Alaska-Info Forum
         Allgemein
           Thema von: Reni am 01/09/18 um 14:44:39

Titel: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/18/16 um 20:33:53
Hallo alle zusammen,
ich bin neu im Forum, mein Name ist Renate, ich lebe in der Nähe von Mainz und freue mich auf unseren ersten Yukon-Alaska Urlaub. Es geht los am
07.08.2016 bis 28.08 2016.
Flüge sind gebucht, TC auch, Reise Beginn ab Whitehorse.
Wir freuen uns auf die Natur, Tiere, Landschaften, schöne CGs, die Weite und hoffentlich Menschenleere Highways.
Und so habe ich mir in etwa unsre Route vorgestellt:

1.       Whitehorse -  Carmacks                 177 km    CG?   vielleicht   Frenchman Lake              
2.       Carmacks     - Dowson                     356 km    CG   „Yukon River Campground“
3.       Dowson   -  Tok über TOW             303 km    CG?    vielleicht „Moon Lake Campground“
4.       Tok  -  Tangle Lake (über Paxon)   354 km    CG     am “Round Tangle Lake“
5.       Tangle Lake  -  Denali                      246 km    CG    „Savage River Campground“  (Vorbuchen)
6.       Denali                                                0
7.       Denali  ?                                            0
8.       Denali - Talkeetna                           265 km     CG?
9.       Talkeetna -Tolsona                         329 km     CG „Tolsona Wilderness Campground“
10.       Tolsona -Valdez                               215 km     CG?
11.       Valdez – Kenny Lake                       150 km     CG „Kenny Lake Campground“
12.       Kenny Lake –Yarger Lake               371 km     CG am Yarger Lake – „Lakeview  Campground“
13.       Yarger Lake – Kluane Lake             272 km
14.       Kluane Lake                                      0
15.       Kluane Lake – Heines                     354 km      CG „Salmon Run CG“
16.       Heines                                               0
17.       Heines-Fähre Skagway- Carcross 134 km      CG?
18.      Carcross - Fox Lake oder Laberge 139 km      CG?
19.      
20.      
21.      WoMo Rückgabe (ich hoffe das geht am Sonntag)

Ich freue mich über jede Anregung, Tipps und Ratschläge.
Vielleicht noch kurz was uns wichtig ist: tolle Landschaften, Natur und Tiere gibt es in dieser Region ohnehin, wir lieben aber auch das Leben auf dem CG, deswegen sollten die schön ruhig und in der Natur liegen, auch ohne Dusche :), für Tipps bin ich euch sehr dankbar.
Wir wandern sehr gerne und einen Rundflug und Bootausflug würde ich vielleicht auch noch einplanen. Hier auch bitte, bitte Anregungen.
Ich danke euch im Voraus und freue mich auf eure Tipps.
Liebe Grüße und einen schönen Abend noch.
Renate  



Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: BeateR am 01/18/16 um 21:25:04
Hallo Renate,

nocheinmal herzlich willkommen.

Ich finde Deine Route sehr gut und auch gut machbar, bis auf ein paar Anmerkungen:

Am 1. Tag, also am Tag der Womo-Übernahme, werdet Ihr nicht mehr bis Carmacks kommen. Es wird schon Mittag sein, bevor Ihr das Womo habt. Dann müsst Ihr noch einkaufen.
Als Campingplatz kann ich den Fox Lake oder Lake Laberge empfehlen.

Von Dawson bis zum Moon Lake erscheint mir etwas weit. Schau mal ob Dir der West Fork CG zusagen würde. Der kommt schon vor Tok. Dort haben wir schon zweimal übernachtet und konnten im See einen Biber beobachten.

