Alaska-Info Forum
         Allgemein
           Thema von: Petra am 03/09/18 um 23:44:10

Titel: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 02/12/18 um 21:50:41
Hallo,
ich bin hier neu und hoffe, dass mir geholfen wird ;)
Wir haben unsere PKW-Route für Juli 18 fertiggeplant und auch gebucht. Unter anderem geht es mit der Fähre von Valdez nach Whittier. Nun habe ich gelesen, dass man sich 1 Tag vorher erkundigen muss, ob die Fähre fährt. Trifft das auch im Juli zu und wo muss man anfragen?
Wie ist das mit der Fahrt durch die Tunnel in Valdez und Whittier. Gibt es da bestimmte Durchfahrzeiten zu beachten? Habe in einem Bericht gelesen, dass z.B. der Tunnel in Whittier jede Stunde nur für 15 Minuten geöffnet sein soll???
Bin jetzt total durcheinander und erhoffe hier was genaueres zu erfahren. Vielen Dank  und liebe Grüße Petra


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Bootie am 02/12/18 um 22:15:45
Hallo Petra und willkommen,

wir hatten damals für die Fähre im Internet nachgeguckt, ob sie effektiv fährt.
In der Regel hält man sich an die Termine - es kommt halt auf das Wetter an, was im Juli aber ken Problem sein dürfte. Wo habt ihr die Fähre denn gebucht? Selbst? Im Reisebüro? Dort erhälst du auch Unterlagen mit Telefonnummern und Internet-Adresse.

Der Tunnel ist effektiv immer nur für eine Seite geöffnet, weil er einspurig ist.
Es gibt auch eine Internet-Seite, wo du die Öffnungszeiten nachschauen kannst:

http://www.alaskaferryvacations.com/Community_WhittierTunnel.htm

Du kommst an und musst dich zuerst in die Warteschlange stellen. Wenn die Autoschlange von der anderen Seite durch ist, dauert es nur kurz und dann ist die andere Seite dran.
Es gibt auch (saubere) Toiletten dort...  ;)

Gruß
Bootie


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 02/12/18 um 23:59:26
Hallo Bootie,
danke für die Info. Wir haben die Fähre über das Reisebüro gebucht. Telefonnummer steht auf dem Ticket, nach der Internetanschrift muss ich mal suchen
oder im Reisebüro nachfragen.

Die Fähre geht um 11.30 Uhr los. Hast Du eine Ahnung welche Zeit wir von Valdez durch den Tunnel bis zur Fähre einplanen müssen?

Danke für den Link  :)

Gruß
Petra


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Bootie am 02/13/18 um 00:39:29

[quote author=Petra link=board=01&num=1518468641&start=0#2 date=02/12/18 um 23:59:26]
Hallo Bootie,
danke für die Info. Wir haben die Fähre über das Reisebüro gebucht. Telefonnummer steht auf dem Ticket, nach der Internetanschrift muss ich mal suchen
oder im Reisebüro nachfragen.

Die Fähre geht um 11.30 Uhr los. Hast Du eine Ahnung welche Zeit wir von Valdez durch den Tunnel bis zur Fähre einplanen müssen?

Danke für den Link  :)

Gruß
Petra
[/quote]

Hallo Petra,

hier noch ein nützlicher Link bzgl. der Fähre:

https://www.ferrytravel.com/timetables.htm

Also die Fähre geht von Whittier bis Valdez und umgekehrt.
Der Tunnel ist vor Whittier, d.h. wenn ihr die Fähre ab Valdez nehmt und in Whittier ankommt, kommt der Tunnel erst beim Wegfahren von Whittier - ein paar Meilen. Wenn ich mich recht erinnere, so um 15 Minuten Fahrt.

Bis wo müsst ihr denn nach der Ankunft in Whittier fahren?

Gruß
Bootie


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 02/13/18 um 00:50:17
Bis Seward, ca. 2 Std. Fahrt


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Bootie am 02/13/18 um 00:59:54
Die Fähren fahren in der Regel pünktlich los und ich glaube, die Fährfahrt dauert so um 4-5 Stunden.

Dann wärt ihr zirka 16:00/17:00 Uhr in Whittier - die genauen Ankunftszeiten findest du aber in dem oben erwähnten Link (steht auch in euren Reiseunterlagen).
Ein bisschen Zeit verliert ihr dann durch die Fahrt durch den Tunnel hinter Whittier.

2 St. Fahrt schaft ihr dann auch - es ist ja noch lange hell um diese Zeit.

Falls du sonst noch Fragen hast... frag nur.


