Alaska-Info Forum
         Allgemein
           Thema von: Danii am 07/03/19 um 19:31:22

Titel: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/01/18 um 14:27:55
Hallo liebe Forumsmitglieder, liebe Alaskafreunde,

auch ich lese wie einige andere schon ein Weilchen mit und bin begeistert, was ich alles schon so erfahren konnte  :)
Wir, meine jetzt fast 8jährige Tochter, mein Mann und ich werden im Juli 2019 die „Big Eight“ fahren. So ist zumindestens der Plan  :D
Mit dabei sind noch 2 befreundete Päarchen. Ursprünglich waren wir nur zu fünft und wir wollten uns einen SUV mieten und in Hotels, B&B, Lodges... schlafen, also quer Beet. Da aber das andere Päarchen noch zusagte, fanden wir keine richtige Lösung. Zu 7. in einem Auto ging irgendwie nicht. Sinn und Zweck des einen Autos war ja, sich die Kosten zu teilen. Also verfolgten wir dann die Variante des Truck Campers. Nun sind seit gestern die Flüge und 3 TC gebucht  :D (so konnten  wir bei den TC noch den Frühbucherrabatt von 15% bekommen)
Wir starten die Tour in Anchorage und ein bisschen will ich sie eventuell modifizieren. Dazu später mehr. Ich muss meine Planung erst noch mal überarbeiten, da wir ja nun mehr Zeit für die Übernahme / Übergabe vom TC benötigen. Das war ja erst nicht so geplant. Gemietet haben wir bzw. das Reisebüro (eine Freundin arbeitet dort) unsere TC bei Cruise America, da hier der Preis doch etwas besser war. Ich habe natürlich von Pro und Contra von CA/CK gelesen, wir werden sehen. Des Weiteren sind wir auf dem Gebiet mit so einem TC noch relative Neulinge. Weiß jemand, ob die Übergaben dort auch in Deutsch gemacht werden? Zur Reisevorbereitung habe ich mir schon den Reiseführer Alaska/ Yukon von Vista Point und Kanadas Westen mit Alaska von Reise Know-how geholt. Vista Point finde ich sehr gut. Ganz neu in meinem Besitz ist seit Samstag die Milepost. Ich habe mir die 2018er Ausgabe schon mal gekauft um mich darum vertraut zu machen, da sie ja in englisch ist
::)
So, nun hab ich schon so viel geschrieben, aber es werden definitiv noch viele Fragen kommen und ich freue mich jetzt schon auf eure Antworten.
Hier gleich schon mal die Erste. Wir kommen ja Samstag Nachmittag in Anchorage an. Montag früh bekommen wir erst den TC. Was meint ihr, wie können wir Samstag (Abend) und Sonntag in Anchorage verbringen. Sollten wir ein Hotel in Flughafennähe buchen oder eher was Zentrales? Lohnt sich für diese Zeit ein Mietwagen oder kann man mit öffentlichen Verkehrsmitteln alles erreichen? Lohnt sich das Museum eher als das Native Heritage Center?
Vielleicht könnt ihr mir hier schon ein bisschen weiter helfen
:)

Bis bald und liebe Grüße Danii


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 08/01/18 um 15:40:44
Hallo Danii

Zuerst eine wichtige Frage: wie lange habt ihr die Camper gemietet?
Noch was zum TC17 von CA:
Diese sind nicht so gut ausgestattet wie die gleichen von Fraserway/CanaDream. Auch ist die Anordnung im Wohnraum doch etwas gewöhnungsbedürftig.
Auch die Alkoven-Höhe ist um einiges kleiner als bei den anderen, erwähnten TC.
Uebergabe in deutsch, weiss ich nicht; am Besten schreibst du die Station an!
Was machst du in Anchorage:
- schaust dir die City an
- besuche den Hood Lake, mit den vielen Starts der Float Plane, sofern das interessiert
- Besuch Reslution Park Cpt. Cook Monument
Ein Bus Netz hat auch Anchorage:

http://www.muni.org/Departments/transit/PeopleMover/Pages/mapsandstops.aspx

daher würde ich ein Hotel in der City bevorzugen.

Denk dran, CA macht kein Transfer, ausser du buchst ein Service Paket mit.

Gruss
TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/01/18 um 15:42:49
Hallo Danii,

herzlich willkommen hier im Forum. Schön, dass Ihr so frühzeitig mit der Planung anfangen könnt, dann können wir noch gut helfen.

Leider kann ich Dir mit der Übernahme bei CA nicht weiterhelfen, da ich bei denen noch nie gemietet habe und auch bestimmt nicht mieten werde. Zu schlecht sind die Bewertungen und ich hoffe für Euch, dass Ihr keine Probleme bekommt.

Seid Ihr nur Neulinge "in Bezug auf TC" wie Du schreibst, oder seid Ihr ganz und gar Wohnmobil-Neulinge??

Und welcher TC ist es denn? Hoffentlich nicht der T 17, denn der ist nicht nur wahnsinnig eng, er hat auch den Kühlschrank im Schlafzimmer!!!! Ihr müsst also für jeden Drink erst hochklettern.

Zur Übernahme: ich weiss nicht, ob CA einen Transfer anbietet? Wir selbst nehmen immer einen Mietwagen gleich am Airport, damit wir am Tag vorher noch etwas von der jeweiligen Stadt anschauen können, fahren dann mit dem Mietwagen zur Womo-Abholung und geben danach den Mietwagen zurück. Dafür braucht man halt 2 Fahrer (für den Mietwagen).

Wie viele Tage habt Ihr denn für die "Acht"? Wenn Du uns mal Eure angedachte Tour schreibst, dann können wir Dir gerne noch Tips geben.

Erstmal wünsche ich Dir ein "frohes Planen".

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/01/18 um 19:19:37
Hallo Truck Camper, Hallo Beate,

schön so schnell von euch zu hören  :)
Also, wir fliegen vom 06.07.-27.07.2019 (Samstag). Den TC bekommen wir erst am Montag, 08.07.2019, aber es ist die Möglichkeit der Frühabholung gebucht. Abgegeben wird er wieder am 27.07.2019. Des Weiteren ist auch die volle Zusatzausstattung und Campingzubehör dazu gebucht und ich würde denken, Transfer ist auch dabei.
Und ja, so wie es aussieht haben wir wohl den, der den Kühlschrank oben beim Bett hat, na ja  ::)
Also ich mach so was generell zum ersten Mal, mein Mann hat so was schon mal in Australien gemacht. Auch für die anderen beiden Päarchen ist es glaube ich Neuland.
Den Hood Lake hatte ich eigentlich auch auf dem Plan, zumal unser vorerst optioniertes Hotel direkt dort liegt.
Von daher auch meine Frage wegen der Lage des Hotels und eventuell mit mit Bus in die Innenstadt.
Die angedachte Route würde ich morgen mal reinsetzen. Mein Kind will gerade noch mal in den Pool und Mama muss mit ;D

Also dann, bis später


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 08/02/18 um 09:57:26
Hallo


würde denken, Transfer ist auch dabei.


Na ja,da würde ich doch nochmals deine Buchung genau durchlesen. Ein Service Paket kostet euch nämlich Sfr.500.--!!!!; bei diesem sind die Transfer inkludiert.

Gruss
TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/02/18 um 13:24:26
Hi Truck Camper,

da hatten wir beide die gleiche Idee.
Hab gerade noch mal ne Mail ans Reisebüro geschickt.

Mal sehen .....


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/02/18 um 17:30:46
Hallo Danii,

in deinem Eingangspost hast du geschrieben, dass ihr über eine Freundin gebucht habt, die in einem Reisebüro arbeitet. Leider sind die "normalen" Reisebüros mit Womobuchungen überfordert bzw. haben überhaupt keine Ahnung worauf man achten muß. Denn nur so kann ich mir erklären, dass sie euch den T17 von CA empfohlen hat.

Nicht umsonst buchen die aten Hasen in bei Vermittlern die sich auf so was spezialisiert haben (Trans Kanada/Amerika Touristk, Canusa, sk Tourist, CU, Camperbörse oder CRD).

Das Übernahme Video von CA kannst du dir vorab schon auf you tube ansehen. Macht euch deshalb nicht verrückt, mit einem Womo umzugehen ist nicht schwierig.

Zudem wäre der Start ab Whitehorse wegen der größeren Auswahl an Vermietern besser gewesen.

Wenn ihr den Camper erst Montags übernehmt habt ihr netto 18 Tage für die Acht, Übernahme- und Abgabetag kann man nicht rechnen. Das ist sportlich, Doppelübernachtungen dürften kaum drin sein.

Wieviele Freimeilen habt ihr gebucht?