Im Denali NP übernachten wir immer am Teklanika GC. Aus dem einfachen Grund: das ist der CG zu dem man am weitesten selber fahren darf, da er am weitesten "hinten" im NP ist. Man kann also die An- und Abfahrt schön langsam machen und geniessen.
Ausserdem kann man den TEK-Pass für die Busfahrt kaufen und der ist günstiger als das Ticket für den Camper Bus.
Und dann kommt noch dazu. dass man morgens 1 Stunde länger schlafen kann und trotzdem noch im 1. Bus sitzt, denn so lange dauert es, bis der Bus zum Teklanika kommt.

Man muss den Teklanika zwar für 3 Nächte buchen und zahlen, aber wenn man nach der 2. Nacht abfährt kümmert sisch auch niemand drum.

Von Haines jkt nach Haines gibts einen sehr schönen Campingplatz am Lake Dezadeash.

In Haines solltest Du unbedingt am Campingplatz im Chilkoot Lake Provincial Park übernachten. (nicht verwechseln mit Chilkat lake).
Auf dem Weg zum CG kommst Du an einem kleine Fluss vorbei und dort kannst Du ganz bequem vom Auto aus den Grizzley Bären beim Lachse fischen zuschauen.

Ob die Womo Rückgabe am Sonntag möglich ist, müsste Dir doch Dein Reiseveranstalter sagen können?

Und noch was: wir haben dort oben noch nie einen Campingplatz vorgebucht und immer ein Plätzchen gefunden.
Du kannst also ganz spontan entscheiden, wie weit Ihr fahren wollt.

LG
Beate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Kokanee am 01/19/16 um 03:29:44
Im Kluane gibt es diverse Tageswanderungen. Ich weiß jetzt nicht, was man um den Kluane Lake so machen kann, würde aber auch eher hinter Haines Jct.  Station machen und dann eben dem Kluane mal mindestens 2 Tage gönnen. Vom Kathleen Lake CG kann man gleich starten, so ne Aussichtstour. King*s Throne - das dauert schon einen Tag, man kann natürlich vorher umdrehen. yukonhiking.ca listet Einiges auf.
Ein Rundflug über die Gletscher bietet sich natürlich da auch an, weiß nicht, was das kostet.

Dawson City hat ab 11. August Discovery Days - aber auch ohne Festivitäten würde ich da ebenfalls mal einen Nichtfahrtag einlegen.


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/19/16 um 06:45:46
Guten Morgen,
herzlichen Dank für eure Antworten und wertvolle Tipps. Die helfen mir enorm in meiner weiteren Planung.
Hallo Beate, der erste Tag wird sofort geändert, Übernachtung am Fox Lake oder Lake Laberge. Von dort sind aber noch fast 500 km nach Dawson, da werden wir spontan entscheiden ob wir das in einer Tour fahren.
Der West Fork Campground am Taylor Highway ist genau nach meinem Geschmack und Biber Beobachtung super!
Denali NP war die Überlegung Teklanika GC oder Savage River CG.
Der CG am Lake Dezadeash und CG am Chilkoot Lake stehen auch schon auf meiner Liste.
Hallo Kokanee, ich habe auch eigentlich Kluane und nicht Kluane Lake gemeint, wird sofort geändert, zwei Tage Kluane für Wanderung oder Rundflug.
11. August in Dawson wäre gerade unsere Zeit. Discovery Days finde ich toll aber ob wir dann dort einen Platz auf dem CG bekommen?
LG
Renate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: BeateR am 01/19/16 um 10:20:24
Hallo Reni,

bei den geplanten Wanderungen müsst Ihr aber gut auf Bären aufpassen. Gerade im Kluane NP sind sehr viele unterwegs. Das hat uns im Yukon und Alaska eigentlich immer von längeren Wanderungen abgehalten. Ich habe einfach vor Bären sehr viel Angst.

Im übrigen: Schau mal in Deine PN!!

LG
Beate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/19/16 um 10:24:46
Hallo,
ich kann mich immer noch nicht so richtig entscheiden ob wir nach Valdez oder doch nach Seward fahren sollen. Wo sind die Bootstouren schöner? Wo gibt es mehr Tiere zu beobachten? Wo übernachte ich in Valdez?
Kann mir da jemand helfen?

