Alaska-Info Forum
         Yukon Quest [www.yukonquest.info]
           Thema von: admin am 11/28/05 um 23:19:36

Titel: Yukon Quest 2006
Beitrag von: admin am 08/04/05 um 12:54:16
Hi,

wer es noch nicht gemerkt hat, es gibt schon 17(!)
Anmeldungen für das YQ06.

Darunter alte Bekannte wie, Sab Schnuelle, Emil Inauen, Gerry Willomitzer, Hugh Neff, Dave Dalton und der diesjaehrige Gewinner Lance Mackey.

Auf der deutschsprachigen Seite gibt es in Kürze die Biografien und Beschreibungen der 06er Teilnehmer.

Gruss
Ragnar


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: AlaskaDreamer am 08/07/05 um 14:32:04
Ja und Frank nimmt wohl wirklich leider nicht mehr teil... Schade eigentlich aber war ja abzusehen daß er irgendwann mal ein Ende setzt.

Was ist denn mit diesem Dean J. Rosiar II?
Seine Beschreibung liest sich doch etwas...seltsam  ???
1 Jahr Mushing-Erfahrung, noch kein (!) Rennen beendet, redet vom "Klischee" (?!) den Trail und die Herausforderung zu mögen, will Sebastian schlagen und Roockie of the year werden. Achso, und nebenbei noch das Quest und das Iditarod in einer Saison fahren.... Ähm hallo...? *g*


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: Peter Kamper am 08/08/05 um 21:50:42
Er wird wohl kurz vor dem Quest noch 'ein bischen' Rennen fahren muessen um sich fuer das Quest zu qualifizieren.
Hugh Neff's Hunde sind nicht uebel, allerdings muessen sie auch von einem Leithund (Musher) zusammengehalten werden, der 24 Stunden am Tag seine Erfahrung einsetzt.
Anscheinend hat Dean das Startgeld bezahlt und erscheint damit auf der Webseite.
Das Regelkommittee wird vor dem Rennen entscheiden, ob er sich bis dahin (Februar 2006) mit beendeten Rennen tatsaechlich qualifiziert hat um an der Startlinie anzutreten.
Sebastin Schnuelle zu schlagen ist ein schoenes Ziel, aber da wette ich eher auf Sebastian und seine Hunde 100:1...  :)

Ansonsten enthalte ich mich hoeflicher Weise (zumindest im Augenblick) jegliches weiteren Kommentars....  ;)

Peter


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: Peter Kamper am 08/08/05 um 21:53:30
Er wird wohl kurz vor dem Quest noch 'ein bischen' Rennen fahren muessen um sich fuer das Quest zu qualifizieren.
Hugh Neff's Hunde sind nicht uebel, allerdings muessen sie auch von einem Leithund (Musher) zusammengehalten werden, der 24 Stunden am Tag seine Erfahrung einsetzt.
Anscheinend hat Dean das Startgeld bezahlt und erscheint damit auf der Webseite.
Das Regelkommittee wird vor dem Rennen entscheiden, ob er sich bis dahin (Februar 2006) mit beendeten Rennen tatsaechlich qualifiziert hat um an der Startlinie anzutreten.
Sebastin Schnuelle zu schlagen ist ein schoenes Ziel, aber da wette ich eher auf Sebastian und seine Hunde 100:1...  :)

Ansonsten enthalte ich mich hoeflicher Weise (zumindest im Augenblick) jegliches weiteren Kommentars....  ;)

Peter


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: AlaskaDreamer am 08/08/05 um 23:40:44

[quote author=Peter Kamper link=board=14&num=1123152856&start=0#3 date=08/08/05 um 21:53:30]
Er wird wohl kurz vor dem Quest noch 'ein bischen' Rennen fahren muessen um sich fuer das Quest zu qualifizieren.
Hugh Neff's Hunde sind nicht uebel, allerdings muessen sie auch von einem Leithund (Musher) zusammengehalten werden, der 24 Stunden am Tag seine Erfahrung einsetzt.
Anscheinend hat Dean das Startgeld bezahlt und erscheint damit auf der Webseite.
Das Regelkommittee wird vor dem Rennen entscheiden, ob er sich bis dahin (Februar 2006) mit beendeten Rennen tatsaechlich qualifiziert hat um an der Startlinie anzutreten.
Sebastin Schnuelle zu schlagen ist ein schoenes Ziel, aber da wette ich eher auf Sebastian und seine Hunde 100:1...  :)

Ansonsten enthalte ich mich hoeflicher Weise (zumindest im Augenblick) jegliches weiteren Kommentars....  ;)

Peter
[/quote]

Hm, ich kenn mich jetzt in den Bedingungen für die Einschreibung ins Rennen nicht so 100% aus, aber müssen die Musher nicht schon bei der Anmeldung ein gewisses Maß an Erfahrung bzw. an bis dahin gefahrenen Rennen nachweisen?