Gruß
Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/02/18 um 18:13:46
Hallo Jonni,

ja, ein wenig fühlten wir uns verpflichtet, dort zu buchen. Also die mitreisende Freundin arbeitet in einem Reisebüro, die speziell einen Laden für Kanada haben. Der Chef ist wohl selbst oft in Kanada, geht aber eher lieber paddeln.
Ich hoffe jetzt auch nur, dass wir keine Probleme mit dem TC bzw. CA haben werden. Ich werde dann nächstes Jahr berichten :)
Hast du vielleicht den Link für mich für das YouTube Video? Aber ich denke auch, die Männer werden das schon schaffen.
Meilen haben wir unbegrenzt und ich habe schon die Antwort vom Reisebüro - also der Transfer ist auch mit dabei.
Ja und was die Reisetage angeht, puhh, da muss ich jetzt noch mal gucken. Ursprünglich hatten wir ja Mietwagen + Hotel geplant. Zwischenstopps in Homer oder Seward oder überhaupt  
hatte ich schon geplant ;D


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/02/18 um 18:18:11
Hallo Danii,
wg. dem Video kannst Du ja evtl. auf der website von CA etwas suchen, da sollte es eigentlich zu finden sein.

"Zwischenstops" in Homer oder Seward??? Beides liegt nun nicht auf der "Acht", und mit nur 18 Tagen solltest Du diese beiden Orte ganz schnell vergessen. Du wirst schon die übrige Runde in Stress kommen.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/02/18 um 19:24:22
Da hat Beate völlig Recht, beschränkt euch auf die Acht, dann ist es noch halbwegs entspannt.
Oder bleibt nur in Alaska, dann könnt ihr die Kenai mit reinpacken.

Das könnte dann so aussehen: Anchorage, Seward, Homer, Anchorage, Glenn Highway, Tok Cut off, Delta Junction, über den Richardson Highway wieder nach Süden, Denali Highway (falls ihr den fahren dürft, ansonsten über Fairbanks) zum Denali NP und wieder zurück nach Anchorage. Oder umgekehrt, je nach Wetter würde ich das spontan entscheiden.


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/02/18 um 19:46:33
Oh je ihr Lieben  :(
...das höre ich gar nicht gern.
Ich habe von einem Anbierter sogar schon mal die 8 in 14/15 Tagen gesehen  :o
Gerade Homer oder Seward wollte ich mal wegen den Gletschern, den großen Fischen, also die dort geangelt werden, ( Heilbutt...) mal sehen. Sind sicher schöne Städtchen.
Ich werde meine Route jetzt erst mal überarbeiten. Das dauert sicher noch ein bisschen  ;)


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/02/18 um 19:53:36
...ach so, wegen dem Video, da finde ich eher nur so ein allgemeines über den TC bei CA, geht auch nur knapp 5 Minuten. Weiß ja nicht, ob das alles sein soll  ???


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/02/18 um 19:57:21

[quote author=BeateR link=board=01&num=1533126475&start=0#8 date=08/02/18 um 18:18:11]


"Zwischenstops" in Homer oder Seward???

[/quote]

...muss erst mal schauen, wie das hier mit dem zitieren funktioniert  ;D

...genau Beate, das meinte ich gestern, dass ich die 8 ursprünglich ein bisschen modifiziert habe


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/02/18 um 20:07:23
Hallo Dani,

klar kann man die Acht auch in 14 Tagen "machen", dann machst du aber vor allem eins: fahren, und zwar 8- 10 Stunden am Tag. Sowas ist jedenfalls mich kein Urlaub.

Gruß
Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/02/18 um 20:25:26
...nee, das stimmt. Erholung sollte schon im Vordergrund stehen. Obwohl wir damals in Kalifornien auch gute 4000km gefahren sind, 3 Wochen, und davon aber schon 4 oder 5 Tage in San Francisco waren.
Aber zum Glück gibt es hier ja viele Erfahrene, die gern helfen  :)
Habe übrigens gerade noch ein bisschen wegen dem T17 auf YouTube gestöbert, so einen schlechten Eindruck macht der auf mich gar nicht. Und selbst Canusa bietet den ja an über CA.


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/02/18 um 23:05:29
"""""Ich habe von einem Anbierter sogar schon mal die 8 in 14/15 Tagen gesehen"""""

Naja, es gibt auch Anbieter, die bieten ganz Europa in 14 Tagen an.


""" Obwohl wir damals in Kalifornien auch gute 4000km gefahren sind, 3 Wochen"""

das sind letztendlich keine 200 km am Tag, also gut zu schaffen.

""""Und selbst Canusa bietet den ja an über CA."""

Natürlich. Und nicht "über" CA, sondern über Canusa VON CA.
Jeder Vermittler bietet diesen TC an, denn er ist letztendlich im Programm von CA. Ob der jetzt gut ist, das entscheidet letztendlich der Kunde. Und der Kunde sollte sich halt VORHER informieren.

Aber nun ja, gebucht ist gebucht. Jetzt sollten wir alle mal schauen, wie wir das Beste daraus machen.

Beate





Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/03/18 um 09:26:19
Guten Morgen Beate,

klar, angeboten wird heutzutage alles mögliche, hauptsache man kann damit Geld verdienen. Du wirst vielleicht schmunzeln, aber ganz zu Beginn als das Thema Kanada aufkam, das war so vor knapp einem Jahr, dachte ich noch, eine Woche Banff und Jasper + die 8 in zwei Wochen (mit Flug dann von Edmonton nach Whitehorse) machen zu können. Nachdem der erste Reiseführer kam und ich mich mit den Entfernungen anfreundete, hakte ich das Thema Banff u. Jasper ab.
Na ja, und nun wird’s noch ein bisschen weniger durch den Camper.


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/03/18 um 15:32:59
Hallo Danii,

im Norden ist die Durchschnittsgeschwindig niedriger als z.B. in Kalifornien, in Alaska sind max 65 Meilen erlaubt, im Yukon 90 km. Tatsächlich fährt man aber meist deutlich langsamer, vorallem mit einem Camper.
Wir kommen meist auf ca. 65 km, auch mit einem TC.

Nochmal zum T17. CA setzt den auf einen F150. Die Camper von Fraserway oder Canadream haben als Basis einen F350 oder ein vergleichbares Modell eines anderen Herstellers. D.h., der Truck ist ein Stück länger und kann mehr zuladen. Dementsprechend länger ist auch die Wohnkabine, das macht sich sehr deutlich bemerkbar. Und so wie mir scheint, ist beim T17 der Alkoven niederiger als bei den anderen beiden.

Hier noch der Link für die Einweisung, das Meiste trifft auch auf einen TC zu:

https://www.youtube.com/watch?v=JZye58k9vbc

Aber ihr habt gebucht, freut euch drauf und macht das Beste draus. Und nächstesmal bucht ihr bei einem anderen Anbieter.

Gruß Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/03/18 um 16:26:13
Hi Jonni,

vielen Dank für den Link mit dem Video. Das hatte ich noch nicht gefunden.
Auch für den Tip mit den Geschwindigkeiten die man so tatsächlich fährt. So kann man die Strecken am Ende doch etwas besser einschätzen.

Ja, nun ist gebucht und ich kann mich ja jetzt nicht ein Jahr lang verrückt machen. Wird schon werden  ;)

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/04/18 um 08:20:33
Hallo Danii,
mir ist noch was eingefallen:
Ihr seid ja mit Eurer Tochter unterwegs. Da sollte sich Deine Reisebüro-Bekannte mal drum kümmern, ob Ihr einen speziellen zugelassenen Kindersitz braucht und ob der sich auch entsprechend befestigen lässt.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/07/18 um 20:11:24
Hi Beate,

danke für den Tip mit dem Kindersitz. Da werde ich noch mal nachhaken.

Bevor ich nun mit meiner „neuen“ Planung beginne - wir haben die Frühabholung für den Camper gebucht. Welche Zeit zum Starten ist dann in etwa reell? Einkaufen werden wir ja auch erst danach fahren. Wir möchten dann Richtung Kenai / Homer.
Wie weit werden wir da am Montag noch kommen?

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/07/18 um 20:43:43
Hallo Dani,

rechne mal vom geplanten Abholungs-Termin mindestens 2 Stunden, bis Du allen Papierkram und die Einweisung fertig hast. Und dann brauchst Du mindestens 2 Stunden für den Ersteinkauf. Einräumen musst Du das Womo dann auch noch, was nochmal bestimmt eine Stunde dauert.

Dann kannst Du Dir ausrechnen, dass Du nicht mehr als 2 Stunden fahren kannst, also ungefähr 100 - 120 km.

Beate





Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/08/18 um 23:08:06
...okay, das ist schon mal ne ungefähre Richtung.
Und schon kommt die nächste Frage. Ursprünglich ist geplant die Fähre von Whittier nach Valdez zu nehmen. Wenn ich von Seward komme kann ich dafür einen ganzen Tag einplanen. Dann von Valdez nach Tok (am nächsten Tag) mind. 5 Stunden reine Fahrzeit. Würde ich besser kommen gleich von Seward nach Tok zu fahren? Sind nach Maps auch ca. 450 Meilen, d.h. zeitmäßig werden wir nicht besser kommen, da wir auch zwischendurch irgendwo nächtigen werden, aber wir würden uns die Kosten der Fähre sparen. Ist die Strecke sehenswert?


