
die taktik von gatt scheint zu funktionieren -er wird zeit aufholen und ich glaube auch nicht an ein b-dogteam noch an kranke hunde
lance ist und wird seine herausforderung sein und wie man weiß werden rennen am eaglesummit gewonnen oder verloren  und er hat garantiert geblöffffft und fährt sein sein formel "ausdauerteam" nicht platt
der wolf riecht schon den hasen ---wird er ihn sich holen?


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/18/07 um 17:27:31
Ich bin auch mal gespannt, ob Lance wirklich dieses Tempo bis zum Schluss halten kann und ob nicht Gatt doch noch mal nahe herankommt. Ich glaub bei Gatt weiß man nicht woran man ist, bis zur letzten Minute in Fairbanks  ???


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/18/07 um 18:00:36
gatt ist sogut vollprofi wie mackey und ich behaupte sie sind beide perfekt was hundezucht und training betrifft-kein anderer hat zur zeit solch eine auswahl
nur sprinttrailhounds sind schneller -norwegen und schweden sind hier zuchtasse aber alaska ist im schnitt noch zu kalt für diese rassen-zuviel windhundblut zu wenig fell aber eben schneller und eine ausdauer daß man staunt und sehen eher aus wie jagdhunde mit langen beinen


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Urknall am 02/18/07 um 19:52:45
Weiß jemand etwas neues von Greg Parvin?

Soo laaaangsam sollte der doch mal wieder vorwärts kommen.

Gruß

Knalli


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/18/07 um 20:04:59
@richardalaskamala,

die skandinavischen musher die ich meine haben richtige alaskan Husky genau die gleichen wie hans oder kleedehn oder lance. die haben keine hounds oder ähnlich. fiesta ist sogar 98 nach alaska geflogen um sich dort eingefrorenen sperma zu holen um eben frisches aK blut in seine zucht zu bekommen.
schau doch mal auf die hompage von sorli und schau dir die hunde gut an. du wirst sehen es ist kein unterschied von den hunden die hans oder lance hat.

silvia


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Peter_Kamper am 02/18/07 um 23:29:06
Greg Parvin ist ok. Die Motorschlittenfahrer haben ihm Hundefutter gebracht womit er Hilfe von Aussenstehenden angenommen hat.
Ich vermute, dass sie ihn in Dawson City scratchen lassen anstatt ihn zu disqualifizieren, was sich immer unschoen anhoehrt. Dies habe ich zumindest vom Race Manager gestern Nacht gehoehrt. Wieso er so lange ausserhalb von Scroggie Creek (Steward River) gecampt hat ist allerdings immer noch unklar.
Der Dawson City Checkpoint ist uebrigens geschlossen worden. Deshalb wird es wohl einige Zeit dauern bis alle Infos auf der Website erscheinen.
Peter


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Urknall am 02/19/07 um 00:58:07
Na, das  sind ja noch relativ gute Nachrichten, Peter.
Zum Glück ist ihm und en Tieren nichts passiert.

Danke Peter für deine ausführlichen Antworten und Berichte !!!

Gruß

Knalli


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/19/07 um 12:14:07
hi silvia
fachleuten sind die unterschiedlichen lienienzuchten innerhalb der alaskans wohl bekannt-aurora huskies,saunderson husky,huslia und aus der linie wright-champaine,der village dog und der indian dog... habe bestimmt noch welche vergessen und kann sie auch nicht auseinander unterscheiden das fällt dir vielleicht leichter
was ich meinte sind norwegian hounds auch cross breeds genannt die sehen aus wie    pointer oder deutsch kurzhaar dieser europäischer schlittenhund wird vom skandinavischen hound unterschieden der könnte vom aussehen alaskan husky blut haben -ich weiß das nicht 100%
cross breeds haben kaum fell auf der haut und sie haben meistens mäntelchen an-ich sah sie das erstemal in haidmühl bei einer em  dort haben sie bei 15°- gezittert und ich hätte geschworen die frieren


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/19/07 um 13:53:01
ja die man in haidmühle trifft , das sind aber nicht die die sorli, anderson, roger dadhl usw und auch ich habe. bei diesen mushern findest du hunde mit fell und die nicht zittern bei minus 10 grad. diese hunde haben den gleichen standart wie die hunde aus alaska.