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: Peter Kamper am 08/18/05 um 01:58:16
Nein,
die Regel liesst sich so:
Drivers must have a demonstrated ability to complete a long-distance sled-dog race.  Rookie drivers must submit written verifications of their completion of a 300 mile YQI sanctioned race and one other YQI sanctioned race of at least 200 miles (500 miles minimum).  Completing at least 400 miles of the Yukon Quest or the Iditarod will fulfill the 300 mile race requirement.  Qualifying races must be completed within 30 months of the start of the Yukon Quest Race.  

Dies, korrekt gelesen, sagt aus dass er innerhalb von 30 Monaten vor dem 2006 Rennstart seine Qualificationsrennen bestehen muss. (es zaehlen also keine Rennen von 2002).
Er kann allerdings seine Qualifikationsrennen bis einen Tag vor dem Rennen bestehen.
Mit anderen Worten wird er praktisch an der Startlinie disqualifieziert, da er ja sich noch bis zu dieser Minute haette qualifieren koennen. (Falls in der Vorwoche ueberhaupt noch ein vom Yukon Quest anerkanntes Qualifikationsrennen abgehalten wurde.)

Einschreiben kann sich jeder.
Mitmachen ist schwieriger  ;)

Peter



Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: AlaskaDreamer am 08/24/05 um 13:44:40
Hallo,
vielen Dank für die ausführliche Erklärung!
Dann hat er ja noch einiges vor sich bis Februar  ;)

Grüße aus Saarbrücken,
Andreas


Titel: Yukon Quest 2006
Beitrag von: Silke M am 11/09/05 um 15:17:46
Hi ihr!!
Denke das sich hier ein paar mit dem Race auskennen und habe deshalb 2 Fragen!!!
Wo startet das Rennen dieses Jahr in Whitehorse oder in Fairbanks???
Und ist es ein hartes, schweres rennen?

Es ist echt wichtig für meine Englich Prüfung!!!
Deswegen würd ich mich freuen wenn jemand antworten würde!!!
Danke schon mal!!!  :-*
                           grüße Silke


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: AndyMo am 11/09/05 um 16:42:11
Hallo Silke

Das Yukon Quest startet in den geraden Jahren in Fairbanks, also auch dieses Jahr.

Es ist, nach eigenen Angaben, "The toughest race on earth".

Viel Erfolg bei der Englischprüfung !!!

Gruss, Andy


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: shanook am 11/09/05 um 20:15:56
Seb S. zu schlagen wird sicher schwer, ebenso wie der Rest der Ziele von Dean Rosiar II.

Aber Vorsicht - er hat einen guten Mentor in Hugh Neff! Und Ehrgeiz ist nicht immer schlecht. Ich hätte natürlich auch nicht als erste Rennen YQ und Id. gewählt - nicht zu vergessen die Qualifikationsbedingungen. Aber das ist eine Frage des Ehrgeizes - und zumindest davon hat er sicher mehr als genug

;)

Saul Turner wird im ersten YQ sicher noch nicht an die Zeiten seines Vaters kommen, aber er hat dieselben guten Hunde und dieselbe Umgangsweise. Zudem wird Frank ihm genügend Tricks beibringen. Er ist sicher für eine Überraschung gut...

Aber am ehesten traue ich einen Exploit Kiara Adams zu: Ich beobachte ihre Rennen schon seit 2 Jahren und muss sagen, dass sie sich und die Hunde von Rennen zu Rennen steigert. Mit 18 schon einen eigenen Kennel aufgebaut, der konkurrenzfähig ist - Hochachtung!!!

Ich sag hier nur zu den Veterans: Vorsicht!

Kluane


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: sil am 11/23/05 um 19:28:29
tja, wer es noch nicht gesehen hat.
Hans Gatt hat sich fürs Iditarod angemeldet, denke nicht das er dann noch das Quest fährt.


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: AlaskaDreamer am 11/25/05 um 01:15:38
[quote author=shanook link=board=14&num=1123152856&start=0#9 date=11/09/05 um 20:15:56]
Seb S. zu schlagen wird sicher schwer, ebenso wie der Rest der Ziele von Dean Rosiar II.
[/quote]
Ja ich denke auch Seb hast allein schon von der Erfahrung mit den Hunden aber auch vor allem mit dem Trail ja einen reichen Vosprung an Erfahrungen. Was natürlich nicht alles ist, aber ich glaub Erfahrung ist durchaus kein Nachteil beim Quest  :)

[quote author=shanook link=board=14&num=1123152856&start=0#9 date=11/09/05 um 20:15:56]
Aber Vorsicht - er hat einen guten Mentor in Hugh Neff! Und Ehrgeiz ist nicht immer schlecht. Ich hätte natürlich auch nicht als erste Rennen YQ und Id. gewählt - nicht zu vergessen die Qualifikationsbedingungen. Aber das ist eine Frage des Ehrgeizes - und zumindest davon hat er sicher mehr als genug

;)
[/quote]
Ja das mit dem Ehrgeiz stimmt natürlich, und mit Hugh Neff im Hintergrund natürlich auch.
Aber ich frag mich dabei trotzdem (sofern man das hier aus der "Ferne" ja überhaupt beurteilen kann...), ob das in entscheidenden Momenten auf dem Trail reicht, denn da kann es ja ganz schnell kommen, das Hugh Neff oder auch ein anderer Musher mal meilenweit entfernt ist. Ich würds ihm ja auch gönnen wenn er das schafft. Andere, z.B. Crispen Studer haben ja das Quest auch beim ersten Mal geschafft (wobei Crispen ja auch bei Frank Turner Erfahrungen gesammelt hat). We will see.

