Alaska-Info Forum
         Nachrichten
           Thema von: admin am 03/11/11 um 15:51:40

Titel: Schweres Erdbeben erschüttert Alaska
Beitrag von: admin am 11/06/02 um 12:46:44
Ein außergewöhnlich schweres Erdbeben der Stärke 7,9 hat Alaska erschüttert. Das Zentrum des Erdstoßes wurde von der Geologischen Überwachungsbehörde USGS im Gebiet um den McKinley-Park gemessen, gut 300 Kilometer nordöstlich der Hafenstadt Anchorage. Verletzt worden sei in der dünn besiedelten Region niemand, teilten die Rettungskräfte mit. Allerdings seien zum Teil an den Straßen in der Region Schäden entstanden. Auch habe das Beben den Mount McKinley erschüttert, den mit 6194 höchten Berg Nordamerikas.

Vor allem der Süden Alaskas gilt tektonisch als verhältnismäßig unruhig. Experten verzeichneten in den vergangenen hundert Jahren im nördlichsten US-Bundesstaat 80 Erdbeben, die eine Stärke von mindestens sieben auf der nach oben offenen Richterskala hatten. Die meisten ereigneten sich entlang der Aleuten-Kette und wurden von vielen Alaskanern gar nicht wahrgenommen.

Das bisher verheerendste Beben in Alaska geschah im März 1964. Mit einer Stärke 9,2 war es das stärkste jemals in Nordamerika gemessene Erdbeben. Dabei wurden fast alle Küstenorte im Süden des Bundesstaates zerstört.

admin


Titel: BP muss eventuell Alaska-Ölproduktion aussetzen
Beitrag von: admin am 11/06/02 um 12:47:39
Die BP London, muss eventuell noch am Dienstag (Ortszeit) ihre gesamte Ölproduktion in Alaska aussetzen. Es sei denn, eine große Pipeline, die nach dem großen Erdbeben am Sonntag geschlossen worden war, werde wieder geöffnet, teilte der britische Öl- und Gaskonzern am Dienstag mit. Die Speicherkapazität der Tanks von North Slope, die 500.000 Barrel beträgt, werde Dienstagnacht erreicht sein. Dann müsse die gesamte Ölproduktion eingestellt werden, hieß es. BP fördert in Alaska pro Tag rund 300.000 Barrel, was rund neun Prozent der weltweiten Ölfördermenge des Unternehmens darstellt.

admin


Titel: Re: Schweres Erdbeben erschüttert Alaska
Beitrag von: Physikus am 04/15/08 um 11:31:35
Die Wahrscheinlichkeit von Erdbeben - regional vorhersehbar
Hallo.

Zwar ist es (derzeit) noch unmöglich Spannungen der Erdkruste global zu erfassen, um Aufschlüsse über mögliche Erdbebenanbahnungen zu erkennen; jedoch lassen alle übrigen Faktoren ein Aufstellen von Wahrscheinlichkeitspotentialen zu. Siehe hierzu:

http://eqf.homedns.org/

Der Service liefert für jeden Ort der Welt und permanent zu jeder Zeit Erdbebenvorhersagen mit sehr hoher Genauigkeit.

Einfach mal anschauen!

Gruß,
Physikus


Titel: Schweres Erdbeben auf den Aleuten-Inseln
Beitrag von: admin am 05/02/08 um 12:10:00
Ein starkes Erdbeben hat die zum US-Bundesstaat Alaska zählenden Aleuten-Inseln erschüttert. Das Beben habe eine Stärke von 6,6 gehabt, berichtete der geologische Dienst der USA. Sein Epizentrum lag rund 65 Kilometer westlich von Adak, der westlichsten Gemeinde der USA. Über Sachschäden oder Verletzte wurde bislang nichts bekannt.

admin


Titel: Re: Schweres Erdbeben erschüttert Alaska
Beitrag von: Yukongirl am 03/11/11 um 15:51:40
Hallo Ragnar, ich lese gerade über dieses schwere Beben in Japan,
ist ja wieder grausam, man kann es kaum fassen, die Bilder,
aber Alaska ist auch oft betroffen., ich weiss.
Ich lese, Du warst 2002 schon Admin, so lange hast Du es schon ausgehalten mit uns...

Eine Bekannte von mir, sie wohnt auf Hawai,
das Leben ist das Wichtigste, was wir haben, nicht Gut und Geld, sage ich immer.


Liebe Grüsse, bleib frisch, die Christine.