??? ???
LG Renate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/19/16 um 10:43:22
Hallo Beate,
ich habe auch Angst vor Bären, aber vielleicht kann man in Kluane eine geführte Tageswanderung mit einem Ranger unternehmen.  
LG Renate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Truck_Camper am 01/19/16 um 12:37:20
Hallo
Kurz noch meine subjektiven Einschätzungen:

Fox Lake/Lake Laberge im direkten Galopp geht natürlich, bist aber sicher 7 Std. hinter dem Lenkrad; m.M. nicht zu empfehlen.
Mach einen Stop unterwegs oder dann ev. in Mayo am Badesee.(Five Mile Lake)
West Fork am Tow ist sicher i.O., würde aber trotzdem eher in Tok oder Umgebung nächtigen; du wirst ja vermutlich wieder einkaufen wollen,da bietet sich Tok an. Du solltest ja nicht "zu viel" Fleisch/Gemüse/Früchte über den USA Border mitnehmen. Könnte dann sein, dass der Officer, bei einer Kontrolle diese Esswaren konfisziert!
Tangle Lakes sind schön; aber oft auch Moskitos verseucht; wie eigentlich der ganze Denali HWY, diesen nur nutzen wenn du trockene Gravel vorfindest, also vorher abklären.
Denali Hwy wird euch strapazieren, da ist viel Zeit gefragt!!
Savage geht auch i.O, hat dort auch kleine Trails.
Teklanika mögen viele, ich hingegen möchte flexibel bleiben und je nach Wetter dann reagieren können.
Daher sind eher der Riley/Savage meine Cg's.
Im Moment bekommst du dort noch freie Sites, diese aber rasch reservieren.

Eine Boots Tour machst du als Erstling am Besten in Seward. (Kenai Fjords Tour), das aber erst spontan vor Ort, falls das Wetter es zulässt.

Am Kluane NP hast einige Trails, siehe hier:
http://www.pc.gc.ca/eng/pn-np/yt/kluane/activ/1/a.aspx#RG

Der Kluane hat die grösste Grizzly Population in AK, also
die notwendige Vorsicht walten lassen!

Ob du nach der Etappe Kluane-Haines im Chilkoot CG noch einen Platz findest, das wage ich nun zu bezweifeln.
Du hast ja Alternativen; einen Super CG hättest du direkt in Haines; zwar privat aber super.
Das ein kurzer Abriss meiner Gedanken.

Gruss
TC


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: BeateR am 01/19/16 um 13:26:30
Hallo Truck-Camper,

da hat Dein PC ein paar Worte verschluckt  ;D
Du meintest sicher: vom Fox Lake/Lake Laberge bis Dawson....

Es stimmt, das ist eine lange Fahrt. Aber nach meiner Meinung ist dies die uninteressanteste Strecke auf der gesamten Tour. Vor allem, wenn man nicht an Minen etc. interessiert ist.

Wir haben bisher immer, mit einer kurzen Wanderung zu den five finger rapids, 8 Stunde gebraucht. Wenn man also früh um 8.00 h losfährt kommt man irgendwann zwischen 16.00 h und 17.00 an.

Es ist ja schon ein paar Jahre her, dass ich dort oben war. Ist es denn unterdessen wirklich so voll geworden, dass man abends am Chilkoot Lake Gefahr läuft, keinen CG mehr zu bekommen? Als wir das letztemal dort waren (auch Ende August), sind wir erst bei Dunkelheit angekommen, weil wir uns nicht von den Bären trennen konnten. Und trotzdem waren noch jede Menge Stellplätze frei.

Wenn sich das inzwischen so geändert hat, dann muss man ja wirklich völlig umdenken.