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/09/18 um 09:09:27
Das ist eine der schönsten Strecken auf der ganzen Tour. Ich habe das erst vor ein paar Tagen hier im Forum geschrieben. Aber Ihr braucht dafür mindestens eine Zwischenübernachtung, wenn möglich sogar 2, denn es sind reine Fahrzeit  schon ca. 9 Stunden.
Es gibt auf dieser Strecke auch sehr viel zu sehen, z.B. den Matanuska Gletscher, was aber wieder Zeit kostet.

Die Fähre mag ja recht sein, aber wenn Ihr schlechtes Wetter habt, dann habt Ihr eine Menge Geld bezahlt und seht gar nichts.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 08/09/18 um 09:37:23
Hallo
Viele Touris sind der Meinung bei der Fähr-Ueberfahrt Whittier-Valdez , Wale zu sehen, das ist leider nicht so!
Wie schon erwähnt, kostet die Ferry schon ein Batzen; die Fahr als solches ist sicher toll, aber das Wetter kann niemand voraus sehen!
Etwas anderes Noch:
Ihr seid mit 3 Camper unterwegs; bedenke dass der ganze Tagesablauf um einiges träger abläuft. Da braucht ihr sicher einiges mehr an Zeit!

TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/09/18 um 13:48:23
Hey ihr Beiden,

schön, dass ihr euch schon gemeldet habt.
Mit dieser langen Fahrzeit hatte ich ja wie gesagt auch schon gerechnet, aber von Seward nach Whittier + Fähre nach Valdez und dann nach Tok brauche ich auch anderthalb Tage. War mir nicht ganz sicher Beate, ob du diese Strecke meintest, als du geschrieben hast das diese sehr schön sei. Na dann werde ich wohl umplanen, auf die Fähre verzichten, etwas Geld sparen und wie ihr schon sagt, wenn das Wetter nicht mitspielt ...
Dann vielleicht doch lieber mit einem Schiff nen Ausflug zum Gletscher. Habt ihr da eventuell eine Empfehlung, Homer, Seward?  Momentan frage ich euch erst mal nach vielen Sachen, also nicht wundern. Am Ende gucke ich was ich wie planen würde. Und dann könnt oder dürft ihr Stellung beziehen wenn ihr möchtet ;D
TC - ja, und wie wir mit unseren 3 Campern voran kommen, da bin ich auch gespannt.


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 08/09/18 um 14:53:36
Hallo

Whale-Tour; machst du ab Seward mit dieser Gesellschaft:

https://www.alaskacollection.com/day-tours/kenai-fjords-tours/tours/

Kostet dich aber auch p.P-.$146.--; das auch nur bei gutem Wetter!
Ist aber ein tolle Sache.

TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/09/18 um 21:20:46
Hi TC,

hab mir die Seite schon mal angesehen und steht schon mit auf der Liste  :)

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/10/18 um 17:04:48
Hallo TC

noch mal zur Kenai Fjords Tour - habe gerade in einem anderen Beitrag dazu von dir gelesen, eher spontan buchen wegen dem Wetter.  Meinst du im Juli zur Hauptsaison klappt das auch?

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 08/10/18 um 20:39:27
Halo
Wir haben immer spontan gebucht; also erst vor Ort, wenn wir die Forecast gesehen haben; das auch im Juni/Juli.
Es geht ev. auch 1-2 Tage vorher telefonisch: nur das Wetter spielt auf Kenai oft verrückt!

TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/15/18 um 19:38:49
...da bin ich mal wieder  :)

Kennt sich jemand mit Angeltouren aus?
Also nur mal einen kurzen Angeltrip. Oft sehe ich 2-3 Tages Angebote, aber das ist uns ja zu lang. Die Männer würden am liebsten Angeln und danach den frischen Fisch essen. So die Theorie  ;D
Habt ihr Tipps wo wir schön essen gehen können, Homer, Seward?

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/16/18 um 08:26:46
Moin Dani,

soviel ich weiß braucht man zum Angeln einen Angelschein.

In Homer kann ich dir Captain Partys empfehlen, sehr leckere Fischgerichte.
Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/16/18 um 11:02:36
Ja, zum Angeln brauchst Du ein Permit, das jeweils nur für das engere Gebiet gilt. Wo Du dieses bekommst und für welche Fische und welche Gewässer, das wird Dir das jeweilige Visitorcenter sagen. Oder Du schaust in den örtlichen "Game-Shop" etc.

Zu Restaurants etc. kann ich leider keine Vorschläge machen, da wir auf Campingurlaub nie essen gehen.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/16/18 um 12:08:59
Hi Dani,

sorry, das Restaurant heißt Captain Pattys, hatte auf dem Handy getippt, da sieht man das nicht so richtig  ::)

Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/16/18 um 15:06:41
Hallochen,

danke für die Infos ihr Beiden!
Nach dem Captain Patty schau ich gleich mal. Sollte man ja vielleicht im Inet finden   :)

Beate, du, aber auch TC, ihr ward ja schon oft in der Ecke unterwegs. Wie ist das eigentlich mit den CG‘s ? Ich denke, wir kommen ja manche Tage auch erst abends an. Habe jetzt in anderen Beiträgen von euch gelesen, dass dann manchmal schon alles voll war. Nun fahren wir ja zur Hauptreisezeit im Juli und dann gleich mit 3 TC. Ob wir da „Probleme“ bekommen könnten?

Liebe Grüße


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/16/18 um 15:33:13
Hallo Dani,

also in Alaska/Yukon habe ich noch nie erlebt, dass ein CG voll war, in B.C. allerdings öfter. Aber wir fahren auch nie in der Hochsaison.

Leider kennen wir Eure geplante Route nur ansatzweise, also kann ich auch nicht viel dazu sagen. Mit 3 Womos würde ich aber immer versuchen, am frühen Nachmittag, lieber nicht später als 14.00 h anzukommen. Ihr könnte ja Eure Route entsprechend planen.

Wenn Ihr mal näher geplant habt, dann stell doch Deine Route hier ein. Dann können wir Dir gerne sagen, so es eng werden kann und dann auch Alternativen vorschlagen.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/16/18 um 17:43:56
...irgendwie hab ich heut kein Glück, erst ist mein Zettel mit der Route weg, jetzt ist mein geschriebener Beitrag weg, weil meine Inet Verbindung weg war. Also noch mal  :-/

Wie gesagt, wollte ich die Tour Planung heute mal rein tippeln, aber der Zettel ist verschwunden  ??? Also das auch noch mal von vorn, hab sie aber noch recht gut im Kopf. Das mit 14Uhr stell ich mir schwierig vor. Wenn ich mir vormittags oder unterwegs noch was angucken will und vielleicht 3-4 Stunden Fahrzeit habe, schaff ich das doch nie und nimmer so zeitig da zu sein  :o Dann haben wir glaube ich insgesamt 3 Tage dabei, wo wir wirklich viel fahren müssen (Strecke Skagway bis hoch nach Fairbanks), das wird wohl auch eher später Nachmittag. Das kann ja lustig werden  ;D

LG


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/16/18 um 17:53:09
Hi Jonni,

hab mir schon mal Appetit geholt beim Captain Patties  :D
Warst du auch schon öfter in Alaska / Yukon?

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/16/18 um 20:53:00
Hi Danni,

ja, nächstes Jahr wird geht es zum 7. Mal hin  ;D

Klappt aus Zeitgründen leider nicht jedes Jahr.

LG Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/16/18 um 22:13:37
...bohh, was, schon zum 7. mal  :o
Seid ihr alle schon etwas älter  ;) ?
Ich glaube Beate hat es noch einige Male mehr geschafft, aber habe vorhin auch entdeckt, das sie schon Rentnerin ist  :)

Und dann immer mal andere Gebiete wie z. Bsp. auch die Ostküste?
Zum Anderen ist es ja auf Dauer gesehen auch ne Preisfrage
:-/
Aber toll für uns Neulinge, dass es euch gibt!
Bis später  


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/16/18 um 23:06:52

[quote author=Danii link=board=01&num=1533126475&start=30#39 date=08/16/18 um 22:13:37]

Seid ihr alle schon etwas älter  ;) ?
Ich glaube Beate hat es noch einige Male mehr geschafft, aber habe vorhin auch entdeckt, das sie schon Rentnerin ist  :)

[/quote]

Ja, stimmt!!!
Aber man muss schon fühzeitig anfangen mit diesen Reisen, sonst schafft man es auch bis zum "Rollstuhl-Alter" nicht. Denn wir waren ja nicht nur xxx mal im Norden, sondern genauso xxxmal in den Nationalparks im Südwesten der USA, oder xxx mal im südlichen Afrika auf Safari, oder auch xxx mal in Südamerika (Chile, Argentinien:

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 08/17/18 um 07:46:13
Hallo

Beate, du, aber auch TC, ihr ward ja schon oft in der Ecke unterwegs. Wie ist das eigentlich mit den CG‘s ? Ich denke, wir kommen ja manche Tage auch erst abends an. Habe jetzt in anderen Beiträgen von euch gelesen, dass dann manchmal schon alles voll war. Nun fahren wir ja zur Hauptreisezeit im Juli und dann gleich mit 3 TC. Ob wir da „Probleme“ bekommen könnten?