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: anja am 02/13/18 um 18:02:22
Hallo Petra,
wir sind immer den Tag vorher, soweit das Fährbüro geöffnet war (ist nicht immer der Fall, nur wenn an dem Tag Fähren kommen/gehen) und haben uns nach der Fähre erkundigt. Ansonsten wie vorgeschlagen im Internet nachschauen. Und nicht zu knapp am Terminal ankommen, ihr müsst im Office einschecken, mit Reisepass. Dann bekommt ihr eine Art Ticket, das ihr von innen an die Windschutzscheibe kleben müsst und ihr bekommt eure Spur genannt, in der ihr euch anstellen müsst. Beim Boarden noch mal Pässe bereithalten. Und nehmt alles mit an Deck, was ihr meint zu benötigen (Jacke, Mütze, Kamera etc.). Denn ihr könnt während der ganzen Fahrt nicht mehr aufs Autodeck, das wird abgeschlossen bis kurz vorm Zielhafen.
Viel Spaß
Anja


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 02/13/18 um 22:43:27
Hallo Anja, hallo Bootie,
vielen Dank für Eure Antworten, die mir sehr geholfen haben.
Wir wollen nach der Ankunft 1 Nacht in Seward verbringen und am anderen Tag geht es nach Anchorage, wo wir erst abends ankommen müssen. Reicht da die Zeit aus voher einen Stopp im Kenja Ford N.P. am Gletscher sowie am Alaska Wildlife Conservation Center einzulegen?
Habe nun festgestellt, dass es durch die lange Fahrt mit der Fähre besser gewesen wäre bei der Planung 2 Nächte in Seward einzuplanen, müssen jetzt aber das Beste daraus machen.
LG Petra


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Truck_Camper am 02/14/18 um 11:55:13
Hallo
eine Kenai Fjords Tour würde schon gehen, Abfahrt: 8.00, dauert 6 Std. . Kosten: $146.-- p.P.
Nachher noch nach Anchorage; na ja.... würde ich mir jetzt nicht antun. Fahrt ca. 3 Std.

TC


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 02/14/18 um 12:24:56
Hallo TC,
wir wollen nicht die Schiffs-Tour machen.
Man kann doch in den Nationalpark fahren und dann zum Exit Gletscher laufen....  Es stellt sich die Frage, muss/soll man da hin? Gletscherzungen etc. haben wir bereits in Südamerika gesehen.

Fernen wollen wir den Wildlife Conservation Center besuchen bevor wir die Fahrt nach Anchorage antreten.
Liegt das weit auseinander?  

LG Petra


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Bootie am 02/14/18 um 15:41:20

[quote author=Petra link=board=01&num=1518468641&start=0#9 date=02/14/18 um 12:24:56]
Fernen wollen wir den Wildlife Conservation Center besuchen bevor wir die Fahrt nach Anchorage antreten.
Liegt das weit auseinander?  
LG Petra
[/quote]

Von Seward bis zum Wildlife Conservation Center sind es gut 1 1/2 St. Fahrt und von Wildlife Conservation Center bis Anchorage noch eine gute Stunde. Es liegt quasi auf/an der Strecke.
Aber du willst ja auch Zeit im WCC verbringen... Da kann man länger rumschlendern...  ;)

Bootie


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Truck_Camper am 02/14/18 um 17:51:42
Hallo

Man kann doch in den Nationalpark fahren und dann zum Exit Gletscher laufen....  Es stellt sich die Frage, muss/soll man da hin? Gletscherzungen etc. haben wir bereits in Südamerika gesehen.



Kannst du natürlich schon, ob das ein muss ist, sicher nicht.
Du hast ja den Worthington Glacier auf dem Weg nach Valdez; beide brauchst du sicher nicht. Das Wetter entscheidet!

Ich persönlich muss nicht w/ den Glacier nach AK, diese habe ich zu Hause zu Hauf,ausser kalbernde sehe ich eigentlich nur in AK.