[quote author=shanook link=board=14&num=1123152856&start=0#9 date=11/09/05 um 20:15:56]
Saul Turner wird im ersten YQ sicher noch nicht an die Zeiten seines Vaters kommen, aber er hat dieselben guten Hunde und dieselbe Umgangsweise. Zudem wird Frank ihm genügend Tricks beibringen. Er ist sicher für eine Überraschung gut.
[/quote]
Ja auf Saul Turner bin ich auch mal sehr gespannt. Hat der eigentlich schon bedeutende Erfahrungen mit Rennen (Copper Basin o.ä.)? Ich hab bisher irgendwie noch nie so richtig irgendwo gelesen. Aber ich denke auf jeden Fall auch, dass Frank ihm sehr viel mitgeben kann an know-how.... (wobei ich erst wirklich darauf vertraue, dass Frank nicht selbst mitfährt, wenn erst der allerletzte Tag der Anmeldung vorbei ist :) )

[quote author=shanook link=board=14&num=1123152856&start=0#9 date=11/09/05 um 20:15:56]
Aber am ehesten traue ich einen Exploit Kiara Adams zu: Ich beobachte ihre Rennen schon seit 2 Jahren und muss sagen, dass sie sich und die Hunde von Rennen zu Rennen steigert. Mit 18 schon einen eigenen Kennel aufgebaut, der konkurrenzfähig ist - Hochachtung!!!
[/quote]
Vor allem hat sie ja auch mehrere Hunde von Hans Gatt oder? Ich glaube auch dass sie gute Chancen hat, durchaus im Mittelfeld dabei zu sein.

Ich denke, aber dass auf jeden Fall auch wieder mit Lance Mackey zu rechnen ist. Er hat ja letztes Jahr wirklich mit dem Quest-Gewinn und dann noch die Teilnahme am Iditarod einiges auf die Beine gestellt.
Und Gerry und David Dalton werden auch nächstes Jahr sicher wieder vorne mit dabei sein...
Mensch, warum kann nicht schon wieder Februar sein?!  ;D


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: Peter Kamper am 11/26/05 um 01:13:31
Ja,
bei Saul bin ich mir auch nicht so ganz sicher. Er wird ja Hunde vom Muktuk Kennel fahren und diese sind ganz hervorragend.
Bisher hat hier keiner Catherine Pinard erwaehnt, die eine ganz hervorragende Musherin ist und auf ihre Erfahrungen von mehreren Quests zurueckgreifen kann.
Ach ja,.... Hugh hatte letztes Jahr uebrigens zumindest einen Hund von Lance Mackey, 'Dr Zoril'.
Lance gab dem Hund den Namen des Arztes, der ihn damals mit Krebs diagnostizierte.
Musher, die an solch einem Rennen teilnehmen, leihen sich vor dem Rennen auch gegenseitig Hunde. Das spricht ja wohl fuer ihren Sportgeist, fuehrt aber bei uns Fans zu einigen Verwirrungen in Hinsicht auf die Kennel aus denen manche der teilnehmenden Hunde kommen.

Ich warte erst mal bis zum 15. Dezember, dem Anmeldeschluss fuer's Quest. Irgendwie habe ich es im Gefuehl als wuerden wir noch ein paar Ueberraschungen in Hinsicht auf die Teilnehmerliste erleben. 8)

Peter


Titel: YQ und ID Anmedlungen/Teilnahmen
Beitrag von: admin am 11/27/05 um 00:01:40
Ich glaube Tim Osmar war der erste, der im selben Jahr neben dem YQ auch das Iditarod gelaufen ist.

Nun werden es von Jahr zu Jahr immer mehr Musher, die diesem 'Trend' folgen.

Bisher sind Schnuelle, Neff, Willomitzer, Rosiar II (als Rookie!) und Mackey fuer beide Rennen eingeschrieben.

Wollen alle freiwillig mehr Stress haben?

admin


Titel: Re: Yukon Quest 2006
Beitrag von: harald (Gast) am 11/27/05 um 22:01:57
I don't understand all your spots but have you got the last years Finnmarkslopet ranking?
Look on a rookie team from Switzerland!

Harald


Titel: Re: YQ und ID Anmedlungen/Teilnahmen
Beitrag von: AlaskaDreamer am 11/28/05 um 23:19:36
[quote author=admin link=board=14&num=1123152856&start=0#13 date=11/27/05 um 00:01:40]
Wollen alle freiwillig mehr Stress haben?

admin

[/quote]
Positiver Stress brauchen die wohl oder?  ;)
Außerdem leben die ja wohl für nix anderes bzw. ich denk die leben ja auch wohl auch zu guten Teilen von den Preisgeldern. Zumindest Musher wie Seb oder Lance Mackey haben ja immer gute Aussichten auch in die oberen Ränge zu fahren.
Liebe Grüße,
AD