Es gibt schon in AK/Yukon ein paar CGs welche sich schnell füllen.
Würde generell sagen, dass du jeden CG  16.00 bis
spätestens 17.00 anfahren solltest. So hast du eher
die Chance noch geignete Sites "zusammenhängend" zu finden.
(z.B. Congdon/Eagle Creek/Kenai Lake/Fox Lake/Lake Laberge/Moon Lake/Seward Waterfront
etc)
Nun wir sind auch dieses Jahr ab 23.Aug. wieder im hohen Norden und nächstes Jahr gibts eine Kombi BC/Nordamerika.
Gesamt durften wir seit 1980 auch über 15 mal in CN/Yukon/NWT u/ Ferien verbringen, d.h. wir gehören auch schon zur älteren Generation.

Gruss
TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/17/18 um 09:53:52
Ach ja, und die Campingplätze im Denali musst Du auf jeden Fall vorbuchen, genau wie die Busfahrt im Denali.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/17/18 um 14:11:48

[quote author=Danii link=board=01&num=1533126475&start=30#39 date=08/16/18 um 22:13:37]

Seid ihr alle schon etwas älter  ;) ?

Und dann immer mal andere Gebiete wie z. Bsp. auch die Ostküste?
Zum Anderen ist es ja auf Dauer gesehen auch ne Preisfrage
:-/
Aber toll für uns Neulinge, dass es euch gibt!
Bis später  
[/quote]

Ja, ich hab auch schon eine 5 vorne stehen.... :o

Insgesamt müsste ich so ca. 30x in USA und Kanada gewesen sein, habs nicht gezählt. Außer dem mittleren  Westen und Atlantik Kanada war ich schon überall, aber am schönsten ist immer noch der Norden.


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/17/18 um 16:48:05
....das glaub ich ja nicht, das ist ja Wahnsinn  :o
Also das gilt für euch Drei  :)
Jonni, somit steht bei dir fast jedes Jahr Kanada und USA im Urlaubsplaner?!
Oder auch bei Beate und TC  :)
Aber ich muss sagen, von den 3 Wochen USA Westküste und den NPs habe ich auch lange gezehrt. Und wenn ihr so von Alaska / Yukon schwärmt wird’s mir dann sicher ähnlich gehen.
So, ich setz mich noch mal an meine Route. Ihr werdet sicher die Hände über dem Kopf zusammen schlagen  ;D

Liebe Grüße Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/17/18 um 18:42:30

[quote author=Danii link=board=01&num=1533126475&start=30#44 date=08/17/18 um 16:48:05]

Jonni, somit steht bei dir fast jedes Jahr Kanada und USA im Urlaubsplaner?!
Oder auch bei Beate und TC  :)

[/quote]

Natürlich, das ist ein MUSS!!
Aber wie Du oben siehst, gibts auch jedes Jahr noch ein weiteres Langstreckenziel, man kann ja nicht nur USA/Kanada anschauen. Die Welt ist viel zu schön.
Da wir Rentner sind, haben wir alle Zeit der Welt und sind jedes Jahr von ca. Mitte September bis ca. Mitte April unterwegs. Nicht an einem Ziel, sondern mindestens 2 Langstrecken-Reisen mit jeweils 5 oder 6 Wochen und dann noch was in Europa (Gardasee, Comersee) für jeweils 2 Wochen.

Ja, "wer koa der koa", auf Deutsch: Wer kann, der kann. ;D ;D ;D

So, und jetzt bin ich auf Deine "neue" Route gespannt.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/17/18 um 19:10:15
@ Beate
Du machst das richtig, solange es geht sollte man sich die Welt anschauen. Hoffentlich kann ich das als Rentner auch mal. Momentan habe ich ca 40 Urlaubsage im Jahr zur Verfügung, eigentlich viel, nur ist es schwer 4 Wochen am Stück frei zu bekommen. Mit weniger Zeit zur Verfügung würde ich keine Womotour in den Yukon/Alaska machen, netto sind es ja sowieso nur 26 Tage.

@ Dani
Ich bin auch auf deine Planung gespannt, aber denk dran, weniger ist mehr  :)


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 08/17/18 um 20:04:19
@jonni


Ja, ich hab auch schon eine 5 vorne stehen....

Ja,man wird älter; habe schon eine Tochter bei welcher die 5 davor steht!
Wenn wir schon beim Aufzählen der Besuche in Nordamerika sind; zu den CN Besuchen kommen noch ca.15 x USA dazu. Begonnen hat das "Fieber" 1966 mit den USA.
Aber, die Ferien in Uebersee werden doch immer rarer!

TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 08/17/18 um 20:14:47
Hi, TC, da sind wir ja im selben Alter!!! OMG

Ja, USA, Kanada und der Hohe Norden, das ist schon ein Virus. Zum Glück !! habe ich auch noch andere Viren: Südamerika z.B.
Und ich denke immer, nach USA/Kanada kann ich in 10 Jahren auch noch, während in vielen anderen Ländern das Höchstalter für Camper-Miete schon bei 70 liegt.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/17/18 um 20:38:47
@TC, Beate,

was für ein Glück für euch, in dem Alter noch so rüstig zu sein!
Das Gute ist, für euch ist es nicht neu, ihr seid quasi damit alt geworden.
Ja, ich sitze noch an der Tour. Es soll schon grob die 8 werden, mir würde es bestimmt schwer fallen, auf bestimmte Gegenden zu verzichten. Ich werde sicher nicht so schnell wieder kommen können  :-/
Ich mit meinen 25 Tagen Urlaub, lächerlich  :'(
Ich bin Buchhalterin, alleinige für meinen Bereich und ja, da ist zu jedem 10. die USt. fällig, 4 Wochen Urlaub am Stück somit unmöglich.
@ Jonni - Deshalb freue ich mich auch auf 3 Wochen und will das Beste daraus machen. Und ich weiß jetzt schon ihr werdet mir den Kopf waschen  ;D


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/17/18 um 21:35:34
Nein, ganz sicher nicht. Jeder hat ein anderes Tempo zu reisen. Manche mögen lange Fahrtage, andere wie ich können sich an einem schönen Platz auch
mal einen ganzen Tag aufhalten ohne den Camper zu bewegen. Man darf nur nicht den Fehler machen und gleich beim ersten Besuch alles sehen zu wollen. Die Entfernungen sind groß, das wird gerne unterschätzt.

Das Problem mit festen Terminen hab ich auf der Arbeit, das hat mir schon so manchen Urlaub vermasselt.


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 08/18/18 um 09:23:32

Ich mit meinen 25 Tagen Urlaub, lächerlich

Lächerlich; nur ein Vergleich:
Wir in CH bekommen 20 Tage; diese werden dann nach Arbeitsjahre und Position im Betrieb bis zum Rentneralter erhöht auf 30 Tage!
Wir arbeiten aber pro Woche: 42,5 Std.; in D habe ich gesehen 37,5-40 Std.!!!

TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 08/18/18 um 09:53:10

[quote author=Truck_Camper link=board=01&num=1533126475&start=45#51 date=08/18/18 um 09:23:32]

Wir arbeiten aber pro Woche: 42,5 Std.; in D habe ich gesehen 37,5-40 Std.!!!

TC
[/quote]

Theoretisch ja, praktisch nein. Ich habe eher eine 45-50 Stunden Woche.... :-/

Deshalb komme ich auch auf ca. 40 Tage pro Jahr, die ich als Urlaub verplanen kann. Aber auch nur theoretisch, 2017 konnte ich mir z.B. nur 12 Tage frei nehmen, der restliche Urlaub ging in 2018 über. Aber auch dieses Jahr werde ich nicht alles weg kriegen.


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/18/18 um 13:27:04
@TC - angefangen hab ich auch mit 24, hab mir schon einen zusätzlichen erarbeitet  ;)
Aber genau für solche großen Touren wird es dann schon knapp im Jahr. Wir fahren meist noch eine Woche Ski im Winter, dann bisschen was für Weihnachten, dann ist der Urlaub schon alle.
Aber na ja, ich will nicht jammern. so ist es eben. 2020 bekomm ich wieder einen dazu  ;D
Ich wünsch euch erst mal ein schönes Wochenende !


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 08/18/18 um 13:45:32

[quote author=jonni link=board=01&num=1533126475&start=45#50 date=08/17/18 um 21:35:34]
Manche mögen lange Fahrtage, andere wie ich können sich an einem schönen Platz auch
mal einen ganzen Tag aufhalten ohne den Camper zu bewegen.

Von mögen kann bei uns sicher auch nicht die Rede sein, schon wegen unserer Tochter. Jeder kennt sicher die Sprüche der Kleinen - Mama, Papa, wann sind wir endlich da ;)
Aber es lässt sich an ein, zwei Tagen wohl nicht vermeiden.


Man darf nur nicht den Fehler machen und gleich beim ersten Besuch alles sehen zu wollen. Die Entfernungen sind groß, das wird gerne unterschätzt.