Gruss
TC


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 02/14/18 um 19:14:42
Hallo,
vielen lieben Dank Bootie und TC. Ihr habt mir sehr geholfen. Den Gletscher lassen wir weg und gehen in den Wildlife Conservation Center. Man muss sich ja kurz vor der Abreise nicht mehr Stress machen wie sein muss ;)

Letzte Frage: Muss/soll man für die Busfahrt in den Denali Park Tickets vorher kaufen/bestellen?
Wir kommen dort am 02.Juli an und wollen am 3. Juli in den Park, übernachten jedoch außerhalb.
Wenn ja, hat jemand einen Link für mich  für die Buchung?
Wenn nein, wann muss man dort sein - reicht 8 Uhr?
LG


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: anja am 02/15/18 um 10:35:24
Hallo Petra,
hier ist der Link für die Bustouren im Denali.
https://www.reservedenali.com/oder über www.nps.gov/dena
Das ist die Parkseite und Du wirst von da weitergeleitet, wenn Du auf "Explore" gehst.
Dort kannst Du auch die Fahrpläne mit Dauer und Preisen ganz genau einsehen.
Ich denke, im Sommer ist es besser zu reservieren, damit ihr eure Wunschtour bekommt.
Denn es sind dann auch Buscruises unterwegs, die ganze Buskontingente für ihre Gäste kaufen. Ist uns im Herbst so passiert, da mussten wir mit der Tour etwas flexibel sein. War aber kein Problem, wir hatten 3 Tage Denali eingeplant, was bei euch ja nicht der Fall ist.


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 02/15/18 um 12:49:47
Hallo Anja,

vielen Dank für Deine Antwort und die 2 Links.
Welche Tour hattet Ihr gemacht: Denali Natural History T. oder Tundra Wilderness T. ? Bei der längeren Tour soll man ja lt. Angaben Tiere sehen....
LG


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Truck_Camper am 02/15/18 um 17:51:23
Am Besten wählst du die "normale" Denali Shuttle Tour mit den grünen Bussen.

Und ob du Tiere siehst......., das wirst du dann sehen, wann und wie viele!

Gruss
TC


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: anja am 02/16/18 um 10:45:03
Da kann ich mich TC nur anschließen. Wir haben noch nie eine andere Tour als die mit den grünen Shuttlebuses gebucht. Das sind hop on - hop off Busse. Falls Du also mal zum Wandern aussteigen möchtest, geht das. Du kannst dann wieder mit jedem grünen Bus fahren der Platz frei hat, Stehplätze gibt es aus Sicherheitsgründen nicht. Ob Du Tiere siehst ist immer Glückssache. Es hängt auch viel davon ab, wie gute Augen die Mitreisenden im Bus haben. Der Busfahrer hält auf Zuruf für Tiere an, also, schön wachsam sein  ;) Da das Wetter auch im Sommer besch...sein kann, dann möchtest Du nicht 9h im Bus bis nach Wonderlake sitzen, ist vielleicht die Tour bis Eilson (von wo man bei tollem Wetter auch den Denali sehen kann), eine Möglichkeit. Und falls Du dann immer noch bis Wonderlake fahren möchtest, kannst Du im dortigen Visitorcenter ein Upgrade bis dahin buchen, sofern Plätze frei. Hier aber unbedingt vorher den Fahrplan studieren, ob passend zu eurem Bus eine sinnvolle Wonderlakeverbindung existiert. Oder Augen zu und durch bis Wonderlake, egal welches Wetter. Oder Geld verschenken und ab Eilson mit dem nächsten freien Bus wieder zurück. Auch hier gilt wieder: Achtung Fahrplan!
Und falls ihr kälteempfindlich seid, unbedingt Schal und Mütze mit in den Bus nehmen. Das sind alte Schulbusse mit diesen "speziellen" Schiebefenstern, die bei rauen Strassenverhältnissen gerne mal auf gehen, dann zieht es. Und je weiter hinten im Bus, desto weniger bekommt man von der Heizung mit. Aber vielleicht habt ihr ja einen super Sommer :) Have fun and enjoy


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: North am 02/16/18 um 11:12:13
Ich plädiere auch für die normalen grünen Busse. Ich finde, da kriegt man genug mit, die Fahrer erzählen auch oft ein bisschen was, und bei Tiersichtungen wird auch ausreichend angehalten, damit alle knipsen können.


[quote author=anja link=board=01&num=1518468641&start=15#16 date=02/16/18 um 10:45:03]
Falls Du also mal zum Wandern aussteigen möchtest, geht das. [/quote]

Es sei denn, es sind Bären in der Nähe. :D Dann lassen die niemanden raus. Da muss dann wohl eine gewisse Mindeststrecke weiter gefahren werden, bevor man wieder aussteigen darf.