Der CG in Haines liegt ja schön (ich nehme an, Du meinst den direkt am Meer) Und er hat auch jede Annehmlichkeit. Trotzdem würde es mir dort nicht gefallen, denn die Womos stehen dicht an dicht und schön eng in der Reihe, jedes mit 1 Meter Raum zwischen dem Nächsten. Das haben wir im Europa genug, muss ich in Alaska nicht haben.

LG
Beate



Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/19/16 um 15:20:42
Hallo Truck Camper,
von Fox Lake bis Dawson ist definitiv zu weit, da werden wir dazwischen ein stopp einlegen.
Mir ist noch aufgefallen, dass wir in Denali grad übers Wochenende sein werden, das wollte ich auf jeden Fall vermeiden  
>:( es ist mit Sicherheit voller. Teklanika oder Savage überlege ich noch. Chilkoot CG möchte ich unbedingt haben, da muss man sich was einfallen lassen. Seward oder Valdez entscheidet das Wetter :)
Ich danke dir für die Tipps Truck Camper
LG Renate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/19/16 um 15:56:07
"Der CG in Haines liegt ja schön (ich nehme an, Du meinst den direkt am Meer) Und er hat auch jede Annehmlichkeit. Trotzdem würde es mir dort nicht gefallen, denn die Womos stehen dicht an dicht und schön eng in der Reihe, jedes mit 1 Meter Raum zwischen dem Nächsten. Das haben wir im Europa genug, muss ich in Alaska nicht haben."LG Beate


Ich mag die "Ölsardinen in der Dose" Campgrounds auch nicht  :( :-/
LG Renate




Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Kokanee am 01/19/16 um 20:00:27
Der Platz in Haines hat viel von einem Parkplatz  :D - aber man kann da mit Duschmarke duschen gehen, man mus nicht Kunde sein. Insofern scheinen mir die Betreiber recht nett und es ist allg. eine Gelegenheit, sich das US-Camperleben zu bekucken. Irgendwann sind sich diese lauschigen Campings am See doch recht ähnlich.

Bären im Kluane: es gibt umfangreiche Einführungen im visitor centre, die wissen tendenziell auch, wo was los ist, außerdem seid ihr schon mal zu zweit, außerdem sind da auch andere Leute mal unterwegs und das einfachste Mittel hat man dabei: Lärm machen. Wie viel, kann man selbst justieren. Um die Zeit haben sie genug Beeren zu fressen. Mancher Wanderweg führt da natürlich lang, wo die Beeren wachsen.  :) Man muss ja auch nicht glauben, so ein Grizzly könne nicht in ein Wohnmobil einbrechen, die haben doch ziemlich lächerliche Türen.

Der Klondike-Hwy ist ziemlich Yukon - Bäume, flach. Ich sehe da kein Problem, mal durchzufahren, statt ständig zu stückeln und sich wieder neu irgendwo einzurichten, weil man ja weiß, es wäre anders nicht entspannt.
Sonst gibt es vor Ort so eine Hwy-Broschüre, da ist alles detailliert aufgelistet. Allg. kann ich nur empfehlen auszusteigen. Das mit dem Tierreichtum von den Haupt-Hwys aus ist eher weniger gegeben, der Hwy 1 ist eine ziemliche Autobahn geworden. Es wimmelt nicht an jeder Ecke, zumal ja schon noch Platz ist und die Populationen weit geringer sind als so europ. Abenteurer immer mal denken. Sogar moose haben stellenweise inzwischen Schutzbedarf.


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Truck_Camper am 01/19/16 um 20:02:09
Hallo

Nein, ich meine nicht den Canal Marine, sondern den:

http://hitchuprv.com

Was die Belegung des Chilcott CG angeht, vor 2 Jahren Ende Juni, war er nach 17.00 schon fast voll besetzt; das ist sicher in der Lachswanderungszeit mit  Bären sicher noch prekärer.
Das letzte mal Ende Aug., waren wir schon vor dem Mittag vor Ort, da hat es noch gepasst.
Klar, eine Chance hat man immer!