Ich merke jetzt schon beim vielen lesen, wie man sich doch verschätzt. Gerade wenn es die Schotterstraßen lang geht, kommt man natürlich viel langsamer voran. Das sagt mir Maps bei der Routenplanung natürlich nicht. Oder wenn wir die Grenze passieren. Aber sehen wollen wir halt trotzdem viel.


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 09/02/18 um 19:00:44
So, da bin ich mal wieder  :)
Und hier nun mal meine Tourplanung  ;D

1.Tag   Anreise Anchorage
2.Tag   Anchorage
3.Tag  TC Früh Übernahme, Einkaufen, Fahrt bis Cooper Landing
4.Tag   Cooper Landing - Homer
5.Tag   Homer
6.Tag   Homer - Seward
7.Tag   Seward
8.Tag   Seward - Glennallen
9.Tag   Glennallen - Tok
10.Tag Tok - Dawson City
11.Tag Dawson City
12.Tag Dawson City - Whitehorse
13.Tag Whitehorse
14.Tag Skagway Fahrt Yukon Railway
15.Tag Skagway - Haines (Fähre) - Destruction Bay
16.Tag Destruction Bay - Delta Junction
17.Tag Delta Junction - Fairbanks
18.Tag Fairbanks
19.Tag Fairbanks - Denali NP
20.Tag Denali NP
21.Tag Denali NP - Anchorage
22.Tag Anchorage TC Reinigung / Übergabe / 17.30Uhr Rückflug

Alternativ für Tag 15 - 17 wenn wir nicht die Fähre in Haines nehmen würden:
Tag 15 Skagway - Haines Junction
Tag 16 Haines Junction - Tok
Tag 17 Tok - Fairbanks

Was noch nicht fest steht ist die Eisenbahnfahrt in Skagway, dann könnte man das Städtchen wahrscheinlich komplett weg lassen oder ist es trotzdem einen Besuch wert?
Des Weiteren im Denali die Busfahrt - weiß noch nicht wie unsere Freunde das finden 6 Stunden im Bus durch den Park zu fahren um eventuell einige Tiere zu sehen.
Ansonsten weiß ich, dass die Tour knallhart kalkuliert ist und einige lange Fahrtage dabei sind.

Aber nun bin ich auf eure Meinungen und Tipps bzw. Alternativen gespannt  ;D

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 09/02/18 um 19:08:02
Upps, aber ich sehe gerade das ich die Fahrt von Whitehorse nach Skagway vergessen habe  :o
Irgendwie war mir auch so, als ob ein Tag fehlt  :(
Das heißt also schon Tour überarbeiten  :-/


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 09/02/18 um 19:25:32
Auweh!! Das ist aber ein Gehetze!!

Im Einzelnen:

8. Tag ist zu lang, das sind mindestens 6-7 Stunden reine Fahrzeit, ohne jeden Stop gerechnet.

14. Tag: weshalb willst Du an diesem Tag noch mit der Eisenbahn fahren? Die fährt mehr oder weniger dieselbe Strecke wie die Strasse. OK, sie fährt noch in ein paar Täler rein. Aber das DAUERT, und dafür werdet ihr keine Zeit haben. Lasst Euch lieber Zeit für die Strecke, denn die ist wirklich schön.

15. Tag geht nicht, das sind 5 Stunden Fahrt ab Haines, dazu die Fähre, die wahrscheinlich auch erst gegen Mittag geht.

16.Tag schon wieder so lange, 7 Stunden reine Fahrzeit
::)

Du musst ja auch bedenken, dass Ihr früh kaum rechtzeitig loskommt, denn bis 3 RV fertig sind, das dauert.

Was meinst Du damit:
""""Alternativ für Tag 15 - 17 wenn wir nicht die Fähre in Haines nehmen würden:""""

Ihr MÜSST doch auf jeden Fall die Fähre nehme, oder wollt Ihr die gesamte Strecke nach Whitehorse wieder zurückfahren? Ihr würdet damit eine der schönsten Strecken im Norden auslassen.

"""" weiß noch nicht wie unsere Freunde das finden 6 Stunden im Bus durch den Park zu fahren um eventuell einige Tiere zu sehen."""

Hmh, ich überlege gerade, weshalb Ihr überhaupt in den Norden fahrt!!!! Klar, Theater, Kultur, Bars etc. gibts dort nicht, dafür aber Natur und Tiere. Und wenn Eure Freunde damit nichts anfangen können, dann sind sie einfach am falschen Platz.
Wir haben diese Busfahrt jetzt schon viermal gemacht, und zwar nicht nur 6 Stunden, sondern die volle Tour bis zum Wonderlake. Und es war immer wieder interessant. Und wir haben jedesmal nicht nur "ein paar" Tiere gesehen, sonder viele. Glück gehabt???

Aber wenn Deine Freunde so eingestellt sind, dann kann ich Dir fast garantieren, dass das Ganze ein Reinfall wird. Was wollt Ihr denn dann überhaupt im Denali NP oder auch auf der gesamten Tour??

Beate






Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 09/02/18 um 20:21:23
Liebe Beate,

vielen Dank für deine schnelle Antwort, die manchmal auch recht kritisch ist  ;)
Natürlich lieben alle 3 Päarchen die Natur, Tiere, wandern sehr gern. Es heißt ja nicht, nur weil ich nicht weiß ob sie die 6 stündige Bustour machen wollen, dass sie dann dort an der falschen Stelle sind.

Das mind. 2, eher 3 lange Fahrtage dabei sind, war bzw. ist mir bewusst. Durch unsere Besuche in Homer und Seward bleibt das nicht aus, aber ich möchte ungern auf die beiden Orte verzichten.

Bezüglich Skagway und der Fähre - ja, lt. ursprünglicher Reiseroute ist hier keine Fährfahrt vorgesehen. Man fährt zurück über Whitehorse wieder hoch nach Tok.

Über den Denali haben wir im Detail noch nicht gesprochen. Er liegt halt mit auf der „8“. Wenn ich die Wahl hätte würde ich mich für eine Bärenbeobachtung entscheiden, wenn wir nicht das Zeitproblem hätten. Dann würde der Denali für mich an 2. Stelle stehen, aber das ist nur meine Meinung, denn landschaftlich oder was Tiere angeht denke ich, dass ich das in ähnlicher Form auf der gesamten Strecke sehe. Berichtige mich bitte, wenn ich das falsch sehe, du warst eben schon öfter da.

LG


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 09/02/18 um 21:43:13

[quote author=Danii link=board=01&num=1533126475&start=45#58 date=09/02/18 um 20:21:23]
die manchmal auch recht kritisch ist  ;)

[/quote]

Ja, damit hast Du schon Recht.
Das ist aber nicht bös gemeint, nur, es bringt Dir nichts, wenn ich schreiben würde, dass alles primabestensok ist. Also bin ich lieber ehrlich.

Wenn Ihr von Skagway nach Tok fahrt braucht Ihr mindestens 3, besser 4 Tage, egal welchen Weg Ihr nehmt. Also ist es nach meiner Meinung sinnlos, denselben Weg wieder zurück zu fahren.
Wenn Ihr die Fähre auslassen wollt (weshalb eigentlich?) dann könnt Ihr Euch den Weg nach Skagway sparen und habt dann für die übrige Tour ein paar Tage mehr Zeit. Die Entscheidung liegt bei Euch, denn irgendetwas werdet ihr auslassen müssen oder Ihr werdet nur von früh bis nacht fahren. Davon habt Ihr dann alle nichts.

Natürlich hättet!! Ihr auch Gelegenheit, Tiere am Weg zu sehen. Aber ich schreibe extra  "hättet", denn bei Eurem Tempo habt Ihr gar keine Zeit, langsam zu fahren um die Umgebung intensiv abzusuchen. Schon allein deshalb ist der Besuch des Denali empfehlenswert. Und der Denali ohne Busfahrt ist eine Übernachtung auf einem Campingplatz, so wie jede andere Übernachtung auch.

App. Übernachtung: bei Euren langen Tagesfahrten habt Ihr ja nichteinmal Zeit, den Campingplatz zu geniesen. Meine oben genannte Zeiten sind reine Fahrzeiten, immer mit der erlaubten Höchstgeschwindigkeit, ohne jede Pause, ohne Baustellen, ohne Fotostopp, auch wenn die Tiere am Strassenrand stehen sollten. Alle diese Unterbrechungen müsst Ihr dazu rechnen.

Es ist EURE Tour, nur IHR könnt entscheiden.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 09/03/18 um 10:53:55
Hallo
Noch eine Anmmerkung:
Im Post vom 2.ds. hast du ja die Fähre Skagway-Haines dabei!
Die Strecke Whitehorse-Skagway, dann Fähre und dann den Haines Hwy bis Haines Jct. ist eine der schönsten Abschnitte im Yukon!!!!!!
Dank dran die White Pass Fahrt ist sicher toll, für jemanden der sowas noch nie gemacht hat; ist aber sehr begehrt. Kosten Adult $125.-- und fahren nur 3 mal pro Tag, morgen/mittag später Nachmittag.