[quote author=anja link=board=01&num=1518468641&start=15#16 date=02/16/18 um 10:45:03]Und falls ihr kälteempfindlich seid, unbedingt Schal und Mütze mit in den Bus nehmen. Das sind alte Schulbusse mit diesen "speziellen" Schiebefenstern, die bei rauen Strassenverhältnissen gerne mal auf gehen, dann zieht es. Und je weiter hinten im Bus, desto weniger bekommt man von der Heizung mit. [/quote]

Das ist witzig, irgendwo hat hier schon mal jemand was über niedrige Bustemperaturen geschrieben, aber bei mir gab's die bisher nie (August und September). Wenn der Bus voll ist und zu selten die Fensterklappen aufgemacht werden, kann's da auch ganz schnell stickig werden. Einmal (September) war auch mal diese gruslige Heizung an, aber da war ich glücklicherweise nicht die Einzige, die die Fahrerin darum gebeten hat, diesen Turbofön wieder auszuschalten.

Ansonsten stimme ich natürlich zu, dass man sich warme Kleidung mitnehmen soll (auch wenn man nicht verfroren ist), da es bei den Stopps - vor allem den höher gelegenen - schon mal ganz schön frisch und vor allem auch oft windig sein kann, wenn man da so aus dem (mehr oder weniger) warmen Bus rauskommt. Da ist also wie üblich Zwiebelsystem am besten.

Was die Strecke angeht: Ich weiß, dass hier die Meinungen auseinandergehen, aber ich persönlich würde mir die Wonderlake-Tour Hin und zurück nicht an einem Tag antun (ich war bisher erst einmal dort, aber mit 2 Übernachtungen auf dem Wonderlake Campground). Und gerade bei gutem Wetter will man ja erst recht nicht den ganzen Tag im Bus sitzen. Eielsen finde ich da schon viel entspannter. Man hat die Möglichkeit, sich dort länger aufzuhalten (ok, ist auch nur bei gutem Wetter sinnvoll) und dann mit einem späteren Bus zurückzufahren. Oder eben unterwegs irgendwo aussteigen usw.
Für kleine und mittlere Wanderungen auf markierten Pfaden eignet sich übrigens auch der Savage River Rest stop, bei Meile 15. Wenn man dort auf der Rückfahrt aussteigt und sich eine Weile die Füße vertritt, hat man danach noch mehr Busse zur Auswahl, um zurück zum Parkeingang zu kommen. Zusätzlich zu den normalen grünen Bussen fahren auf den ersten 15 Meilen nämlich noch die sog. Courtesy Shuttles (in beide Richtungen kostenlos), alle 2 Stunden.


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 02/16/18 um 17:25:34

[quote author=anja link=board=01&num=1518468641&start=15#16 date=02/16/18 um 10:45:03]
Da kann ich mich TC nur anschließen. Wir haben noch nie eine andere Tour als die mit den grünen Shuttlebuses gebucht. Das sind hop on - hop off Busse. Falls Du also mal zum Wandern aussteigen möchtest, geht das. Du kannst dann wieder mit jedem grünen Bus fahren der Platz frei hat, Stehplätze gibt es aus Sicherheitsgründen nicht. Ob Du Tiere siehst ist immer Glückssache. Es hängt auch viel davon ab, wie gute Augen die Mitreisenden im Bus haben. Der Busfahrer hält auf Zuruf für Tiere an, also, schön wachsam sein  ;) Da das Wetter auch im Sommer besch...sein kann, dann möchtest Du nicht 9h im Bus bis nach Wonderlake sitzen, ist vielleicht die Tour bis Eilson (von wo man bei tollem Wetter auch den Denali sehen kann), eine Möglichkeit. Und falls Du dann immer noch bis Wonderlake fahren möchtest, kannst Du im dortigen Visitorcenter ein Upgrade bis dahin buchen, sofern Plätze frei. Hier aber unbedingt vorher den Fahrplan studieren, ob passend zu eurem Bus eine sinnvolle Wonderlakeverbindung existiert. Oder Augen zu und durch bis Wonderlake, egal welches Wetter. Oder Geld verschenken und ab Eilson mit dem nächsten freien Bus wieder zurück. Auch hier gilt wieder: Achtung Fahrplan!

Hi Anja,
bei den 2 Links, die Du angegeben hast, kann ich keine "grüne" Busse sehen - oder ich bin blind  ;)  Ich denke der Tour-Preis wird auch wohl der gleiche sein wie die andere, oder? Mit den Fahrplänen stehe ich auch auf Kriegsfuss - oh mein Gott  ???


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Eleanor am 02/17/18 um 11:44:15
Hallo,
guck mal, das sind die Shuttle Busse


[url][/url]https://www.nps.gov/dena/planyourvisit/shuttles.htm

viele Grüße,
Eleanor


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 02/17/18 um 21:04:20

Hallo,
guck mal, das sind die Shuttle Busse


[url][/url]https://www.nps.gov/dena/planyourvisit/shuttles.htm

viele Grüße,
Eleanor

Hallo Eleanor,
vielen Dank für den Link :)

Viele Grüße
Petra


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 02/17/18 um 21:18:17
Hallo,

vielen Dank Euch allen. Ihr habt mir sehr geholfen. Haben die Busfahrt bis Eielson VC ins Auge gefasst, die 8 Std. werden wir überstehen.  
Werde in den nächsten Tagen versuchen im grünen Bus zu reservieren.