Gruss
TC


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: BeateR am 01/19/16 um 20:17:47

[quote author=Kokanee link=board=01&num=1453145633&start=0#11 date=01/19/16 um 20:00:27]
Man muss ja auch nicht glauben, so ein Grizzly könne nicht in ein Wohnmobil einbrechen, die haben doch ziemlich lächerliche Türen.

[/quote]

Ein Grizzley wird auch gar keine Tür benötigen, um in ein Womo zu kommen. Der geht einfach durch die Wand  :o

Aber mal ehrlich: hast Du schon irgendwann mal was davon gehört, dass ein Grizzley oder Schwarzbär in ein Womo eingebrochen ist? Wir haben einige male die Parkrancher in div. Parks gefragt. Überall bekamen wir zur Antwort, dass zwar schon Bären in PKW eingebrochen wären, wenn da was essbares sichtbar war. Aber noch nie ein Vorfall in einem Womo war. Anscheinend haben es die Bären noch nicht gemerkt, dass da was zu holen wäre.

Noch zur Wildsichtung: wenn man schön langsam fährt, hat man immer die Gelegenheit, die Tiere, Bären, Elche, Wapitis, neben der Strasse zu sehen. Sie stehen halt nicht unbedingt offen da, sondern sind evtl. ein Stück den Berg hoch, oder in den Büschen. Wer da schnell vorbeifährt, sieht natürlich nichts.

LG
Beate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Kokanee am 01/19/16 um 20:25:43
Ich bin bisher nur mal aus so einem Wohnmobil ausgestiegen und hatte beim Türöffnen gleich irgendein Plastikteil in der Hand bzw. irgendwas ist beim Scharnier sofort abgebrochen.  :D


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/19/16 um 20:47:41
Kokanee danke für deine Ideen und Anregungen.

TC zum CG in Haines: wir hatten schon öfters ein Trick angewendet, wenn wir unbedingt ein CG bekommen wollten, in dem Fall eine Übernachtung in Haines, egal wo und nächsten Tag auf den Chilkoot CG umziehen, es ist dann nicht mehr weit (halbe Stunde);)
LG Renate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Truck_Camper am 01/19/16 um 20:49:08
@Kokanee
Um die Türe zu öffnen, musst du halt die Falle drücken, dann hast keine Plastikteile in der Hand. ;)
Klar kann man  500 km durchrattern, wenn du das willst, dann ist das ja OK, aber Neulinge sollen doch so eine Stecke auch etwas geniessen, das vorallem noch mit einem RV. Das abendliche Feeling am Camp Fire ist doch immer wieder etwas tolles.
Du gehörst ja der PKW Fraktion an, demnach kennst du halt sowas vermutlich nicht.

Gruss
TC


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/19/16 um 20:54:19
Das ist langsam nicht mehr lustig was ihr da über die Bären schreibt ;) Vielleicht kann ich noch umbuchen.:-/
Gruss Renate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/19/16 um 21:01:18
"aber Neulinge sollen doch so eine Stecke auch etwas geniessen, das vorallem noch mit einem RV. Das abendliche Feeling am Camp Fire ist doch immer wieder etwas tolles."
Gruss
TC


Ja ganz nach meinem Geschmack:)




Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Truck_Camper am 01/19/16 um 21:24:47
Hallo Reni
Sehe das Problem "Bären" nicht so eng.
In jedem Visitor Center wirst du ausführlich, auch schriftlich über das Verhalten in Bäengebieten informiert.
Wir besuchen jetzt Canada schon über 15 mal, sind bis dato noch nie in heikle Situation mit Bären gekommen.
Falls du doch etwas Bammel hast in solchen Gebieten zu wandern, dann lass das einfach oder unternehme leichte Trails.