Fairbanks: ist sicher zu verschmerzen
Whitehorse: ebenfalls, bei deinem Zeitbudget
Dawson-Whitehorse it m.M. ebenfalls too mutch
Bedenke, du hast Netto 13 Fahrtage bei über 4000km!, da rechne einmal den Tageschnitt aus.
Ich würde da nochmals über die Bücher; was bei mir wegfallen würde ist Homer; bleib lieber ein Tag in Seward und mache besser eine Fjords Tour, SUPER!

Gruss
TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 09/03/18 um 11:43:51

[quote author=Truck_Camper link=board=01&num=1533126475&start=60#60 date=09/03/18 um 10:53:55]
was bei mir wegfallen würde ist Homer;
[/quote]


Da sind wir uns ja wiedermal einig  ;D

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 09/03/18 um 12:33:34
Hallo Dani,

volle Zustimmung, einige Etappen sind viel zu lang.  

Homer würde ich weglassen, Seward - Glenallen ist arg weit, ihr müsst quer durch Anchorage, das kostet Zeit. Ein ganzer Tag in Whitehorse muss auch nicht sein, lieber Dawson - Whitehorse auf 2 Tage verteilen.

Einen ganzer Tag in Fairbanks muß auch nicht sein, da gibts nicht viel zu sehen, es sei den man steht auf denn Tourikitsch mit dem Paddlewheeler auf dem Chena River.

Die Bahnfahrt ist auch nicht nötig, ihr seht fast das Gleiche von der Straße aus. Skagway würde ich aber nicht auslassen, der South Klondike und der Haines Hwy sind mit die schönsten Strecken im Yukon. Von Haines bis Destruction Bay macht keinen Sinn, da gibt es nur einen häßlichen privaten CG neben der Tanke, genießt lieber am Kluane Lake den schönen Congdon Creek CG.

Gönnt euch mehr Ruhe, dann wird es Urlaub  ;)

Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 09/03/18 um 20:24:58
Hallo ihr Drei,

vielen Dank für eure Unterstützung und Gedanken zu gewissen Zielen, die ich jetzt erst mal aufgreifen werde.
So wie es aussieht, werde ich als erstes wohl die Bahnfahrt sein lassen; aber trotzdem bis nach Skagway über Haines und den Haines Hwy fahren, wenn ihr alle so von der Strecke schwärmt.
Destruction Bay hatte ich nur als Zwischenstopp gewählt, weil ich nicht wusste, wie weit ich den Tag dann überhaupt komme.

Wenn ich von Seward komme - wie weit schätzt ihr würde ich kommen, wenn Glennallen zu weit ist?
Worüber ich staune - alle von euch wählen Homer ab ???
Ich habe so schöne Bilder von Homer gesehen, die riesigen Heilbutte die sie da aus den Wasser ziehen, Homer Spit ... würde ich mir schon angucken wollen  :o


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 09/03/18 um 20:31:26
Hallo

zu dem was:


Die Bahnfahrt ist auch nicht nötig, ihr seht fast das Gleiche von der Straße aus. Skagway würde ich aber nicht auslassen


Na ja, ist sicher  nicht das gleiche mit dem PW oder mit dem Steam zu fahren.
Skagway, auch das mache ich mal ein grosses Fragezeichen; wenn die Ausflugsschiffe mit den AMIS eintreffen, dann geht es dort zu und her wie an der Zürcher Bahnhofstrasse. :-/

Also wenn du nur den Klondike South; also Whitehorse-Skagway fahren willst, der Natur zuliebe, dann mach das, aber kehre wieder um vor dem Border USA Border; nur du hast schlicht einfach zu wenig Zeit.

Facit: Wenn Skagway/Haines, dann mach beides, Whitehorse-Skagway-Ferry-Haines-Haines Jct.

Gruss
Shelby


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 09/03/18 um 20:52:47
...das mit den Schiffen und den vielen Touristen hab ich auch gelesen, dann wird es sicher etwas voll dort  ;)
Ich dachte nur, die Fahrt mit dem Zug ist sicher urig - aber Abstriche werde ich machen müssen.


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 09/03/18 um 20:55:46
@Jonni

...Fairbanks und Whitehorse werde ich mir noch mal ansehen, obwohl wir doch überlegt haben mit unserer Tochter einen Stop bei Santa Claus zu machen, mitten im Sommer  ;D


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 09/03/18 um 21:05:10
Den Stop könnt Ihr doch trotzdem machen. Liegt doch direkt an der Strasse, kurz südlich von Fairbanks. Dafür braucht Ihr doch nicht einen vollen Tag in Fairbanks.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 09/03/18 um 21:24:18
...nein Beate, natürlich nicht nen ganzen Tag zum Santa Claus  ;D


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 09/04/18 um 17:22:13
[quote author=Danii link=board=01&num=1533126475&start=60#63 date=09/03/18 um 20:24:58]
Hallo ihr Drei,

Wenn ich von Seward komme - wie weit schätzt ihr würde ich kommen, wenn Glennallen zu weit ist?
Worüber ich staune - alle von euch wählen Homer ab ???
Ich habe so schöne Bilder von Homer gesehen, die riesigen Heilbutte die sie da aus den Wasser ziehen, Homer Spit ... würde ich mir schon angucken wollen  :o

[/quote]

Bei Chickaloon ist die King Mountain State Recreation Site oder etwas weiter am Matanuska Glacier, ein Campground ist gleich nebenan. Sollte der voll sein kann man auch auf dem Parkplatz am View Point übernachten.

Alternativ kann man bei Chickoloon am Matanuska River auch wunderbar boondocken, da ist soviel Platz da kommt ihr auch mit 3 Campern unter.

Wir raten dir von Homer ab weil es einfach zuviel Fahrerei ist.

Gruß Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 09/04/18 um 18:02:35
Richtig, Der King Mountain ist direkt am Fluss, tolle Lage; gehört seit Jahren zu u/Prio-Plätzen im Raum Palmer.
Haben dort jedesmal im Juni/Juli Moose angetroffen!
In Palmer hättest du noch dem Mountain View oder Matanuska River Park oder den Fox Run


TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 05/15/19 um 19:57:34
Hallo zurück  :)

nun ist die Zeit so schnell vergangenen und auch für uns geht es „bald“ los, knapp 8 Wochen  ;D
Nach einem lustigen Amerika/Kanada Abend mit unseren mitreisenden Freunden wurde natürlich auch noch mal die Route besprochen.
Aktueller Stand: wir fahren nicht von Whitehorse über Skagway-Haines. Haben uns erst mal so geeinigt, direkt von Whitehorse Richtung Tok zu fahren und dafür lieber 2Tage im Kluane NP bleiben.

Wie sieht es eigentlich mit Bargeld aus? Man zahlt ja relativ viel mit Kreditkarte. Reichen vorab je 500 amerikanische und kanadische Dollar aus ( für 3 Wochen) ???

Freu mich wieder von euch zu hören  :)
Ist von euch eigentlich jemand demnächst, im Juli oder später auch dort unterwegs?

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Truck_Camper am 05/16/19 um 09:40:29
Hallo

Startest du jetzt in Whitehorse; im ersten Post hast du geschrieben der Flug und die Anmietung erfolgt in Anchorage.
Dass ihr den Klondike South und den Haines Hwy weglasst ist m.M. Jammerschade!!!!!!!
Bargeld brauchst du für die meisten Rec. Gov. CGs. und für kleinere Ausgaben.
Wir nehmen immer von zu Hause ca. US $ 200.-- und ca. Can.$300.-- Cash mit, schon in kleinen Stückelungen.
Loonies und Quarters besorge ich mir beim ersten Grosseinkauf.

TC


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: etosha-micha am 05/16/19 um 10:20:41
Hallo Dani,

ich starte auch am 18.08.19 nach Anchorage.
Für mich ist es auch die erste Tour nach Alaska, ich bleibe aber in Alaska (3 Wochen) und habe somit hoffentlich genügend Zeit auch etwas an einem Ort zu verweilen.

Euch viel Spass


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 05/16/19 um 19:20:52
Hi Truck Camper,

ja, richtig, wir starten wie geplant in Anchorage, wollen ja aber die „8“ fahren und kommen dann quasi von Dawson City nach Whitehorse.
Mit deiner Aussage „...Klondike South und Haines Hwy finde ich jammerschade „ habe ich fast gerechnet :-[
Es war eben die Frage wie weiter, ursprünglich eben runter nach Skagway und dann mit der Fähre nach Haines. Und dann wieder Richtung Tok. Was uns einerseits dazu bewegt hat umzuplanen war die Fähre. Ich hatte vor längerer Zeit mal geguckt, weil ich eventuell die Fähre vorab reservieren wollte. Da wurde mir an dem Tag wo ich annahm dort zu sein nur noch eine Fahrt um 15.30 Uhr angeboten und ich glaube der Tag davor bzw. danach gar nicht.
Wir könnten ja vielleicht Fairbanks abwählen, aber von dort aus sollte es ja Richtung Denali gehen. Und ich habe schon mal geguckt, man kommt ja nicht wirklich gut von Tok aus über Paxson und den Denali Hwy rüber zum Denali oder  ???
Ansonsten müssten wir wohl wieder Richtung Anchorage und von dort aus hoch zum Denali. Vielleicht habt ihr da ne Idee?