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/19/07 um 16:56:24
da muß jetzt noch viel bei lance passieren...der wird sich den sieg nicht mehr nehmen lassen


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/19/07 um 17:47:44
lance fuhr recht flott über den hügel-bin mal gespannt wann hans und die anderen aufbrechen  die schlafen mir zu lange.....und hans hat nur noch 9 dogs
ob der sich mit platz 2 zufrieden geben muß


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Paul am 02/19/07 um 17:53:29
Da stimmt was nicht mit den Zeiten.
Demnach wäre Sab jetzt schon 16 Stunden in Circle.

LG
Paul


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/19/07 um 18:11:14
korrekt paul-das ganze ist seltsam abwarten vielleicht ist hans auch schon unterwegs


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/19/07 um 18:27:30
Manchmal stimmt die Tabelle nicht ganz.

Aber bei Sab koennte es korrekt sein, er hat irgendwo gesagt, dass er bei den Tiefstemperaturen nachts in den Checkpoints bleibt und erst tagsueber wieder fahehrt...


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/19/07 um 21:18:24
also irgendetwas stimmt da nun wirklich nicht mit den zeiten.
laut den zeiten ist hans aus central raus am 19.02 um 14:56 es ist aber dort erst 11.11 und dann schaue ich um es wirklich richtig zu schreiben und was steht dort nun ist er um 10:08 raus ???
wer macht den da so ein kudelmudel???????
silvia


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/19/07 um 22:16:24
hi silvia wir haben rosenmontag bockweddel helau ich glaub es ist narrenzeit die verarschen uns alle haha


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/19/07 um 22:19:28
....aber trotzdem......spannend wie nie zuvor...feiern wir den augenblick


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: Urknall am 02/19/07 um 22:43:20
[quote author=richardalaskanmala link=board=14&num=1171309244&start=75#76 date=02/19/07 um 22:19:28]
....aber trotzdem......spannend wie nie zuvor...feiern wir den augenblick
[/quote]

;)Jau das ist doch mal ne gute Idee....;)

ich setz mal einen Wassernapf in die Mitte  :P

Siegburg Alaaf

Knalli


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/20/07 um 08:57:28
während wir in den dienstag feiern (platz 3+4tun das glaub ich auch)fährt hans eine gute zeit mit nur 8dogs     bin gespannt wieviel zeit er auf lance gutmacht wenn er in die zwangsrast einfliegt


  .....ja wir feiern immer noch.....und das wasser kocht im kessel  gelleallaf


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/20/07 um 09:53:12
hallo admin,
bin mir nicht sicher, aber so wie ich das lese ist da schon wieder ein hund gestorben???
silvia


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/20/07 um 09:59:35
bin mir nun sicher - es ist ein hund von brand sass
trauig und schon wieder ist der hund fünf jahre.....


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/20/07 um 10:15:31
sass hatte doch nur noch 8 dogs  muß er mit 7 das rennen beenden? das wirft einen dunklen schatten...es gibt nichts schlimmeres beim mushen


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: silvia am 02/20/07 um 10:38:43
man muß mit mindestens 6 Hunde ankommen
silvia


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/20/07 um 21:54:46
hi silvia
ah ja -aber mit 6 dogs über den summit? das ist hart
aber trotz allem die dogs von mackey sind vom andern stern bin auf die endzeit gespannt und jetzt schalten die noch  noch ne live-cam ich kanns nicht fassen-bin bei 2dogs und den mushern
gruß richard


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: AlaskaDreamer am 02/20/07 um 21:58:18

[quote author=richardalaskanmala link=board=14&num=1171309244&start=75#83 date=02/20/07 um 21:54:46]
und jetzt schalten die noch  noch ne live-cam ich kanns nicht fassen-bin bei 2dogs und den mushern
gruß richard
[/quote]

Das versteh ich auch grad nicht.. anstatt das Ding still stehn zu lassen  >:( Ansonsten bricht das DIng spätetestens in einer halben Stunden zusammen  :-/


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: richardalaskanmala am 02/20/07 um 22:15:30
hi knalli-heiz den napf wir feiern den sieger des YQ 2007 dann geht der fasching zuende und wir lenken den fokus aufs iditarod
 gruß richard


Titel: Re: YQ 2007
Beitrag von: admin am 02/20/07 um 22:30:13
Wegen der Uebersicht schliesse ich den Thread.
(6 Seiten...)