Gruss
TC


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: BeateR am 01/19/16 um 21:44:43

[quote author=Kokanee link=board=01&num=1453145633&start=0#14 date=01/19/16 um 20:25:43]
Ich bin bisher nur mal aus so einem Wohnmobil ausgestiegen und hatte beim Türöffnen gleich irgendein Plastikteil in der Hand bzw. irgendwas ist beim Scharnier sofort abgebrochen.  :D
[/quote]

Hmh, und was hat das jetzt mit Bären zu tun??
Ich weiss ja nicht, welches Womo von wem das war, aber dem Bären wird es nicht interessieren, ob da ein Scharnier abbricht oder nicht. Er interessiert sich ganz einfach nicht für ein Womo, ob defekt oder nicht.

Reni, lass Dich bitte nicht irre machen. Beim Wandern aufpassen, klar. Aber im Womo wird Dir bestimmt nichts passieren.

LG
Beate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/20/16 um 06:36:08
Guten Morgen,
Beate und TC danke für eure beruhigende Worte. Wir werden schon auf uns aufpassen. :D
Gruss Reni


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/21/16 um 10:54:50
Hallo zusammen,
ich habe eine neue Idee bezüglich der Route.
Wenn ich auf Dawson verzichten würde hätte ich ein Tag gewonnen und somit wäre ich dann in Denali NP nicht am Wochenende 8)
Meine Frage: ist TOW ein Muss oder kann ich vielleicht auf Dawson und TOW verzichten? :-/
LG Reni


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: BeateR am 01/21/16 um 11:20:29
Hallo Renate, guten Morgen,

klar, ein "MUSS" gibts im Urlaub sowieso nicht.

Aber der TOW ist schon etwas anders, als die übrige Tour. So hoch kommst Du auf der ganzen Strecke nicht mehr. Und gerade auf dieser Strecke haben wir jedesmal Grizzleys an den Hängen rechts und links der Strasse gesehen.

Bevor ich auf Dawson und den TOW verzichten würde, würde ich lieber am Fox Lake oder Lake Laberge so früh wie irgend möglich losfahren und durchfahren.

Wie geschrieben, wir sind schon jedesmal durchgefahren und haben trotzdem die kleine Wanderung an den Five Finger Falls gemacht. Und wenn man im August erst um 16.00 h ankommt ist es ja immer noch hell und man kann noch einiges machen.

Aber natürlich ist das Deine eigene Entscheidung. Aber ich weiss, diese Entscheidung kann schwer fallen.

LG
Beate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Reni am 01/21/16 um 14:23:06
Danke Beate, es ist schwer. Davon hängt auch die weitere Planung ab und wann ich den CG in Denali reservieren soll.
Ich bastele weiter :)
Noch eine Frage, reicht es, wenn ich den Bus in Denali am Tag der Ankunft, für den nächsten Tag reserviere oder soll man das schon von zu Hause machen?
Wir bleiben dort 2 Tage, da würde ich das gerne  wet­ter­ab­hän­gig machen.
LG Reni


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Truck_Camper am 01/21/16 um 17:25:26
Hallo
Der Top of the World ist sicher ein Erlebnis, was du sonst nirgends in ähnlicher Form findest.
Nur, diese Strasse ist mehrheitlich Gravel Road, und bei nasser Witterung nicht so toll zum Fahren.
Daher gilt auch auch hier; lohnend eigentlich nur bei gutem Wetter.
d.h. schon im Voraus das Wetter beobachten!

Gruss
TC


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: North am 01/21/16 um 18:52:39
Ich klinke mich gerade mal kurz ein bezügl. des Top of the World Highway: Unter welchen Umständen ist der denn überhaupt für Mietfahrzeuge "erlaubt"?


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: BeateR am 01/21/16 um 22:00:24

[quote author=North link=board=01&num=1453145633&start=15#26 date=01/21/16 um 18:52:39]
Ich klinke mich gerade mal kurz ein bezügl. des Top of the World Highway: Unter welchen Umständen ist der denn überhaupt für Mietfahrzeuge "erlaubt"?
[/quote]

Hallo,

für Wohnmobile ist er erlaubt. Und mit dem Truck-Camper auch kein Problem. Bei Mietwagen wirds anders aussehen, aber da weiss ich nicht Bescheid.