LG Dani  


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 05/16/19 um 19:32:24
Hi Micha,

eure Variante mit 3 Wochen und nur Alaska ist natürlich optimal   :)
Klar, da bleibt schon mehr Zeit, um an dem ein oder anderen Örtchen länger zu verweilen.
Wir hatten uns im Vorfeld informiert und fanden „The Big Eight „ ganz toll so dass es das dann auch geworden ist, wenn auch um einiges stressiger.

Gruß Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 05/16/19 um 20:57:04
...jetzt habe ich gerade noch mal auf
https://www.ferrytravel.com/timetables.htmgeguckt, da habe ich für den gesuchten Tag eine Fähre um 10.30Uhr gefunden. Dort wird auch jeden Tag die Fähre angeboten.
Gibt es mehrere Fähranbieter  ???
Wer weiß wo ich damals geguckt habe  ;D


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 05/18/19 um 20:19:52

[quote author=Danii link=board=01&num=1533126475&start=60#71 date=05/15/19 um 19:57:34]
Hallo zurück  :)

nun ist die Zeit so schnell vergangenen und auch für uns geht es „bald“ los, knapp 8 Wochen  ;D
Nach einem lustigen Amerika/Kanada Abend mit unseren mitreisenden Freunden wurde natürlich auch noch mal die Route besprochen.
Aktueller Stand: wir fahren nicht von Whitehorse über Skagway-Haines. Haben uns erst mal so geeinigt, direkt von Whitehorse Richtung Tok zu fahren und dafür lieber 2Tage im Kluane NP bleiben.

Wie sieht es eigentlich mit Bargeld aus? Man zahlt ja relativ viel mit Kreditkarte. Reichen vorab je 500 amerikanische und kanadische Dollar aus ( für 3 Wochen) ???

Freu mich wieder von euch zu hören  :)
Ist von euch eigentlich jemand demnächst, im Juli oder später auch dort unterwegs?

LG Dani

[/quote]

Ich fliege Pfingsten für 4 Wochen rüber, Start wie immer in Whitehorse.

Mit jeweils 500$ solltet ihr dicke auskommen, in Geschäften und an Tankstellen kann man überall mit Kreditkarten zahlen.

Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 05/19/19 um 14:27:10
"""Gibt es mehrere Fähranbieter""""

Nein, es gibt nur einen Anbieter. Und hier ist die offizielle website:


http://www.alaskaferry.com/FerrySchedules/AlaskaFerrySchedules

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 05/21/19 um 20:58:37
@Jonni

...dann fliegt ihr quasi heim wenn wir ankommen  :)
Was macht ihr in den 4 Wochen so?

Gruß Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 05/21/19 um 21:01:51
@Beate

..,auf dieser Seite ist zum Beispiel keine Fähre am 19.07. verfügbar, hier wird mir nur noch der 17.07. angeboten  ???


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 05/21/19 um 21:30:12
Schau mal genauer hin.  ;D
Also ich sehe eine Fähre Skagway - Haines um 9.30 am, auf beiden websites.

http://www.alaskaferry.com/FerrySchedules/AlaskaFerrySchedules


https://www.ferrytravel.com/?p2=%2Fmodules%2Fferrytravel%2Ftimetable.jsp&ports=27%2C11&month=6&year=2019&go=View


Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 05/24/19 um 21:07:48

[quote author=Danii link=board=01&num=1533126475&start=75#79 date=05/21/19 um 20:58:37]
@Jonni

...dann fliegt ihr quasi heim wenn wir ankommen  :)
Was macht ihr in den 4 Wochen so?

Gruß Dani
[/quote]

Wir entscheiden spontan. Evtl. wieder mal den Dempster Highway. Der Steese  Highway ist auch eine Option. Also nicht so die klassischen Ziele.  Oder nach Süden.

Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 06/05/19 um 21:50:24
Na dann wünsche ich euch einen schönen Urlaub Jonni !!!
Auch wenn du schon öfter da warst, gibt es sicher immer wieder was Neues zu entdecken  :)

Ich werde mich nach unserem Urlaub natürlich auch melden und berichten wie es war  ;)

Gruß Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Bootie am 06/07/19 um 14:10:22
Ich wünsche euch auch noch schnell einen schönen Urlaub!!
Und Dani später natürlich auch!
Wir freuen uns über eure Berichte und Erzählungen!

Viel Spass und bis bald
Bootie


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 06/07/19 um 17:25:57
@ Danii und Bootie

Danke euch beiden. Ich werde berichten.

Danii, die Zeit vergeht wie im Flug, bald sitzt auch ihr im Flieger. Ich wünsche euch viel Spass, tolles Wetter und wenig Mücken.


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 06/07/19 um 18:08:36
.. danke Bootie & Jonni

Ja, selbst die 4 Wochen die wir jetzt noch haben bis es los geht, werden wie im Flug vergehen, wenn ich bedenke, was ich noch im Büro zu tun habe  ::)
Und der Urlaub dann wahrscheinlich auch  :o

Kann es wirklich doll werden mit den Mücken?  ???


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: jonni am 06/07/19 um 20:18:03
Manchmal schon. Besorgt euch Off Deep Woods oder Muskol, das hilft. Wir hatten aber auch schon Jahre, da waren kaum welche da. Ist auch wetterabhängig, bei Wind hat man Ruhe.
Und wenn man gestochen wurde, hilft After Bite.

Jonni


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 06/07/19 um 21:00:19
Super, danke für die Tipps  :D

Ich hoffe auch, dass wir verschont bleiben


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 06/17/19 um 22:14:17
Hallo  :)

Ich muss noch mal fragen, weil einer unser Freunde sich unsicher ist bezüglich der ETA.
Wenn ich über die USA mit dem Mietwagen nach Kanada einreise, brauche ich diese doch nicht, oder?
So ist jedenfalls mein aktueller Stand.
Muss man dann an der Grenze irgendwelche Dokumente ausfüllen?

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 06/17/19 um 22:26:25
...und wer von euch war schon im Alaska Wildlife Conservation Center?
Wieviel Zeit sollte man dort ca. einplanen?

Danke schon mal  ;D


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 06/18/19 um 10:00:52
Hallo Dani,

ja, wir haben das Wildlife Center vor Jahren mal besucht. Es ist ja ganz ok, halt ähnlich wie ein Tierpark. Du hast dort die Chancen, Tiere zu sehen, die Du in Freiheit nicht gesehen hast. Wie lange Du brauchst, liegt an Dir. Du kannst in einer Stunde durch sein, kannst aber auch einen ganzen Tag dort bleiben.

Bzgl ETA: bei Einreise mit PKW braucht man es nicht. Du machst aber die ganz normale Einreise wie beim Flieger: Befragung, Fingerabdrücke, Fotos. Und wichtig: keine frischen Lebensmittel (Obst, Gemüse, Fleisch) im Auto.

Wenn Du jedoch auf irgendeinem Flug eine Zwischenlandung in Kanada hast, dann brauchst Du ETA. Beantragen nur hier:
https://www.canada.ca/en/immigration-refugees-citizenship/services/visit-canada/eta/apply-de.html

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 06/18/19 um 12:55:31
Hallo Beate,

das Wildlife Center dachte ich ist etwas für unsere Tochter.
So kann sie sich die Tiere schon mal im Park ansehen, falls wir keine Bären oder ähnliches in freier Natur sehen werden  ;)

Bezüglich der Einfeise Kanada - das wird ja die volle Prozedur   :o  und dann mit 3 TCs  ;D

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 06/18/19 um 13:02:08
Ja, für Deine Tochter ist das bestimmt sehr interessant. Und da werdet Ihr auch mehr Zeit brauchen, vor allem wenn sie tierlieb ist.

Au weia, mit 3 TC hintereinander, das DAUERT!!

Ich habe jetzt Eure genaue Tour nicht in Erinnerung. Ist es bei der "Acht" geblieben? Dann habt Ihr ja die Einreise gleich ein paarmal, sowohl nach Kanada als auch in die USA. Also Achtung, dass Ihr dann keine frische Lebensmittel an Bord habt.

Viel Spass
Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 06/18/19 um 16:07:48

[quote author=BeateR link=board=01&num=1533126475&start=90#93 date=06/18/19 um 13:02:08]
Ja, für Deine Tochter ist das bestimmt sehr interessant. Und da werdet Ihr auch mehr Zeit brauchen, vor allem wenn sie tierlieb ist.

Das ist sie auf jeden Fall  :)


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 06/18/19 um 16:13:08
Hmm, wie funktioniert das noch mal mit dem zitieren  ;D

Ja, unsere Grenzübergänge dauern dann wohl etwas länger  ::)

Und ja, bei der 8 ist es geblieben  :)


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 07/02/19 um 22:57:15
Hallo noch einmal kurz vor der Abreise  :)
Die Aufregung steigt allmählich und es ist auf einmal eine kleine Unsicherheit da; obwohl ich gerade auch noch einmal auf der offiziellen Seite von Kanada wegen der Eta nachgelesen habe.
Hintergrund ist der: die Mitarbeiterin vom Reisebüro rief letzte Woche an und teilte mit, dass bereits zwei Reisegruppen angerufen hätten, dass sie zur Einreise nach Kanada die Eta bräuchten, obwohl sie auch per Schiff oder Auto, weiß ich jetzt nicht, einreisen wollten.
Da braucht man doch keine Eta  ??? ::)
Hat denn dieses Jahr schon jemand Erfahrung damit gemacht?