Viele Grüße
 Petra  


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: BeateR am 03/02/18 um 10:48:16
Hallo,

im Gegensatz zu den anderen hier haben wir bisher immer (dreimal) die Bustour zum Wonderlake gemacht.
Ja, man bekommt blaue Flecken am Allerwertesten, die Sitze sind fürchterlich!! Aber ich finde, es lohnt sich. Und wir werden diese Tour jetzt im Mai  nocheinmal machen.

Allerdings übernachten wir immer am Teklanika Campground. Da fällt schon mal eine Stunde Fahrzeit weg.

Vorbuchen scheint aber in der Saison unbedingt nötig.

Beate




Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 03/02/18 um 12:08:45
Hallo Beate,
habe inzwischen die Bus-Tour bis Eielsen VC für den 3. Juli gebucht.
Wünsche Euch einen schönen Urlaub und gutes Wetter.

VG Petra


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Bootie am 03/02/18 um 18:25:10

[quote author=BeateR link=board=01&num=1518468641&start=15#22 date=03/02/18 um 10:48:16]
Im Gegensatz zu den anderen hier haben wir bisher immer (dreimal) die Bustour zum Wonderlake gemacht.
Ja, man bekommt blaue Flecken am Allerwertesten, die Sitze sind fürchterlich!! Aber ich finde, es lohnt sich. Und wir werden diese Tour jetzt im Mai  nocheinmal machen.
Beate
[/quote]

Hallo Beate, ich hatte dich schon vermisst - du warst sicher wieder unterwegs... Darf man fragen, wohin es sich verschlagen hat? ;D

Hey, wow, wieder Alaska im Mai! Du Glückliche!!

Bootie


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: BeateR am 03/02/18 um 23:13:58
Hallo Bootie,

wir "waren" nicht unterwegs, wir sind es immer noch. Wir sitzen gerade hier in Hobart am Airport und warten auf unseren Flug nach Melbourne.
In den letzten 4 Wochen waren wir mit dem Camper auf Tasmanien unterwegs und hatten keine Internet-Verbindung. Jetzt gehts noch für 1 Woche nach Australien (Melbourne - Sydney) und dann wieder heim.

LG
Beate


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Petra am 03/03/18 um 13:30:23


Hallo Bootie,

wir "waren" nicht unterwegs, wir sind es immer noch. Wir sitzen gerade hier in Hobart am Airport und warten auf unseren Flug nach Melbourne.
In den letzten 4 Wochen waren wir mit dem Camper auf Tasmanien unterwegs und hatten keine Internet-Verbindung. Jetzt gehts noch für 1 Woche nach Australien (Melbourne - Sydney) und dann wieder heim.

LG
Beate

Hallo Beate,
da werde ich demnächst nochmals auf dich zukommen. Wir haben vor 2019 nach Australien für 2-2,5 Monate zu fliegen und wissen noch nicht, ob wir unsere Tour mit Camper oder Auto machen bzw. Ostküste und Outback oder auch Westküste etc.
Wie kann ich am Besten diesbezüglich Kontakt mit dir aufnehmen?

LG
Petra


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: Bootie am 03/03/18 um 16:13:20

[quote author=BeateR link=board=01&num=1518468641&start=15#25 date=03/02/18 um 23:13:58]
Hallo Bootie,
wir "waren" nicht unterwegs, wir sind es immer noch. Wir sitzen gerade hier in Hobart am Airport und warten auf unseren Flug nach Melbourne.
In den letzten 4 Wochen waren wir mit dem Camper auf Tasmanien unterwegs und hatten keine Internet-Verbindung. Jetzt gehts noch für 1 Woche nach Australien (Melbourne - Sydney) und dann wieder heim.
LG
Beate
[/quote]

WOW - du Globetrotter aber auch!!  ;D
Dann guten Flug und viel Spaß weiterhin!!
Viele Grüße
Bootie


Titel: Re: Alaska-Yukon
Beitrag von: BeateR am 03/09/18 um 23:44:10
Hallo Petra,
schreibe mir doch eine PN übers Forum mit Deiner e-mail-Adresse. Ich melde mich dann nach meiner Rückkehr nächste Woche.

Beate