Gruss Beate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: North am 01/22/16 um 09:37:43
Ok, danke für die Info.   :)


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Frank am 01/07/18 um 11:57:52
Hallo Leute,
ich habe grade so mal alles durchgelesen was es hier so gibt über Yukon & Alsaka, Bären und Touren,

Im August wollen Wir die Big 8 fahren.
Soweit steht alles haben 19 / 20 tage dafür.
Wo ich  mir nicht sicher bin ist woher, beim Start in Whitehorse also fahre ich richtung Dawsen oder richtung Haines?
Soweit ich es hier lese Starten immer alle richtung Dawsen!
Der Top of the World Highway steht immer von Dawson richtung TOK soll er sehr schön sein. Starte ich richtung Haines würde ich den TotW ja von Tok richtung Dawson fahren. Was sagen eure erfahrungen?
Danke für Tips
Frank


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: BeateR am 01/07/18 um 12:19:49
Hallo Frank,

wir sind den TOW bisher wirklich immer von Dawson City nach Tok gefahren, eigentlich ohne einen wirklichen Grund dafür zu haben. Allerdings waren wir immer etwas später im Jahr, sodass dann schon mal die Gefahr besteht, dass der TOW gesperrt ist.
Wenn Du in der entgegengesetzten Richtung fährst, dann willst Du ja sicher über Skagway fahren? Oder wirklich nur, wie es bei Deiner Frage klingt, über Haines Jkt. - Haines und wieder zurück??

Da Du nur sehr wenig Zeit für die "Acht" hast  (bei 20 Miettagen hast Du ja nur 18 Fahrtage) würde ich auf jeden Fall erst nach Dawson fahren. Denn dann könntest Du, wenn die Zeit knapp wird, von Haines Jkt direkt zurück nach Whitehorse, und den Teil Haines - Skagway etc. auslassen.

Beate


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Frank am 01/07/18 um 13:05:47
Hallo Beate,
danke für die schnelle Antwort!
Nein nach Skagway möchte ich nicht,
Also meine Tour Startet in Whiteorse nach Haines Junction richtung TOk über Delta Junction nach Healy dort evtl 3 Tage Denali NP dann Archorage da überlege ich noch Matranuska Gletcher oder Valdez,dann nach Glennmallen wieder über TOK evtl mit einem Stop in Chicken nach Dawson dort gerne den Demster bis zum Polar Circel und wieder Whitehorse.
so ist der Plan ???


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Truck_Camper am 01/08/18 um 19:14:29
Hallo
Du meinst den Artic Circle; dafür brauchst du m.M. 4 Tage hin-und zurück. Jct. 2/5 bis zum Artic C. sind 400km auf normalerweise gut zu befahrender Gravel-Road.
Fährst du mit RV oder PKW?

Wäre eigentlich Jammerschade , wenn du den Haines und Klondike South nicht fahren würdest, ist ja fast ein Verbrechen, die schönsten 2 Abschnitte im Yukon auszulassen!!!!!

TC


Titel: Re: Das erste mal nach Yukon und Alaska
Beitrag von: Bootie am 01/09/18 um 14:44:39
Was den Arctic Circle angeht, kann ich Truck Camper nur zustimmen.
Wir hatten vor 2 Jahren auch daran gedacht, in unserem AK-Urlaub dorthin zu kommen, aber 4 Tage fast nur fahren, um mal einen Schritt hinter den AC zu tun, war es uns nicht wert. Da gibt es wirklich schönere Orte, die man schneller erreichen und wo man so einiges erleben/sehen kann, z.B. eine Bootstour usw.
Nur meine Meinung.
Viel Spaß beim Planen!

Bootie