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Snowdog am 07/03/19 um 02:25:36
@ Dani

Leider kann ich zu der Frage direkt keine Antwort liefern.

Aber egal ob ETA oder ESTA, ich werde mir für meinen YQ Aufenthalt im Febr. 2020 beides besorgen.


1) die Beantragung im Netz geht einfach und schnell.

2) Sooooo teuer sind die "Visa" nun auch wieder nicht.

3) ist es einfach ein gutes Gefühl, für alle Fälle vorgesorgt zu haben.


Ich wünsche euch eine gute Reise und tolle Erlebnisse.

Travel on
Swabian Snowdog


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Bootie am 07/03/19 um 08:48:51
Bei ETA bin ich mir nicht ganz sicher.

Auf der offiziellen Seite von ESTA steht, dass man das nur beantragen muss, wenn man per Flugzeug anreist.
Bei Anfahrt mit dem Wagen, muss man es nicht beantragen.
Als wir vor vier Jahren den Yukon besucht haben und runter nach Haines gefahren sind, hatten wir ESTA vorher beantragt. Als wir an der Grenze ankamen und das den Officers sagten, die auch überprüfen konnten, dass wir ESTA vorab beantragt hatten, mussten wir dennoch wieder die ganze Prozedur über uns ergehen lassen. Ging aber schnell, der Beamte gab und auch jede Menge Tipps, was man vor Ort machen kann, aber bezahlen mussten wir auch...  ;)

@Snowdog: In deinem Fall würde ich auch ESTA vorab beantragen, denn grade im Winter sind machen Grenzübergänge nicht immer besetzt. Hab ich jedenfalls so gelesen.  ;)

Dann schönen Urlaub Danii!!  :D
Das Wildlife Center wird euch bestimmt gut gefallen.  ;)

Bootie


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 07/03/19 um 10:06:44
Also bei ETA und ESTA bin ich mir ABSOLUT sicher:

Du brauchst beides nur, wenn Du mit dem Flieger einreist. Also ETA für Kanada und ESTA für Amerika. Aber Du brauchst beides auch, wenn Du in Kanada oder USA nur umsteigst. Denn auch das gilt als Einreise.

Wenn Du mit dem Auto über die Grenze nach USA fährst, bekommst Du das I 94-Formular zum ausfüllen. Das ist dasselbe Formular, das es früher im Flieger gab. Und dann musst Du dieselbe Prozedur machen wie bei Einreise mit Flugzeug: Befragung, Foto, Fingerabdrücke.

Bei Grenzübertritt in beiden Richtungen: kein frisches Fleisch, ein Obst und kein Gemüse im Auto. Alkohol nur in den erlaubten Mengen.

Das ist mit dem Wohnmobil teilweise schwierig. Wenn Du mir schreibst, wo und in welcher Richtung Du jeweils über die Grenze fährst kann ich Dir mitteilen, wo Du danach gut wieder einkaufen kannst.

Mach Dich nicht verrückt, es ist alles ganz easy. Und viel Spass

Beate


PS: Ach ja: ESTA kostet 14 Euro, ETA kostet 7 Euro. Alles was teuerer ist, sind Spam-websites, nicht die offiziellen.



Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 07/03/19 um 17:53:07
Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure schnelle Rückmeldung.
Also liege ich in meiner Annahme nicht falsch, es steht ja auch auf der offiziellen Seite, dass man die ETA nur bei Einreise oder Transit mit dem Flugzeug in Kanada braucht.
Wer weiß, vielleicht haben die, die im Reisebüro angerufen haben, das auch irgendwie falsch verstanden an der Grenze  ??? Ihr sagt ja, dass man trotzdem beim Grenzübergang nach Kanada auch irgendwelche Dokumente ausfüllen muss.
Und wenn das auch nicht so hopplahopp geht, kann das schon mal dauern.

Beate, folgende Grenzübergänge sind erst mal geplant:
von Chicken nach Dawson City
von Haines Junction kommend Richtung Tok (Alaska Highway)
Es ist ja auch nicht wegen des Geldes, die ETA nicht zu machen, aber für uns stand fest, wir brauchen sie nicht.
Ich habe dann gestern vor meinem Post an euch schon vor lauter Aufregung die ETA machen wollen, hab ich ja auch quasi zum Teil. Leider bin ich auf so einer Vermittler Seite gelandet, was ich aber zu spät bemerkt hatte, nachdem ich bezahlt hatte 69$  :'( :'(
Die Internetseite war teils englisch und auch wirklich gut gemacht, so dass ich dachte, ich bin richtig. Falsch gedacht, aber vorm Abdrücken des zweiten Antrags hab ich’s gesehen.
Was kurz danach per Mail kam war die Bestätigung. Ist ja jetzt fraglich, ob meine Anfrage nun „echt“ ist  ???

LG Dani


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 07/03/19 um 17:54:16
ESTA haben wir natürlich  ;D


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 07/03/19 um 18:13:45

[quote author=Danii link=board=01&num=1533126475&start=90#100 date=07/03/19 um 17:53:07]

von Chicken nach Dawson City
[/quote]

Dieser Grenzübergang war all die letzten Jahre immer absolut easy. Aber im letzten Jahr mussten wir feststellen, dass die Kanadier nicht mehr so gut auf die Amerikaner zu sprechen sind und deshalb genauer kontrollieren. Wir hatten z.B. zu viel Wein im Wohnmobil, was bisher noch nie ein Problem war. Diesesmal war die Frage: wieviel Alkohol und wir sagten 5 Liter. Die Beamtin bekam sichtlich einen Schock und meinte, das wäre doch kein Tagesbedarf mehr. Worauf wir erklärten, dass wir ja erst in ein paar Tagen wieder die Möglichkeit zum Kaufen hätten. Sie war wegen dieser Antwort so geschockt dass sie nichts mehr darauf zu sagen wusste und den Wein genehmigte. Allerdings hat sie uns dann stattdessen das neu gekaufte und noch original verpackte Feuerholz beschlagnahmt.

Einkaufen könnt Ihr dann wieder sehr gut gleich in Dawson City. Dort sind sein paar Supermärkte.


[quote author=Danii link=board=01&num=1533126475&start=90#100 date=07/03/19 um 17:53:07]
von Haines Junction kommend Richtung Tok (Alaska Highway)
[/quote]


Da bleibt dann nur Tok zum Einkaufen. Aber auch da sind ein paar grössere Supermärkte zur Auswahl.


[quote author=Danii link=board=01&num=1533126475&start=90#100 date=07/03/19 um 17:53:07]
Leider bin ich auf so einer Vermittler Seite gelandet, was ich aber zu spät bemerkt hatte, nachdem ich bezahlt hatte 69$  
[/quote]

Kleiner Trost: da gibts viele, die darauf reinfallen. Schreib es als Erfahrung ab.
Mit grösster Wahrscheinlichkeit wirst Du das ETA bekommen. Heb es auf, vielleicht kannst Du es noch brauchen.

Also um sicherzugehen: Ihr fliegt nach USA (Alaska) und nehmt dort das Womo?

Beate



Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 07/03/19 um 18:47:02
Danke für die Infos Beate.
Ja, wir fliegen nach Anchorage, haben ESTA und übernehmen auch dort unseren Truck Camper   :)

Ja, wegen der ETA, klar ist abgehakt und ich habe die ETA somit schon zur Genüge bezahlt  :-/
Habe von denen auch kurz danach eine Mail bekommen: eta approved mit einer Nummer
Also sollte ich eigentlich durch sein  ;D


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 07/03/19 um 18:49:55
Wieviel Alkohol darf man denn mitnehmen  ???
Damit hab ich mich noch gar nicht so dolle beschäftigt, nur dass keine frischen Lebensmittel im Kühlschrank sein sollten


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: BeateR am 07/03/19 um 19:00:53
Kopiert aus den Angaben des Auswärtigen Amtes:


""""Alkoholische Getränke
Einreisende dürfen 1,1 Liter Spirituosen oder 1,5 Liter Wein oder etwa 8 Liter Bier in Flaschen oder Dosen zollfrei einführen. Sie müssen beim Zoll angemeldet werden. Die Mindestaltersgrenze beträgt 18/19 Jahre, s. o. allgemeine Informationen zu Alkohol."""

Das wurde letztes Jahr zum ersten Mal nachgefragt. Vorher war das nie ein Problem.

Beate


Titel: Re: Alaska / Yukon 2019
Beitrag von: Danii am 07/03/19 um 19:31:22
Danke  :D

Dann ward ihr ja gut unterwegs mit eurem Wein  ;D